Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 5.140 mal aufgerufen
 Gesundheit
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
Christa ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2008 18:47
#61 RE: Kastration Zitat · antworten

hallo zusammen

ich bin echt entsetzt über diese so genante diskussion, für mich ist das keine mehr.
übrigens gibt es über die kastration bei hunden von gabi niepel auch ein buch. dieses buch könnt ihr in jedem buchladen kaufen
oder ich besorge euch eins persönlich von gabi (Dr.Gabriele Niepel).
ich weiß echt nicht was euch so geritten hat, einer beleidigt den anderen und meint das es auch noch ok. ist.
die einsiege die hier sachlich geblieben ist, ist in meinen augen daniela und sonst keiner.
und rupp sag jetzt nicht, dass es eine normale diskussion ist, lies dir da zu noch mal alle beiträge genau durch und urteile ganz neutral.



gruß christa


Rupp Offline




Beiträge: 536

04.07.2008 19:41
#62 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Christa,
Du verwechselst sachliche Diskussion mit Meinungsäußerungen über (milde ausgedrückt) Unhöflichkeiten.
Wenn Deine zartbesaitete Seele solches nicht verträgt, solltest Du es gar nicht lesen.

Wenn jemand mit beileidigenden Äußerungen anfängt, muß er sich nicht wundern, daß entsprechend geantwortet wird. Wie's in den Wald reinschallt, so schallt's auch raus. Nur kann mancher das Echo nicht vertragen.
Ob dies jemand für gut oder richtig hält ist seine Sache. Wenn jemand meint, dies zum Ausdruck zu bringen, ist auch das o.k.
Nur Du bist hier nicht unser Moralapostel und Deine Ausdrucksweise (ich bin echt entsetzt - ich weiß echt nicht was euch so geritten hat) ist auch nicht die Allerfeinste. Und mir zu unterstellen, ich würde dies als normale Diskussion bezeichnen wollen, ist auch nicht gerade höflich.
Ich könnte deshalb beleidigt sein. Was ich aber nicht bin.
Ich verkenne nicht Deine gute Absicht, die nach Deiner Meinung hohen Wogen glätten zu wollen und ich finde die Entwicklung, die diese Diskussion aufgrund mangelnder Toleranz oder Mißverständnissen durch ungenaue Ausdrucksweise genommen hat, auch nicht gerade gut. Aber deswegen schweige ich nicht dazu, wenn jemand ausfallend wird, sondern sage meine Meinung dazu, auch wenn sie jemand nicht passt. Was Du übrigens auch gemacht hast.
Wenn sich jemand dämlich verhalten hat, bezeichnet man ihn üblicherweise als dämlich. Dies ist eine persönliche Meinung aufgrund des Verhaltens eines Anderen. Wenn jemand, insbesondere der so Bezeichnete, anderer Meinung ist, ist das sein gutes Recht. Wie es auch mein und Dein und anderer Leute Recht ist, eigene Meinungen zu äußern. Wie soll ich, sag mir dies bitte, höflich ausdrücken, daß ich jemand aufgrund seines Verhaltens für dämlich halte?


Liebe Grüße
Rupp

Jennie Offline




Beiträge: 122

04.07.2008 20:06
#63 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo
Ich wollt nochmal kurz zur Kastration zurückkommen. Habe eben noch dies gefunden:
http://www.drc.de/gesund/kastratr.html (Kastration als Lösung von Verhaltensproblemen beim Rüden?)
Nur für die, die es interessiert. Ich fand es interessant, da dort auch mal angeschnitten wurde, dass um das Kastrieren eines Katers weniger Theater gemacht wird. ;o)

Ich persönlich fand die Diskussion, die sich um das Thema Kastration drehte, völlig in Ordnung. Ich hätte ebenso geschrieben wenn ein Fritz Meier seinen Hund Fiffi in solch jungem Alter kastrieren lassen wollte.
Das Andere, steht auf einem anderen Blatt und dazu hab ich schon geschrieben, es gehört hier NICHT hin.

LG
Jennie

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2008 20:19
#64 RE: Kastration Zitat · antworten

hallo rupp,

für mich gibt es keine dämlichen menschen, nur anders denkende.
ich bin alles andere als zartbesaitet, ich finde es nur unpassend wenn man sich beschimpft
und irgend welche beleidigungen äußert, kein mensch hat das verdient.
du hast ja recht wenn du sagst, dass es meinungen sind, aber eine andere meinung kann
nicht dämlich oder falsch sein nur anders (nicht meine meinung).
das du dich provozieren lässt verstehe ich nicht. du bist doch sonst immer höflich
und sorgst dich um einen guten umgang im forum.

liebe grüße
christa


Rupp Offline




Beiträge: 536

04.07.2008 22:36
#65 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Christa,
ich finde es ebenso unpassend, wie Du, wenn hier plötzlich Leute auftauchen und sich unhöflich gegenüber Anderen verhalten, weil sie glauben, angegriffen zu werden, obwohl dies niemand getan hat. Ich bin im Gegensatz zu Dir sehr wohl der Meinung, daß solche Leute es verdienen, eine entsprechende Antwort zu bekommen. Deine Ansicht, daß die Meinung eines Anderen nicht falsch sein kann, ist falsch.
Ein einfaches Beispiel dazu:
Wir wissen alle, daß Du sehr um Leo's Gesundheit und Wohlbefinden besorgt bist und alles dafür tust, was Du kannst. Wenn jetzt jemand böswillig
behauptet, das wäre nicht so, dann ist das nicht nur anders, sondern auch falsch. Richtig?
Wenn jemand eine solche Behauptung von sich geben würde, wäre dies dumm, weil alle wissen, daß es nicht stimmt. Wenn jemand dies wiederholt tun würde, obwohl es nicht wahr wäre und alle das auch wüßten, wäre dies Verhalten durchaus als dämlich (sehr dumm) zu bezeichnen.

Wenn Du meinst, die Meinung, besser die Äußerung Anderer, könne weder falsch noch dämlich sein, dann ist das Deine subjektive Meinung, die objektiv aber falsch ist.

Im übrigen habe ich mich nicht provozieren lassen, weil ich persönlich nicht betroffen war. Ich bin weder leicht zu ärgern noch zu kränken oder zu beleidigen. Ich war nur der Meinung und bin es immer noch, das meine Antwort auf diese Äußerungen passend war. Ich gebe zu, daß dies nicht gerade eine höfliche Ausdrucksweise war, aber das war auch nicht beabsichtigt. Wenn jemand wie Lobo erst andere Forumsmitglieder und alle pauschal beschuldigt und anschließend die Löschung verlangt, mache ich dass nicht mit. Außerdem würde dies eine Verfälschung der Diskussion
bewirken, wenn Teile davon, auf die sich Antworten beziehen, nicht vorhanden sind. Wenn jemand solche Äußerungen macht, muß er auch mit gegensätzlichen Bewertungen rechnen.

Liebe Grüße
Rupp






brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2008 09:39
#66 RE: Kastration Zitat · antworten

hallo christa

ich bitte dich mir aufzuzeigen wo ich jemanden beleidigt habe.

liebe grüsse
brigitte

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2008 00:17
#67 RE: Kastration Zitat · antworten

Huhu,

wollte nur mal kurz meinen Senf dazugeben: Habe Eure Diskussion erst jetst gesehen und alles gelesen.

Ich finde Eure Diskussion einegntlich gar nicht so schlecht. Wenn es sehr weit auseinandergehende Meinungen gibt um so besser.

Jeder hat fuer sein Argument ein gutes Beispiel geliefert. Und man kann doch wohl verschiedene Meinungen haben, ohne dass man gleich boese werden muss oder dem anderen seine Meinung aufdraengen muss.

Habe mich nicht sehr viel mit de Thema Kastration befasst. Nur dazu: Habe mal kurz ueberlegt einen meiner Hunde "leichtfertig" zu kastrieren. Habe von Rupp eine passende Antwort bekommen, die mich geholfen hat, nochmal ernsthaft darueber nachzudenken.

Habe mich besser informiert, bin etwas schlauer geworden und sehe auch ein, dass meine Gruende fuer die Kastration "eigene Faulheit" war. Der Hund ist daraufhin nicht kastriert worden.

Nun, natuerlich gibt es auch wirklich ernsthafte Gruende, dieses zu tun und da akzeptiere ich auch die Entscheidungen der anderen Halter, ABER ich habe zumindest eines gelernt: man muss alle Seiten betrachten, mehrere Meinungen hoeren und sich auch mal kritisieren lassen, um etwas dazuzulernen. Dazu ist ein Forum da und ein dazu auch noch "spezielles Maremmanoforum".

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

07.07.2008 02:11
#68 RE: Kastration Zitat · antworten

Hi,
das ist ja hoch hergegangen und ich hab genau wie Bianca alles verpasst.
Den Austausch ueber das fuer und wider einer Kastration oder Sterilisation halte ich fuer ausgesprochen wichtig, besonders wenn diejenigen, die es tun, eigentlich andere (Verhaltens-)Probleme loesen wollen.
Der eigentliche "urspruengliche" Grund ist jedoch, den Geschlechtstrieb und die damit verbundenen Folgen (Welpen) zu unterdruecken. Die Kastration von maennlichen Tieren, die mit den Menschen zusammenleben und fuer uns arbeiten ist so alt, wie es Haustiere gibt. Oder hat mal jemand versucht nen Hengst zu reiten, wenn rossige Stuten in der Naehe waren? Oder kann sich jemand vorstellen, dass ein unkastrierter Bulle einen Pflug zieht. Und wenn Hunde einen Job haben, ist es m.M. nach besser sie zu kastrieren, weil der Geschlechtstrieb ist beim Tier immer staerker als die Verpflichtung den Job zu machen (bei vielen Maennern uebrigens auch ).
Und den Tierschutz als Grund gegen Kastration zu nennen, pffffff, da habe ich auf meiner persoenlichen Liste so ungefaehr 150 andere hundebezogene Sachen, die weiter oben stehen.
Viele Gruesse
jutta

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2008 14:49
#69 RE: Kastration Zitat · antworten

Wie immer, wenn ich mal ein paar Tage nicht da bin, versäume ich den spannenden Teil

Nein, im Ernst:
Ich hätte noch eine Frage zum Thema...
Ich habe mich mit Kastration nicht so wirklich beschäftigt, da mein Ex-Lebensgefährte ja eigentlich Welpen von unseren hunden haben wollte und somit klar war, dass sie intakt bleiben.
Ich habe die Gegenargumente mit großem Interesse gelesen - kann mir jemand verraten, ob es unterschiedliche Risiken gibt bei Kastration, Sterilisation? Es gibt ja auch angeblich die Möglichkeit, nur die Gebärmutter rauszunehmen und die Eierstöcke drin zu lassen, oder?
Und was ist mit den gegenläufigen Risiken wie Gebärmutterkrebs, -entzündungen, Mamatumore usw., die ja bei intakten Hündinnen, die immer wieder läufig werden aber keine Welpen haben, gehäuft auftreten sollen?

Beim Rüden fällt mir echt kein Grund (außer den genannten medizinischen Indikationen) ein, warum ich den kastrieren sollte... Ich habe 2 Hündinnen und den Rüden gemeinsam, trenne sie in meiner Abwesenheit (wenn es sein muss, dann steck ich den Kerl auch schon mal in die große Gitterbox), eine Tür reicht da dann auch zwischen den Herrschaften... und ich habe nicht gerade viele Türen in meinem Haus! Ich gebe aber auch zu, dass mein Rüde diesbezüglich recht leicht zu kontrollieren ist, kaum wirklich Radau macht und außerdem von Anfang an gelernt hat, dass er es zu lassen hat, wenn ich es ihm verbiete...

LG
Claudia

Manuela Offline



Beiträge: 523

08.07.2008 19:59
#70 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Claudia,
da hast du ja echt Glück.Micky is da einfach nur nervig (er ist nach langer überlegung nicht kastriert worden).
Wenn er irgendwo eine heiße Hündin riecht ist er wie in Trance,sabbert,starrt vor sich hin,leckt alles ab.
Echt ekelig (da kommt einem schonmal wieder solche Gedanken ) und selbst wenn eine Hündin nicht läufig ist und er mit ihr tobt oder läuft muss ich spätestens nach 15 Minuten aufpassen sonst hängt er ihr hinten drauf.Bis jetzt haben die Hündinnen sich Gott sei Dank immer gewehrt und die Halter waren immer tolerant.Aber es ist schon nervig wenn man seinen Hund bei jeder Hündinnen Begegnung nach ca 15 Min an die Leine machen muss
Lieben Gruß
Manuela
schön das es dir wieder besser geht und du wieder schreiben kannst

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 10:17
#71 RE: Kastration Zitat · antworten

hallo claudia

meine intakten hündinnen beobachte ich immer genau während der läufigkeit und auch danach. sollte sich irgendwas verändern oder sie anders riechen(ja ich rieche an ihnen, das merkt man nämlich gut den unterschied) dann geh ich zum arzt. mein TA kastriert keine hündinnen wenn s medizinisch nicht notwendig ist.

wegen dem trennen: würd ich ja auch machen. max hat innerhalb 10 minuten den vari kennel auseinandergenommen.zwei drei pfotenschläge und raus war das gitter. nun sitzt er in einer aluhundebox. aber weisst du wie der tut wenn der das nicht will? ich stell mir das schwierig vor, wenn dann noch die läufigkeit dazu kommt. und dann 24 stunden in der box? der schläft ja zwischen seinen weibsen in der nacht.....du, das muss ich mir und meinen nachbarn nicht antun.

und da ja eh klar ist dass max keinen nachwuchs zeugen soll ist das für mich so ok.

ich denke es gibt bei jedem thema vor udn nachteile.es ist ja auch nicht so dass ich darauf brenne dem tierarzt ein paar hundert franken rüberzuschieben weil ich zuviel geld hab.

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 10:27
#72 RE: Kastration Zitat · antworten

Guten Morgen,

habe auch immer etwas Stress wenn eine meiner Huendinnen laeufig ist und natuerlich auch meine Rueden. Habe meine Huendin beim letzten mal 3 Wochen im Haus gelassen und wir sind auch immer alleine spazieren gegangen. Hatte 2 heulende Rueden vor der Tuer, aber ging eben nicht anders

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 10:32
#73 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Brigitte

In Antwort auf:
wegen dem trennen: würd ich ja auch machen. max hat innerhalb 10 minuten den vari kennel auseinandergenommen.zwei drei pfotenschläge und raus war das gitter. nun sitzt er in einer aluhundebox. aber weisst du wie der tut wenn der das nicht will? ich stell mir das schwierig vor, wenn dann noch die läufigkeit dazu kommt. und dann 24 stunden in der box? der schläft ja zwischen seinen weibsen in der nacht.....du, das muss ich mir und meinen nachbarn nicht antun.



Ach du meine Güte!!!!

Der ist ja noch ein Jung-Schnösel... das würde ich an deiner Stelle schnellstens abstellen...
Ich stecke meinen ja auch nicht 24h in die Box... wenn ich dabei bin, traut er sich eh nicht - und an die Box sind meine von klein auf gewöhnt - das sollte kein Problem sein!
Naja, die Nächte sind schon sehr anstrengend, da gebe ich dir Recht... da ist entweder der Bub im Schlafzimmer und das Mädel draussen (was zugegebenermassen sehr...ähhmm...unruhig werden kann - oder eben umgekehrt. Und bei Pfoten gegen die Tür gibt´s ein Donnerwetter, das sich gewaschen hat! Das weiß er und er begnügt sich dann mit Hin-und Herlaufen, Fiepsen, Quieken und unendlich tiefen (und lauten!!!) Seufzern...

LG
Claudia

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 10:38
#74 RE: Kastration Zitat · antworten

In Antwort auf:

Der ist ja noch ein Jung-Schnösel... das würde ich an deiner Stelle schnellstens abstellen..


sind wir ja dran. aluminium stahlkonstruktion, garantie auf lebensdauer, doppelbox, *lach* der schnösel lernt schnell.
die vari kennel firma soll doch froh sein dass wir schwachstellen aufgedeckt haben. der pfotenhieb hat den vershcluss zerschmettert.

ich hab nicht behaupten wollen dass du den rüden 24 stunden in der box lässt. aber ich hab noch kinder die ein udn ausgehen, ich geh auch mal kurz in den garten, also ich kann 100% aufsicht nicht gewähren.

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

10.07.2008 02:19
#75 RE: Kastration Zitat · antworten

Hey,
Wieso trauen sich Eure nicht, wenn Ihr dabei seid?????
und, das kann so blitzeschnell gehen.
Ben und Arti werden beide kastriert, weil wir wollen auf keinen Fall die naechsten Welpen von den ersten Soehnen. Und beide sollen jetzt das Grundstueck ausserhalb der Hausumzaeung bewachen (jemand hat vor drei Tagen Silozubehoer im Wert von ein paar Tausend Dollar mitgehen lassen). Wenn die zwei nicht kastriert werden, stellen sie ein Risiko da, mit potentiellen Wildhunden Maremmanocross zu produzieren (darauf koennen Farmer glaube ich ganz gut verzichten).
Viele Gruesse
jutta

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
Comfortis »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen