Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 5.128 mal aufgerufen
 Gesundheit
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Markus Offline




Beiträge: 185

16.03.2010 07:43
#136 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo,
Ich kenne mich mit Medizin und Steinen nicht aus aber auch ich weiß wenn Blut im Urin ist sollte man schnellstens handeln. Ich stell mir nur gerade die Frage ob manche von Euch ihren tierärzten nicht vertrauen? Wäre ja mal eine Idee für ein neues Thema "Vetraue ich meinem Tierarzt?" Wenn Auri solche Problme hätte würde ich zum Tierarzt gehen und ihn seinen Job machen lassen.

Schöne Grüße
Markus

max Offline



Beiträge: 43

16.03.2010 12:08
#137 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Markus ,als unser TR.nicht mehr weiter wusste, schickte er uns in die TK. Unser HA. meint,wenn du zum chirurgen gehst,was macht der schneiden, weil er der Überzeugung ist, das Richtige zu tun.Die erste OP am Fuß war laut unseres Freundes unnötig weil Biopsien mann richtig auswerten muß. da Blasensteine Wieder kommen können sind wir bestrebt die OP so lang wie möglich hinaus zu schieben. Wie geschrieben soll die Sterblichkeitsrate sehr hoch sein .Vieleicht verstehst du unsere Angst.Darum meine Anfrage in alle Richtungen.Es grüßt Max Ingeborb.

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 13:07
#138 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo,

es gibt neben dem Harngries ( Meist Vorstufe ), 4 oder sogar 5 verschiedene Arten Harnsteine die auftreten. Diese Steine sind Kristalle, so scharf wie Glas. Wenn sie sehr groß sind, gibt es richtige Schnittverletzungen. Wenn sie extrem groß sind können sie den Harnleiter verstopfen was durchaus zum Tod führen kann.
Therapie beim Hund weiß ich jetzt nur das spülen der Blasen und auf jeden Fall Langfristig, Futterumstellung.

Blasen und besonders Nierensteine verursachen heftigere Schmerzen als die Geburtsschmerzen / Wehenschmerzen, also zum wohle deines Schitters würde ich nicht mehr warten und dem TA vertrauen.
LG Elke

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 13:17
#139 RE: Kastration Zitat · antworten

Ingeborg, geb mal bei Wikipedia " Harnsteine " ein, dort ist ein kurzer Bericht auf den Hund bezogen und oben kannst du ein OP Bild beim Hund sehen. Ggggrrr schrecklich.

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 20:30
#140 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo MaxIngeborg ;-), vorallem würde ich dir Empfehlen deine Angst nicht auf den Hund zu übertragen, das wäre nicht gut, Max weiß nicht das er krank ist.

Versuche doch einfach mal alle Unterlegen zu bekommen und mach dich bei verschiedenen TA schlau was die so dazu meinen. Versuche mal dran zu denken du hättest als Mensch das Problem ! Würdest du dich gleich unters Messer legen oder bei unterschiedlichen Ärzten dir noch mal eine Meinung holen?


Alles Gute

Conny

-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Markus Offline




Beiträge: 185

16.03.2010 20:39
#141 RE: Kastration Zitat · antworten

Ich würde aber irgendwann nicht mehr so lange rumeiern, wenn Du schnwerzen hast als Mensch siehst Du zu, dass du sie so schnell wie möglich los werden tust. Was soll der Hund machen? Selbst zum Arzt gehen? Wie schon erwähnt Blut im Urin ist nicht mehr lustig also würde ich nicht mehr hoffen auf Futterumstellung usw.

Schöne Grüße
Markus

max Offline



Beiträge: 43

16.03.2010 21:53
#142 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Markus . Da hast du was verkehrt verstanden ich sagte ,das andere Tierbesitzer auch diese Probleme haben müßten,wegen Blutspuren im Schnee ,. Max zeigt im Moment keine Anzeichen von Blut .Auch läßt er normal Urin ab .Geh im Moment nur noch an der Leine ,um es zu kontrolieren..Werde einen Termin in der TK. machen , dauert ,wenn kein Notfall.,was die meinen.OP ist schnell ,aber dann???bekommt im Moment Diaet Futter (Hills) . Sind Calzium Oxalat, die sich nicht absaugen oder zertrümmern lassen laut TA..Wem meine Fragen nerfen, einfach ignorieren. wer Antwortet dem sei gedankt. Würde für Mensch und Tier versuchen alles zu tun ,Übertrieben????Grüßt Max ,Ingeborg.

Manuela Offline



Beiträge: 523

16.03.2010 23:46
#143 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Ingeborg ,
ich hatte gestern den Link vergessen..
http://www.heilwasser-info.de/auswahlseiten/indikationen/nieren_blase/calciumoxalatsteine.html

wie schon geschrieben ,ist mehr für den Menschen ,aber ich fand das mit dem Wasser interessant..
Die Steine kommen wohl auch von kalkhaltigem Wasser.

lG
Manuela

Markus Offline




Beiträge: 185

17.03.2010 05:22
#144 RE: Kastration Zitat · antworten

Zitat von Manuela
Hallo Ingeborg ,
ich hatte gestern den Link vergessen..
http://www.heilwasser-info.de/auswahlsei...alatsteine.html

wie schon geschrieben ,ist mehr für den Menschen ,aber ich fand das mit dem Wasser interessant..
Die Steine kommen wohl auch von kalkhaltigem Wasser.

lG
Manuela



Klasse, habe ihn mir mal durchgelesen, haste Steine und Schmerzen bringt das Wasser nichts außer das sie den Wachstum vieleicht stoppen können.

Am Besten finde ich diese Aussage:
Lange Untersuchungen von Prof. Dr. Gunter Hildebrand und Prof. Dr. Christoph Gutenbrunner (seit 1982) am Institut für kurmedizinische Forschung und Balneologie in Bad Wildungen haben ergeben, daß das Wachstum der Steine fast ausschließlich während der Nachtstunden und da vornehmlich gegen 3 Uhr geschieht. Der Nachtharn, der in der Stoffwechselruhephase seine größte Konzentration an Salzen in den frühen Morgenstunden hat, begünstigt intensiv die Förderung und das Wachstum von Nierensteinen.

Heißt das, dass ich wahrscheinlich keine Steine bekomme da ich um 3 Uhr schon arbeite, was ist mit Lebewesen die um 4 Aufstehen? Können Steine die Uhr lesen oder wissen sie im vorraus meinen Tagesablauf? Ich behaupte mal diese Studie wurde mit Patienten in einer Klinik gemacht.

Mir fehlt auch der Absatz bei Einnahme des Wasser sind 5 Runden linksherum und 3 Runden rechtsherum um eine offene Feuerstelle zu tanzen.

Spass beiseite, wenn der Hund Haarausfall hat kann man soetwas ausprobieren, wenn es um Organe geht,sollte man schon der modernen Medizin vertrauen. Natürlich will niemand unötig seinen Hund in Narkose setzen lassen aber wo bleiben den hier die Statistiken wie hoch die Gefahr ist das er nicht mehr aufwacht oder Schäden davon trägt? Wie hoch sind die Chancen einer Heilung? Das würde dem Tier mehr helfen.

Schöne Grüße
Markus

Markus Offline




Beiträge: 185

17.03.2010 05:26
#145 RE: Kastration Zitat · antworten

Zitat von max
Hallo Markus . Da hast du was verkehrt verstanden ich sagte ,das andere Tierbesitzer auch diese Probleme haben müßten,wegen Blutspuren im Schnee ,. Max zeigt im Moment keine Anzeichen von Blut .Auch läßt er normal Urin ab .Geh im Moment nur noch an der Leine ,um es zu kontrolieren..Werde einen Termin in der TK. machen , dauert ,wenn kein Notfall.,was die meinen.OP ist schnell ,aber dann???bekommt im Moment Diaet Futter (Hills) . Sind Calzium Oxalat, die sich nicht absaugen oder zertrümmern lassen laut TA..Wem meine Fragen nerfen, einfach ignorieren. wer Antwortet dem sei gedankt. Würde für Mensch und Tier versuchen alles zu tun ,Übertrieben????Grüßt Max ,Ingeborg.




Sorry, ich hatte verstanden, dass es Deinem Tier so schlecht geht. Man sollte genauer lesen.

Schöne Grüße
Markus

Manuela Offline



Beiträge: 523

17.03.2010 13:48
#146 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Markus,

[b]ich finde es eigentlich frech von dir so Sprüche zu schreiben !!!! [/b]

Ingeborg hat ganz normal gefragt und solche Trollos wie ich oder manch andere machen sich mal Gedanken und suchen für Sie Antworten im Net ...
und dann kommst du mit solchen Antworten wie :
[rot]Mir fehlt auch der Absatz bei Einnahme des Wasser sind 5 Runden linksherum und 3 Runden rechtsherum um eine offene Feuerstelle zu tanzen.[/rot]

hofft man nur das bei Euch immer alles gut läuft.


Außerdem stehen in dem Artikel auch eigentlich mehr die MÖGLICHEN URSACHEN DER ENTSTEHUNG UND WORAUS SIE ZUSAMMEN GESETZT SIND und nur der Hinweis auf die Sache mit dem Kalkhaltigem Wasser .. und es ist auf Menschen bezogen ,daher weiß ich auch nicht ob es sich auf Tiere übertragen lässt.Aber es schadet ja nicht sowas in Erwägung zu ziehen.
(Ingeborg wohnt Ihr nicht in der Eifel ?? WÄRE vielleicht ein Hinweiß da dort ja viel Vulkangestein ist und das Wasser da ja auch durch geht)

Mit den Uhrzeiten kann ich mir auch nicht so ganz erklären ,vielleicht hat es etwas mit dem verlangsamerten Stoffwechsel zu tun ,so das
Stoffe die zu Steinen führen nicht so schnell abgebaut werden ..

Markus ..vielleicht hättest du ja noch Alternative Tips - außer Tierarzt und OP ..denn so wie ich verstanden habe, möchte Ingeborg wenn es Alternativen gäbe eine OP ausschließen und sucht daher nach allen möglichen Lösungen.

lieben Gruß
Manuela

max Offline



Beiträge: 43

17.03.2010 14:49
#147 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo Manuela. Nein wir wohnen nicht in der Eifel, sondern im Schwarzwald das heißt in der Nähe von Badherrenalb , Baden Baden.Verdammt kapiert ihr das ich Angst um unsern Bub habe er muß erst seine Magen und Darmentzündung gut auskurieren eine neue OP wäre sehr stressig und gefährlich für ihn.Jetzt steht auch noch im Raum, das mein Mann allergisch gegen Hundhaare sein soll . ,und das nach über 30 Jahren mit Hunden.Ich bin am Boden zerstört .Sonst nicht meine Art. Max. Ingeborg.

Markus Offline




Beiträge: 185

17.03.2010 20:30
#148 RE: Kastration Zitat · antworten

Zitat von Manuela
Hallo Markus,

ich finde es eigentlich frech von dir so Sprüche zu schreiben !!!!

Ingeborg hat ganz normal gefragt und solche Trollos wie ich oder manch andere machen sich mal Gedanken und suchen für Sie Antworten im Net ...
und dann kommst du mit solchen Antworten wie :
Mir fehlt auch der Absatz bei Einnahme des Wasser sind 5 Runden linksherum und 3 Runden rechtsherum um eine offene Feuerstelle zu tanzen.

hofft man nur das bei Euch immer alles gut läuft.


Außerdem stehen in dem Artikel auch eigentlich mehr die MÖGLICHEN URSACHEN DER ENTSTEHUNG UND WORAUS SIE ZUSAMMEN GESETZT SIND und nur der Hinweis auf die Sache mit dem Kalkhaltigem Wasser .. und es ist auf Menschen bezogen ,daher weiß ich auch nicht ob es sich auf Tiere übertragen lässt.Aber es schadet ja nicht sowas in Erwägung zu ziehen.
(Ingeborg wohnt Ihr nicht in der Eifel ?? WÄRE vielleicht ein Hinweiß da dort ja viel Vulkangestein ist und das Wasser da ja auch durch geht)

Mit den Uhrzeiten kann ich mir auch nicht so ganz erklären ,vielleicht hat es etwas mit dem verlangsamerten Stoffwechsel zu tun ,so das
Stoffe die zu Steinen führen nicht so schnell abgebaut werden ..

Markus ..vielleicht hättest du ja noch Alternative Tips - außer Tierarzt und OP ..denn so wie ich verstanden habe, möchte Ingeborg wenn es Alternativen gäbe eine OP ausschließen und sucht daher nach allen möglichen Lösungen.

lieben Gruß
Manuela




Hallo Manuela,

bitte genau lesen was ich schreibe, ich habe mich im nachinein entschuldigt, ich hatte es so verstanden, dass es Max sehr schlecht geht und dann würde ich nichts mehr mit Wunderwasser versuchen. Vorbeugen kann es vieleicht, aber ich bin kein Chemiker und Chemie in der Schule habe ich auch nur mit Ach und Krach geschafft.
Was usn angeht haben wir uns einen TA ausgesucht dem ich vertraue und der seinen Job sehr gut macht, Wenn er uns mit Auri sieht bleibt er stehen und kommt zu uns, er ist der Meinung, Dass der Hund so feststellt und erfährt das er nicht nur böse ist, es funktioniert einwandfrei.

Schöne Grüße
Markus

max Offline



Beiträge: 43

17.03.2010 22:17
#149 RE: Kastration Zitat · antworten

Hallo gerade erreichte uns die Nachricht, das Bella eine Maremmano Hündin nach einer gebärmutter OP.an einer Embolie verstorben ist Ihre Fam. war Fam. Sauter durch die wir eigentlich zum Maremmanoclub gekommen sind .Das macht nichts leichter. Gruß Max Ingeborg.

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2010 15:14
#150 RE: Kastration Zitat · antworten

Liebe Ingeborg , das du Angst hast ist verständlich, hätte ich auch.
Würde dir noch einmal empfehlen dich hier anzumelden http://www.gesundehunde.com/forum/ Es gibt auch eine Uni die speziell für solch Hunde einen Futterplan zusammen stellen (kannst du im oben genannten Forum erfahren). Ich PERSÖNLICH bin nicht für OPs. Narkosen sind immer ein Risiko.

Und noch einmal ich würde auf Rohfütterung umstellen (danach werden auch die Futterpläne erstellt, sind zwar am anfang etwas kompliziert, doch man kommt schnell rein)


Lieben Gruß Conny

-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Comfortis »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen