Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 3.592 mal aufgerufen
 Erziehung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Christa Offline




Beiträge: 233

01.03.2013 13:36
#61 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Kommt Nanuk auch aus Canalbar?

Süß die Kleine....
Kai, ich finde es sehr gut wie du mit Nanuk jetzt übst.
Herdis könne auch sehr gut Trailen, so als Beschäftigung.

Liebe Grüße

Christa

Kai Offline



Beiträge: 31

04.03.2013 14:44
#62 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Jap, kommt er. Von selben Schäfer sogar soviel ich weiß.

Die kleine wird immer frecher und mutiger, allerdings fangt Nanuk gerade an sie auch mal zu maßregeln. Sie ist momentan z.B unglaublich verfressen. Sie frisst ihr Essen binnen ner Minute und macht sich dann über Nanuks Napf her, der ja ein bekennender Genießer ist und auch mal ne Stunde brauch bis er fertig gegessen hat. Bisher hat er das geduldet, doch seid zwei Tagen zeigt er ihr die Zähne wenn Sie sich an seinen Topf wagt, während er gerade am essen ist. Wenn er dann fertig ist, kann sie machen was sie will. ( Hier geh ich dann hin und verbiete es ihr auch weiterhin, denn die Kleine hat Probleme mit dem Magen und soll nur Schonkost zu sich nehmen derzeit. )

Ansonsten spielen und zanken die beiden aber sehr intensiv miteinander.
Gassi gehe ich mit den beiden getrennt. Da ich mit Nanuk noch am üben bin und die kleine sowieso alle paar Meter immer mal sitzen bleibt, is das glaube ich besser so.

Nanuk's Verhalten an der Leine, nun das ist schwer zu beschreiben. Es gibt Höhen und Tiefen hahaha :-D


Was ist denn "Trailern" ?

Kai

Marlies Offline




Beiträge: 73

08.03.2013 09:18
#63 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Hallo Kai,

Mantrailing ist eine Art Spurensuche, bei der der Hund die Individualspur eines Menschen verfolgt.
Der Spurenverlauf kann dabei durch Wald, Feld und Wiesen, aber auch über Asphalt und durch die Stadt führen.
Verleit- und intensive Störgerüche (z.B. Wild, andere Hunde, etc.) werden vom gesuchten Geruch differenziert und ignoriert.
Beim Mantrailing wird mit Geschirr an einer langen Leine gearbeitet.
Eine Beeinflussung / Korrektur des Hundes durch den Hundeführer über die Leine findet nicht statt.
Der Hund arbeitet beim Trailen mal mit tiefer, mal mit hoher Nase, mal langsam, mal schnell.

Und viele Hunde bewältigen so praktisch "nebenbei" Probleme wie Angst, Artgenossenproblematiken, Eifersucht etc.

Schau Dir doch einmal folgendes Viedeo dazu an:

http://hunde-allerlei.de/allgemein/mantr...idenschaft.html


Uns und unseren Hunden macht es riesigen Spaß. Wir vier sind danach immer so richtig schön ausgepowert, sowohl geistig als auch körperlich. Mantrailing erspart uns den Gang ins Fitnessstudio! Außerdem ist es viel spannender und abwechslungsreicher!

Unsere Netty hat auch Probleme bei Hundebegegnungen, durch das Mantrailing und den Social Walks hat sie es geschafft ihre Unsicherheit abzubauen.

Außerdem arbeiten wir bei ihr mit der Methode Zeigen und Benennen (siehe Link), das klappt auch hervorragend!
Auch das kann man bei Angst, Aggression, Jagen etc. einsetzen.
Ziel ist es den Hund aus dem gewohnten Verhalten herauszuholen und ihn in der (Milli-)Sekunde zu erwischen, in der er zum ersten mal auf den Auslöser guckt. Dann sofort loben und Leckerli werfen. Wieder Auslöser anschauen lassen und loben, Leckerli werfen etc.
Weiter aufgebaut wird dann, dass man den Auslöser benennt und somit das ruhige Anschauen abruft & dann belohnen kann.

Schau Dir doch mal die YouTube-Playlist von Martina Schoppe an

http://www.youtube.com/playlist?list=PL-...gNlnznhvf7M4HZs
oder
http://cavecani.de/wissenswertes/anti-ja...alten-benennen/

Viele Grüße
Marlies

Christa Offline




Beiträge: 233

13.03.2013 11:26
#64 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Mit dem Zeigen und Benennen halte ich nicht immer für sinnvoll.
Mach ich das bei meiner Hündin regt sie sich noch mehr auf.
Allerdings geht es sehr gut bei meinen Rüden Leo, wo bei er
eh kein Problem ist und Mae eigentlich auch nicht.

Kai du musst schauen was für euch in frage kommt,
es gibt halt viele Wege die nach Rom führen und einer wird für euch auch dabei sein.

Was Mantrailing ist wurde ja schon gut beschrieben, Danke Marlies

Lieben Gruß

Christa

Manuela Offline



Beiträge: 516

27.08.2013 14:06
#65 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Hallo Kai,
wie läuft es denn mit deinen beiden ?
melde dich mal und berichte wie euch geht.
lg
Manu

Kai Offline



Beiträge: 31

27.12.2013 15:39
#66 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Servus Zusammen :))

momentan läuft es ziemlich gut. Beide haben zwar ihre Kanten und Ecken, wenn man diese aber kennt und damit umzugehen weiß, is es ziemlich entspannt !
Nanuk und Nala verstehen sich prächtig. Den ganzen Tag sind die Beiden miteinander am spielen, zanken und schmusen. Beim Fressen hingegen sind die Zwei unerbittliche Konkurenten ^^ Auch wenn es darum geht, wer jetzt mit mir zuerst "schmusen" darf, zicken sich beide manschmal gegenseitig an. Momentan geb ich hier noch Nanuk den Vortitt, solange bis ich merke dass Nala das Ruder unter den beiden übernimmt.

Zur Problematik mit anderen Hunden (Rüden):

Nanuk ist noch immer sehr Terretorial veranlagt ( natürlich ist das vollkommen normal ), was es allerdings fast unmöglich macht ihn an bekannten Gassistellen frei laufen zu lassen. Fremde Hunde werden sofort bellend in Empfang genommen und bei Rüden die sich nicht sofort unterwerfen würde es dann jedes mal ausarten. Da ich das aber weiß, kommt er hier halt an die Schleppleine und gut ist. Wenn ich mit ihm irgendwo hinfahre, an die Saarwiesen bei uns, ist es wiederum eine ganz andere Situation. Hier ist er vollkommen desinteressiert an anderen Hunden und lässt auch Rüden links liegen. ( Ausnahmen bestätigen aber die Regel ^^ )

Nala ist so ziemlich das genaue Gegenteil zu Nanuk. Sie ist schon von Beginn an sehr ängstlich und hält sich fremde Hunde auf Abstand. Wenn es ihr dann zuviel wird, versteckt sie sich hinter mir. Dazu kamen dann leider zwei sehr schlechte Erfahrungen für sie. 2 Wochen nachdem sie bei uns ankam, ist ein BorderCollie auf sie los gegangen und hat sie ordentlich gerüsselt und erst wieder los gelassen, als ich dazwischen bin. Sie ist dann noch in einen Stromzaun gefallen und dann hatte ich den Salat .... Hab fast ein halbes Jahr gebraucht ( mit intensiven Training ), bis ich sie wieder soweit hatte dass sie mit anderen Hunden spielt und nicht bereits bei deren Anblick den Schwanz einzieht oder gar wegrennt. Das harte Training hat sich aber ausgezahlt und alles war wieder super, so wie es sein sollte ! Dann kam vor einigen Wochen der zweite Rückschlag ( an dem ich nun noch am arbeiten bin ) ... Beim Gassi gehen auf dem Feld kam uns eine Ridgeback Hündin entgegen. Herrchen/Frauchen war keines zu sehen. Hab dann kehrt gemacht um einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Nala hat sich völlig relaxt und ruhig verhalten. Als sie dann aber unruhig wurde hab ich mich umgedreht und sah dass der Ridge auf uns zurannte. Hab Nalas Leine dann fallen lassen und mich vor sie gestellt. Die Ridge Hündin hat das wenig interessiert und ist an mir vorbei sofort auf Nala und hat sie am Hals gepackt und ordentlich gerüsselt. Als ich dann Blut gesehn hab, bin ich dazwischen und hab dem Ridge die Hinterläufe weggezogen damit sie ihr Maul auf macht und Nala wegrennen kann. Hat auch geklappt, allerdings hat der Hund dann nach mir gebissen ( was ja normal ist ^^ ). Konnte aber noch schnell genug die Hand wegziehen. Hab dann meine Jacke ihr auf den Kopf geworfen und dann schnell mit der Schleppleine ne Schlaufe um den Hals gelegt und sie dann an einem Baum festgebunden ....
Hab dann halt noch die Polizei angerufen, zwecks Anzeige usw und bin mit Nala zum Tierarzt ( Sie hatte nichts schlimmes, war nur Zahnfleischbluten zum Glück )

Bin aber zuversichtlich dass wir es auch dieses mal wieder hinbekommen. Nala ist sehr gelehrig und ziemlich stark auf mich fixiert, was es einfacher macht. Bin momentan mit ihr in einer Hundeschule und in einer Gruppe mit deutlich jüngeren und kleineren Hunden ( hier ist sie ziemlich unangespannt ). Will das ganze nun langsam steigern und mich auf die reguläre Junghunde Gruppe vortasten. Sie muss jetzt wieder lernen, dass Hunde persé nicht unbedingt was schlimmes sind. Das wichtigste für mich sind nun zwei Dinge: 1. ich möchte dass sie relaxt und ohne angst an anderen Hunden vorbei gehen kann -denn- 2. möchte ich auf keinen Fall dass aus ihr ein Hund wird, der vil irgendwann versucht aus unangenehmen Situationen sich mit beissen zu befreien.

Kai Offline



Beiträge: 31

27.12.2013 15:47
#67 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Hier noch, wie versprochen, ein paar Fotos :)







Manuela Offline



Beiträge: 516

29.12.2013 22:25
#68 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Hi Kai,
schön von dir zu hören
die Bilder sind klasse und die Hunde echt toll !!!
mit Nala die Sache ist ja mist ! da kann man verstehen,das sie anderen Hunden gegenüber ängstlich ist.
Mick ist als Junghund auch von einem Richback gebissen worden,obwohl er sich sofort hingelegt und den
Bauch gezeigt hat.
Viell hat er auch deswegen ne Macke mit anderen Rüden (obwohl !! er ist mittlerweile sehr entspannt und
ich kann beruhigt an anderen vorbei ohne das er zickt)
ich drück dir die Daumen das das mit dem Mädel wieder normal wird.
lieben Gruß
Manu

Elke Offline




Beiträge: 128

06.01.2014 12:42
#69 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Wunderschön die beiden ! Nanuk hat einen wunderschönen breiten Schädel, gefällt mir !

Christa Offline




Beiträge: 233

07.01.2014 09:15
#70 RE: Nanuk der Weiße Zitat · antworten

Ja eine beiden sind richtig schöne Hunde. Ich finde es gut wie du mit den beiden umgehst. Mach weiter so.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
zweit Hund »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen