Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 2.013 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2010 12:10
#16 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo Jutta,

die älteren Lämmer werden den neuen sicherlich gezeigt haben wo der Hammer hängt und klar reagieren die Hunde darauf. Bei uns fängt gerade der Ganther an die Gans zu treten, die machen ein Riesen tumult und Antonio und Alessa laufen dann auch aufgeregt um die beiden umher und wollen schnuppern was da passiert. Ich glaub da ist so ein Pranken Hieb nicht weit entfernt.
Und im Gegenteil zu Ziegen sind Schafe echt blöd.
He dann bist du ja rund um sicher beschützt, hört sich toll an. Unsere hier liegen in massig Schnee. Der Winter hat uns fest im Griff.

Angefügte Bilder:
31. Januar 10 014.JPG  
Suzy Offline



Beiträge: 351

01.02.2010 13:19
#17 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Danke,

Ich denke Du hast recht und es war unser Fehler.

Aber es ist einfach unfair Schafe mit Ziegen zu vergleichen. Ziegen sind was ganz besonderes und überhaupt ganz anders.
Darf ich eine Ziegengeschichten erzählen, die so gar nichts mit Maremmani zu tun har?
Als ich kränklich und eher bettlägrig war, ist eine Ziege, die ich aufgezogen hatte, permanent in den Hausyard eingebrochen und hat unter meinem Fenster geschlafen und dabei entsetzlich abgenommen, weil sie immer mit dem Grasen gewartet hat, bis ich vor die Tür getreten bin. Die gute hat dann später Drillinge bekommen, sie verloren und sich von mir melken lassen. Nachdem die Kids vier Tage spurlos verschwunden waren, ist dann eines inmitten der anderen Ziegen wieder aufgetaucht. Die Mutter hat es ablehnt, wollte es partout nicht an die Zitze lassen. Wir sind nochmal intensiv suchen gegangen und haben doch noch die anderen zwei gefunden, (die waren durch ein Bodenbrett in einem alten Gebäude gefallen) sie waren halb verhungert und furchtbar schwach. Aber als Mama dann alle zusammen gesehen hat, hat sie alle drei wieder angenommen. Heißt: Wenn Du mir eines meiner Drillinge bist, ist das nicht gut genug, ich will alles oder nichts.
liebe grüße
jutta

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 09:07
#18 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Ja Ziegen sind schon ne Sache für sich. Unsere Tinki antwortet auch wenn man mit ihr spricht. Vor den Hunden hatte sie lange respekt, war sie nicht gewöhnt das da einer so forsch an sie heran tritt.
Hast du die Hunde auch direkt beim Lammen dabei, ich will Alessa dieses Jahr zum ersten mal bei den Lammenden Auen lassen, mit Antonio ist das gar kein Problem, der ist da total cool. Aber Alessa, na mal sehn.
Die Schafe reagieren auf beide Hunde total anders, bei Toni sind sie gelassen, doch bei Alessa der aufgeregten Nudel passen sie genau auf.

Suzy Offline



Beiträge: 351

02.02.2010 09:56
#19 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Die Hunde sind derzeit bei den Böcken und jungen Hammeln. Letzere sind besonders diebstahlgefährdet.
Wenn wir die Gruppe aufsplitten, werden allerdings drei zu weiblichen Schafen gehen müssen. Wir haben ehrlich gesagt, noch gar nicht darüber nachgedacht, ob Lammen ein Problem werden könnte. Die Ewes (so heißen die hier), sondern sich in der Regel zum Lammen und für die nächsten zwei, drei Tage von der Gruppe ab. Mal gucken, wie das wird. Ich werde berichten. Meinst Du, die Hunde könnten die Lämmer fressen?
Viele Grüße
jutta

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 10:06
#20 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Ne ich glaub fressen nicht. Meine Angst liegt bei den erst Lammenden Auen, die sind ja oft aufgeregt und rennen hin und her. Nicht das sie dann, wenn auch noch ein Hund da ist, die Lämmer nicht annehmen.
Aber ich glaube auch, ich mach mir da viel zu viel Gedanken drüber, das wird schon.
Unsere sind übrigens auch bei den Böcken, die werden auch hier lieber geklaut als die Damen. NA ja warum 60 kg Fleisch klauen wenns auch 120 kg Fleisch am Stück gibt.
LG Elke

irene Offline



Beiträge: 190

02.02.2010 23:17
#21 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Also ich weiß zwar nicht ob die Geschichte euch was bringt,aber ich erzähl sie mal.
Meine Freundin hatt einen großen Bauernhof und einen Rottweiler,ein ganz liebes Tier,der frei auf dem Hof und im Stall lief,und freundlich zu Mensch und Tier war.
Abends wurde er immer zu den Kühen in den Stall gesperrt.
Eines Morgens kam meine Freundinn in den Stall und der Hund hatte eine Kuh schwer am Hinterteil verletzt,weil diese in der Nacht gekalbt hatte und der Hund die Nachgeburt fressen wollte.Das Kälbchen war zwar unversehrt,aber es mußte mit der Flasche aufgezogen werden.
Die Kuh wurde zwar wieder gesund,aber es war nicht einfach.
Der Hund durfte natürlich nicht wieder in den Stall zu trächtigen Kühen.

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2010 14:03
#22 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Unsere Schafe fressen die Nachgeburt nicht, Alessa sicherlich schon.
Na mal sehen wies wird, bis April haben wir noch Zeit.
Mensch Irene mal ein Rotti der Gehalten wird wofür er mal gezüchtet wurde. Es ist wirklich der erste von dem ich hör.
Der beste Freund meines TA hat einen Riesenschnauzer Mix in der Schafsherde zu laufen, das klappt wunderbar, bis die Lämmer kommen, die sieht er dann auch als "Eindringlinge".
Gruß Elke

Suzy Offline



Beiträge: 351

07.03.2010 04:32
#23 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo,
wir bereiten uns gerade auf eine Jahrhundertflut vor. Alle Weidenmaremmani sind schon am Haus. Unser Hausstand ist schon größtenteils im Wollshed (der liegt höher). Ich habe beschlossen ein Fluttagebuch zu führen. Interessiert Euch das?
Viele Grüße
jutta

irene Offline



Beiträge: 190

07.03.2010 08:49
#24 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo Jutta,
natürlich interessiert das uns,sehr sogar!!!!!
Christa hat doch auch schon des öfteren geschrieben das es sie sehr interessiert was Du alles in Australien erlebst.
Ich finde es sehr spannend aus erster Quelle zu erfahren wie Mensch und Hund in solchen extremen,absolut nicht alltäglichen,Lebensumständen zurechtkommen.
Also ich freu mich jetzt schon über Deine Berichte und wünsche Euch alles Gute.
Hoffentlich wird es nicht zu schlimm.Wir drücken die Daumen und denken an Euch.
Liebe Grüße Irene

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2010 10:17
#25 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo Jutta, ich find es auch spannend. Am besten wärs ja mit ganz vielen Fotos dazu, sonst kann man sich das gar nicht richtig vorstellen, wie du dort lebst.

Suzy Offline



Beiträge: 351

20.03.2010 21:10
#26 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo,
wir sind jetzt eine Insel.
lg
jutta

Angefügte Bilder:
moflood.jpg   mogila back.jpg  
Suzy Offline



Beiträge: 351

20.03.2010 21:17
#27 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Fotos haben geklappt, ich bin ganz stolz auf mich.
Die Hunde treiben mich langsam aber sicher in den Wahnsinn. Die Weidenmaremmani lieben Wasser und schwimmen ganz prima in den Fluten, das waere ja nun kein Problem, wenn nicht drei der Schafe immer hinterher schwimmen wuerden. Gestern haben wir eins mit dem Boot gerettet und ich stand bis zur Huefte in den Wassermassen. Schafe sind bloed, die haben grenzenloses Vertrauen in die Hunde, koennen aber wirklich nicht halb so gut schwimmen.

Jetzt hab ich die Schafe eingesperrt und drei der sechs Hunde auch. Koennt Ihr Euch vorstellen, dass sechs Hunde ununterbrochen bellen und die Schafe bloeken auch noch die halbe Zeit.
Viele gruesse
jutta

irene Offline



Beiträge: 190

21.03.2010 06:48
#28 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo liebe Jutta,
wenn man das von hier aus auch alles sehr spannend findet was ihr da erleben müsst,so kann ich mir doch sehr gut vorstellen das ihr auf diese Art von Unterhaltung sehr gut verzichten könntet.
Es tut uns sehr Leid das ihr das alles durchstehen müsst und wir wünschen euch weiterhin gute Nerven und das sich der entstandene Schaden in Grenzen hält.
Kann man sich eigentlich bei euch auch gegen soetwas versichern?
Hoffentlich ziehen sich die Wassermassen schnell wieder zurück.
Mit vielen lieben Grüßen Irene+Salvatore

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2010 11:23
#29 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Oh man Jutta,
ihr macht ja was mit.
Ich hätte die Nerven sicher nicht, dass alles durch zu stehen.
Wünsche euch einen baldigen Rückgang der Wassermassen.
Liebe Grüße
Christa

Suzy Offline



Beiträge: 351

22.03.2010 08:00
#30 RE: Australien, die erste Zitat · antworten

Hallo,
das Wasser ist heute schon einen Zentimeter zurueckgegangen. Es ist 5.30m angestiegen. Wenn es jeden Tag einen Zentimeter zurueckgeht, dann dauert das noch lange (kann aber nicht sein). Die Wasserleute sagen sechs Wochen voraus und ich langweile mich jetzt schon. Nach draussen gehen ist schwierig, weil es gibt soviele Muecken, das koennt Ihr Euch nicht vorstellen. Maidi mit ihrem kurzen Fell ist jetzt drinnen, die Maremmani werden nur auf der Nase und an der Augenbraue gestochen und es gibt nichts, was ich dagegen tun kann. Richtig leiden tun die Pferde, aber die wehren sich ausgesprochen vehement gegen das Mueckenabwehrmittel, so dass wir aufgeben mussten. Die sind jetzt beide voller Schlamm, das scheint ein bisschen zu helfen.
Sonst gibt es nichts Neues, die Hunde werden auch langsam ruhiger und haengen bei den eingesperrten Schafen rum (die haben sich ein Loch unter dem Zaun gebuddelt, da kommen die Schafe aber nicht durch, so dass jetzt alle brav zuhause bleiben und nicht schwimmen gehen - die Stroemung ist gewaltig).
lg
jutta

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen