Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 93 Antworten
und wurde 3.579 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
sittimuck ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 13:11
#76 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

hallo rupp,

zuert einmal vielen dank für die begrüßung. ich finde absolut richtig was du bisher hier geschriebe hast. die geschichte mit den ohrfeigen habe ich falsch interpretiert. ich habe mir bildlich dabei vorgestellt, wie der kopf des hundes so fest getroffen wird, das er sich fast im kreis dreht. vielleicht weil ich eine abneigung gegen ohrfeigen habe. so wie du es jetzt erklärt hast und mit der ruhe die du offensichtlich zum erziehen deiner hunde hast, hört es sich nicht mehr schmerzhaft sonder erstaunt von seiten der hunde an. Naja mich hat man ja auch direkt verurteilt wegen meiner aussage mit dem ins genick fassen und schütteln. so wie ich mit den ohrfeigen, stellen sich die meisten sicher vor, ich würde dem hund ernsthaft weh tun, mußte auch erst erklären das ich ihn nicht quäle oder verletze, sondern ehr erstaune/erschrecke. natürlich geht auch bei uns ein klares nein, pfui oder aus, je nachdem um was es sich handelt, voraus. schade finde ich auch das manche hier nach einer lösung/hilfe suchen (mansche ist allgemein gehlaten), vielleicht ne portion mut und mitleid und ratschläge abbekommen, aber in keinster weise kritikfähig sind, wenn andere entgegen ihrer meinung oder entgegen dem was sie hören möchten, hier auch mal auf andere methoden hinweisen, oder wege die sie bisher gegangen sind kritisieren. sie selber aber kritisieren eben die, die anderer meinung sind oder nicht nur säuseln, sondern mal auf den putz hauen. letztendlich versuchen ja alle mit ihren ratschlägen nur zu helfen und es geht ja hier nicht um kleine mäuse, die keinem den sie anspringen oder beisse was zu leide tun sondern um einen hund mit gewicht und beisskraft. manchmal habe ich das gefühl es geht hier um die halter, die aufgepäppelt werden müssen und nicht um die hunde die erzogen werden müssen (oje dieser satz wird mir wieder negativ ausgelegt). wieder einige sehen in dem wort erziehung was schlimmes. keiner meint damit das ein hund untertänig hinter einem herkriechen soll, oder sein willen gebrochen werden soll, aber man muß einen hund soweit beherrschen (wieder ein schlimmes wort), dass niemand schaden durch den kontakt erleidet. deiner einladung nach salzgitter würden wir sehr gern nachkommen, aber leider können wir das so kurzfristig nicht mehr hinbekommen. ist das öffter im jahr oder nur einmal? und wir haben einen mischling spielt das eine rolle?

liebe grüße
maren

Rupp Offline




Beiträge: 536

16.09.2009 13:21
#77 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Hallo Maren,
die Treffen des PMA-Club Deutschland finden nur einmal jährlich statt. Hier oben in Salzgitter das letzte Mal.
Soviele Teilnehmer wie diesmal hat's noch nicht gegeben. Wahrscheinlich wird es sich in dieser Größe auch woanders nicht wiederholen. Du versäüumst echt was, wenn Du nicht dabei bist.
Ob man einen Mischling oder reinrassigen Maremmano hat, spielt keine Rolle. Ich schätze, daß mindestens ein Drittel der Maremmani nicht reinrassig sind. Es kommen auch Leute, die sich erst einen Maremmano anschaffen wollen um sich zu informieren.

Liebe Grüße
Rupp

Suzy Offline



Beiträge: 351

16.09.2009 13:43
#78 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Hallo,
zur Gewaltanwendung bei der Erziehung mag ich was beitragen. So wie Du es beschreibst, Rupp, erziehen wir selbstverstaendlich unsere Hunde nicht gewaltfrei und ich habe auch schon mal emotionsgeladen auf Maidi eingeschlagen, ich bin wahrlich nicht stolz drauf, es hat aber funktioniert, das war damals ihr letztes totes Federvieh gewesen.
Was ich eigentlich sagen will, der Hund muss wissen, warum er bestraft wird, es hat so gar keinen Sinn dem Hund eine "Ohrfeige" zu geben, wenn er nicht weiss warum. Wir haben zwei Hunde aufgenommen, bei denen offensichtlich sofort geschlagen wurde, wenn sie irgendwas falsch gemacht haben, das funktioniert so aber nicht, es macht die Hunde nur ausgesprochen unsicher und in Pucks Fall aggressiv. Wir "bestrafen" unsere Hunde nur dann, wenn sie die Rangordnung nicht einhalten, z.B. wenn Puck am Halsband ziehen wuerde, wenn ich ihn festhalte, oder wenn Maidi es wagt, sich -wie heute- mit ihrem Knochen im Maul, mir ein (kleines) Grummeln hinzuwerfen. Wenn der Hund nicht sitzt macht oder nicht sofort kommt, bestrafe ich ihn nicht, sondern setze mich durch.
Was mich ein wenig aufhorchen laesst ist diese Schulterwerfsache, ja ich stupps nen Welpen um, wenn er mir in den Finger beisst, wenn ich Futter in der Hand habe, aber ich meine hier auch stuppsen. Ich hab mich einmal auf Puck geworfen, als er nicht kommen wollte, aber in meiner Sprungentfernung war (das war wohl so ne Art Schulterwurf), aber das ist doch nix, was ich taeglich anwende, um meinen Hund zu trainieren. Das hoert sich nach Kaempfen an, als Rudelfuehrer muss ich aber nicht kaempfen, sondern hoechstens mal graulen, kaempfen im Rudel tun die unteren Raenge. Wenn ich mit meinen Hunden kaempfen wuerde haette ich Angst, dass ich mal Angst vor diesen Zaehnen kriege und mich im entscheidenden Moment mal nicht mehr durchsetzen kann und das war es dann.......
Als Maidi mich heute angegrummelt hat, hab ich drei tadelnde Woerter gesagt und sie hat ihren Knochen fallen gelassen und mich mich grossen Augen "War doch nicht so gemeint" angeschaut und dann ihren Knochen nach meinem okay weitergefressen.
Ach und noch was zu Maren: manchmal geht es bei der Diskussion mit anderen nicht darum aufgepaeppelt zu werden, sondern einfach darum mit interessanten Menschen, interessante Themen (auch kontrovers) zu diskutieren.
Liebe Gruesse
jutta

sittimuck ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 16:25
#79 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

hallo jutta,

wie du es mit dem konchen beschrieben hast mache ich es auch. mein süßer knurrte mich heftig an (beim normalen futter nicht) als er einen besonders schmackhaften konchen bekam. zuerst dachte ich das war ein versehen. strecke die hand wieder aus und er kunrrt. da habe ich ganz deutlich nein gesagt und wollte wieder danach greifen und er kunrrt. da habe ich ihn am nackenfell gepackt und geschimpft. danach haben wir so lange geübt, dass auch die kinder ohne probleme den knochen anfassen oder wegnehmen können. anders geht es nicht sonst müsste ich ja in ständiger angst leben. da in diesem fall das nein nicht gereicht hat, musste ich zeigen wer hier der ranghöhere ist. es ist nie wieder vorgekommen. genau eine solche situation meinte ich die ganze zeit als ich sagte es gibt auch situationen in denen nur reden und schimpfen nicht hilft. deshlab muß man ja einen hund nicht halb tot schlagen, aber so stellen es sich die meiste vor wenn man das wort gewalt benutzt. ja und zu dem aufpäppeln wie ich schon widerholt sagte, es ist doch hiermit nicht JEDER angesprochen sondern nur MANCHE! drücke ich mich wirklich so unverständlich aus? klar wollen die meisten ineressante menschen kennenlernen und interessante themen dikutieren, aber warum darf man denn nichts kritisierendes schreiben wenn man damit eigentlich nur helfen möchte? vielleicht ist es in meiem fall so, das ich mich zu plump ausdrücke oder mir das nötige feingefühl fehlt. vielleicht war ich in meinem ersten schreiben auch nur fürchterlich entsetzt über diese aussage:

Hallo Irene,

also in meinen Augen hat Tessa doch vollkommen richtig reagiert, mit seinen Hektischen Bewegungen hat er doch die Angst des Hundes, dass ihr vielleicht bedroht werdet vollkommen bestätigt.

LG Elke

wenn menschen mit so einer meinung hunde halten dürfen, na dann prost malzeit und hoffen wir mal, das nie kinder irgendwo spielen, rennen oder hektisch sind, wenn madame gassi geht! aber auch dieses ist nur meine persönliche meinung (womit ich mir wahrscheinlich wieder 1000 "feinde" mache). jetzt kommt meine liebe seite. man müsste versuchen einen menschen mit dieser meinung vorsichtig umzustimmen, vielleicht hat sie da ja was missverstanden oder es nicht besser gelernt, aber jetzt stell dir mal vor irene wäre nicht irene und würde nicht um ihren hund kämpfen und sich diesen kokoloris annehmen! fatale fogen!!! sorry an alle, wenn ich immer sehr direkt bin. nicht jeder kann damit umgehen, aber mal im ernst was wird wohl aus einem hund wo "halter" der meinung ist, es ist ok wenn der hund beisst, nur weil ein mensch sich erschrocken hat oder angst hat? und was irgendwann aus seinem besitzer? vielleicht sollte ich auch besser einfach meinen mund halten!

liebe grüße
maren

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 19:03
#80 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Paß mal auf dieser Hund ist über lange Zeit damit groß geworden keine fremden in seinem zu Hause zu akzeptieren, was hätte Tessa anders machen sollen ??? ne Torte backen ???
Toll Hunde versteher . Boah

sittimuck ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 20:14
#81 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

hallo,

den hund verstehe ich. die menschen nicht! und schon gar nicht die, die ein solches verhalten in ordung finden!!! so wie das geschrieben war hätte sie den hund am liebste noch belohnt.

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

16.09.2009 21:31
#82 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Ok, genug geredet (geschrieben). Schön wäre es sich endlich mal mit Hund vorzustellen und zwar hier: http://126241.homepagemodules.de/f9-Who-is-who.html

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

sittimuck ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 22:38
#83 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

hallo doris,

habe mich mit profil eingetragen. weiß nicht ob das dann bei who is who drin ist. da konnte ich nichts finden zum schreiben! bilder folgen!

Liebe Grüße

Maren

Markus Offline




Beiträge: 185

16.09.2009 22:39
#84 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Sorry,
aber es geht auch anders.
In den ersten Wochen in denn Aurelia bei uns war gab es schon mal Probleme aber es war ja auch noch ein Welpe. Ich mußte auch erst lernen genau wie der Hund. Aurelia hat einmal richtig Ärger bekommen d.h. keine Schläge sondern im Nacken geschüttelt, seitdem sind wir ein gutes Team. Beim Gassigehen habe ich sie nie an der Leine außer Fußgängerzone und/oder Feste. Ihr Futter oder Kauknochen kann ich ihr jederzeit wegnehmen ohne das knurrt oder beißen will. Wenn wir Besuch bekommen und es bei uns klingelt ist es ihr egal, außer es ist niemand von uns da und es versucht jemand auf unser Grundstück zu kommen, im Moment lebt Sie richtig auf unser Nachbar baut gerade sein Haus um und die Bauarbeiter an Lieferfirmen müssen auf einem Zufahrtsweg anfahren der uns gehört also Aurelias Revier normalerweise mußte sie schon ganz heiser sein.
Aber schaut sie euch am Besten in Salzgitter einmal an, man erkennt sie ganz leicht daran das es der einige Hund ist dem andere Hunde völlig egal sind.

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

16.09.2009 22:45
#85 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

na da bin ich gespannt Markus *grins*.
Hast du ein Bild von ihr

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Markus Offline




Beiträge: 185

16.09.2009 22:47
#86 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Ich hatte auch noch vergessen zu sagen, dass es auch immer darauf ankommt wo der Hund herkommt, wir hatten das Glück mit Rupp und Heide einen Züchter gefunden zu haben wo man schon Hunde mit guter Substanz bekommt. Was daraus wir liegt immer in der Hand des Besitzers.
Es sollte sich jeder einmal die Zeit nehmen und darüber nachdenken ob sein Verhalten dem Hund gegenüber überhaupt richtig ist und was ich, der Mensch selbst ersteinmal verbessern muß.

Markus Offline




Beiträge: 185

16.09.2009 22:49
#87 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Hallo Doris,
leider sitze ich gerade im Büro und auf diesen PC´s sind keine Bilder von ihr drauf.

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

16.09.2009 22:52
#88 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Vielleicht schaffst du es noch vor Samstag Bilder hochzuladen. Ansonsten werden wir uns dann gleich persönlich kennen lernen. Ich hab dann zwei Hunde dabei

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Suzy Offline



Beiträge: 351

17.09.2009 01:09
#89 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Hallo,
sorry Maren,

Zitat von sittimuck
.wie du es mit dem konchen beschrieben hast mache ich es auch. mein süßer knurrte mich heftig an (beim normalen futter nicht) als er einen besonders schmackhaften konchen bekam. zuerst dachte ich das war ein versehen. strecke die hand wieder aus und er kunrrt. da habe ich ganz deutlich nein gesagt und wollte wieder danach greifen und er kunrrt. da habe ich ihn am nackenfell gepackt und geschimpft. ....da in diesem fall das nein nicht gereicht hat, musste ich zeigen wer hier der ranghöhere ist. ....es gibt auch situationen in denen nur reden und schimpfen nicht hilft. deshlab muß man ja einen hund nicht halb tot schlagen, aber so stellen es sich die meiste vor wenn man das wort gewalt benutzt. .


Ich mach das nicht so, ich greife meinen Hunde nicht in den Nacken. Nie, nie, niemals habe ich gesehen, dass eine Hundemutter ihren Welpen ins Genick gegriffen hat. (Und wir hatten die letzten Jahre viele Welpen und drei verschiedene Hundemuetter). Wenn Suzy oder Maidi jemanden ins Genick greifen, geschieht dies mit toedlicher Absicht und nicht als Erziehungsmassnahme. Hunde erziehen einander mit Graulen und Stupsen, kein Beissen, keine Verletzungen. Und eigentlich mache ich das genauso, ich graule (motze) und stell mich nah drueber, der Hund duckt sich dann, genauso wie die Junghunde es mit den Grossen machen. Ich erhebe nicht meine Hand, der Hund duckt sich trotzdem als Unterwuerfigkeitsgeste als Reaktion auf meine Koerpersprache und mein Motzen. Wenn ich mit den Hunden spielen will, mach ich mich klein, heisst ich beuge mich runter und bin dann offen fuer Hundezaertlichkeiten. Aber ich beuge mich nicht runter, wenn mir was nicht passt, oder wenn ich meine Rangordnung unter Beweis stellen will, d.h. ich wuerde auch nicht nach nem Knochen greifen, weil dazu muss ich mich klein machen. Der Hund muss den Knochen von alleine abgeben.
liebe gruesse
jutta

sittimuck ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2009 07:43
#90 RE: Wir bekommen Besuch!!! Zitat · antworten

Hallo Jutta,

ich sprach nicht von dem wie, sondern vom warum oder wann. der Grund ist der selbe, nicht die Handhabung. Entschuldige mich selbstverständlich 1000 mal das ich es nicht so deutlich geschrieben haben. Ach so und da du ja geschrieben hast Hunde und Hundemütter greifen nur mit tötlicher Absicht ins Genick (Nackenfell), muß ich leider wiedersprechen. Jede Hundemutter die umsiedelt oder ihr Junges vor Gefahr in sicherheit bringen will, trägt es im Nackenfell davon. Das machen nicht nur Katzen. Schachmatt!!!

Liebe Grüße Maren

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen