Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.452 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Dorper-Schafzucht Offline



Beiträge: 30

15.04.2008 12:39
Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo meine 2 Arbeiter ,,Chephe und Luigi,, sind nun ständig zusammen auf der Weide und unzertrennlch suchen sich auch ständig und einzeln rausnehmen geht fast garnicht...!
sie sind beide von 2007 Chephe August und Oktober

Ab welchem Alter sollte man die beiden trennen um eine Frühzeitige Schwangerschaft zu verhindern ????
Oder ab wannnnnn sind sie geschlechtsreif??

Gruß Ronny

Suzy Offline



Beiträge: 351

15.04.2008 20:37
#2 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hey Ronny,
Suzy ist von August 2005 und erst im Januar 2008 schwanger geworden.
Aber ich glaube, das war ungewöhnlich spät.
Willst Du mit den beiden züchten?
Hier in Australien wird stark empfohlen alle Hunde, die selbstständig auf Herden aufpassen zu sterilisieren oder kastrieren, damit es nicht zu ungewünschten Verbindungen mit wilden Hunden kommt. Bei heißen Hündinnen soll der geschlechtstrieb stärker sein, als der beschützerinstinkt, d.h. es besteht immer die Gefahr, dass die Jungs von der Herde weggehen einer Hündin hinterher oder eine heiße Hündin, die Herde verläßt auf der Suche nach einem Männchen.
Viele Grüße
jutta

werner ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2008 00:46
#3 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Schwangerschaft kann dir mit 10 Monaten schon passieren.
Können auch richtig viele Junge werden.
Das ist ein schwieriges Thema.
So jung sterilisieren ist fürs Erwachsenwerden gar nicht gut.
Und wer braucht schon Kindsköpfe zum Arbeiten.

Gruß
Werner

Dorper-Schafzucht Offline



Beiträge: 30

16.04.2008 10:07
#4 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Mit 10 Monaten ???????????????

da wirds Ja langsam Zeit die beiden zu trennen

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2008 11:43
#5 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

meine roma war mit 9 monaten daserste mal läufig

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2008 15:51
#6 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Meine Gina wurde erst mit 22 Monaten das erste Mal läufig - die Manza "schon" mit 11Monaten... kann ganz unterschiedlich sein.
Wenn du merkst, dass es so weit ist, dann trenne die beiden doch einfach - vorher trennen bringt dir doch nichts, oder?

LG
Claudia

Rupp Offline




Beiträge: 536

16.04.2008 21:00
#7 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten
Hallo Ronny,
die Möglichkeit einer Schwangerschaft kann im Alter von 10 Monaten schon bestehen. Du solltest Deine Hündin einfach jeden Tag kontrollieren, ob sie aus der Scheide blutet. Ab dem ersten Tag der Läufigkeit kann bis zum
8. Tag noch nichts passieren. Wenn Du die Läufigkeit festgestellt hast, trennst Du beide einfach für mindestens
30 Tage.
Dann kannst Du ziemlich sicher sein, daß keine Schwangerschaft eintritt. Es ist schon einmal bei Maremmani am 30.Tag der Läufigkeit zu einer Schwangerschaft gekommen
Es gibt auch eine genauere Bestimmung des Eisprungs über den Progesterongehalt. Da mußt Du aber ab dem 8.Tag mindestens 3-5 mal zum Tierarzt. Dann kannst Du die Trennung auf 7 Tage beschränken. Ist etwas aufwändig und nicht billig.
Grundsätzlich sollte man sich den Beginn der Läufigkeit jedesmal notieren, um einen eventuell regelmäßigen Rhytmus zu erkennen.
Über die Auswirkungen einer Sterilisation kann ich nichts sagen. Zur Kastration empfehle ich die Ausführungen von Dr. Niepel
http://www.maremmano-abruzzese-club.de/dd14.htm
zu lesen.

Viele Grüße
Rupp

Dorper-Schafzucht Offline



Beiträge: 30

17.04.2008 09:45
#8 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

danke...
Kastration möchte ich eigentlich nicht da ich irgendwann mal kleine weiße zwerge möchte aber halt lieber geplannt mit der ruhe und zu einer warmen zeit ...
Den der Wolf breitet sich auch bei uns langsamm aus und da ist es gut welpen aus der arbeitslinie zu haben die an der herde aufwachsen..

Doris Offline



Beiträge: 70

17.04.2008 16:05
#9 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo,
ich kann Rupp nur bestätigen. Wir hatten 8 Jahre lang ein Hovawartpärchen. Sowie ich das erste Blut entdeckte zählte ich die Tage. In den ersten 2 Wochen ließ unsere Bijou den Eddy gar nicht an sich ran. Je näher die Stehtage kamen wurde sie immer interessierter. Wir trennten die Beiden, um nicht ungewollt Welpen zu bekommen. Auch gaben wir der Bijou Chlorophyll, damit sie für den Eddy nicht ganz so extrem roch.

Mit Neve wird es in diesem Sommer schwierig. Nach meinen Kalenderaufzeichnungen müßte sie genau dann läufig werden, wenn wir in Italien sind. Da laufen natürlich viele Maremmanirüden so rum, da die Bauern sie ja bei den Herden haben. Ich möchte Neve natürlich nicht ständig ins Haus sperren ( außer in den kritischen Tagen, wenn das Blut heller wird). Von Wegspritzen aus Bequemlichkeit halte ich absolut nicht! Hat Jemand von Euch noch einen Tip, was man außer dem Chlorphyll machen kann (hömopatisch???)

Liebe Grüße
Doris

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2008 18:31
#10 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

hallo doris

wenn deine hündin willig ist zum decken lassen dann will sie. da würd ich persönlich nicht auf irgendwas vertrauen ausser die kontrolle.
roma wurde mal in unserem garten gedeckt. seither ist sie nicht mal da mehr unbeaufsichtigt während der stehtage.

lg brigitte

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2008 19:05
#11 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo,

meine Huendin ist mit 11 Monaten das erste Mal laeufig geworden. Allerdings haben die Rueden das schon ein wenig eher gewusst da sie schon vor der ersten Blutung gut roch. Da war mir klar, jetzt ist es bald soweit. Da Rueden und Weibchen immer zusammen sind, habe auch ich die Tage gezaehlt und die Huendin genau bebachtet. In den ersten 11 Tagen liess die Huendin keinen ran. Habe sie waehrend meiner Abwesenheit von den anderen getrennt. Vom 11. bis 13. Tag war sie dann bereit sich decken zu lassen und habe sie von den anderen getrennt. Danach hat sie niemanden mehr ran gelassen.

Bianca

Rupp Offline




Beiträge: 536

17.04.2008 19:56
#12 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo Doris,

wir haben seit 20 Jahren gute Erfahrungen mit Chlorophyll gemacht. Allerdings ist die Wirksamkeit individuell von der Dosierung abhängig und nicht vom Gewicht, wie z.B bei Entwurmung.
Im Urlaub mehr Chlorophyll geben als sonst (haben wir immer bei Veranstaltungen mit vielen Hunden gemacht)und leider gibt es nichts besseres, aufpassen. Man könnte der Hündin auch Höschen anziehen, die einen Kontakt verhindern. Aber die Hündin könnte sie auch ausziehen, zerreißen. Sicher ist nur aufpassen oder wegsperren. Eine Befruchtung
ist auch am 30. Tag der Läufigkeit noch möglich. Ist bei Maremmani schon mal vorgekommen.

Liebe Grüße
Rupp

Suzy Offline



Beiträge: 351

18.04.2008 00:41
#13 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo,
also das mit den nur zwei Tage decken lassen trifft nicht auf alle Hündinnen zu. Flossie ist mindestens eine Woche lang "bereit" für jeden Rüden und Suzy und Puck haben auch vier bis fünf Tage lang ausgiebigst gedeckt. Als Suzy das erste mal läufig war, hat sie Puck (glaube ich) nur einen Tag rangelassen, aber sie ist dabei eben auch nicht schwanger geworden.
Viele Grüsse
jutta

werner ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 03:13
#14 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Ja, das wäre zu schön, wenn's nur 2 Tage wären.

Bei Mayas vorletzter Schwangerschaft war gar nichts mehr zu bemerken, ich dachte, alles ist seit drei Tagen vorbei, weil sie wohl eine Woche lang versucht hat, sich decken zu lassen und dann war plötzlich Schluß.
Ich repariere ein Auto am Straßenrand, Hunde suchen Mäuse im hohen Gras und überhaupt nichts war anders als gewöhnlich - bis ich Mayas Schrei höre und da wars längst nicht mehr möglich, sie zu trennen.
Die Mistviecher haben mich drei Tage lang an der Nase herumgeführt, bis ich wieder Vertrauen hatte.

1,5 Jahre später, es war wieder schon eine Woche lang gefährlich, war am Arbeiten und bemerkte erst, als es zu spät war, daß Maya die Leine durchgebissen hatte. Da war sie 10 Jahre alt und als die Geburt fällig war, setzten Wehen ein und es kam nichts.
24 Stunden später hatte Maya dann eine Notoperation, ein schon länger totes Junges wurde samt Gebärmutter entfernt.

In dieser Zeit kann man den Hunden gar nicht trauen, sie werden sehr findig , tricksen und täuschen.
Vor allem fiel mir die Ruhe meiner Beiden auf.
Fremde Rüden machen so ein Getue, daß man gewarnt ist, aber der Eigene leckt gerade mal 2 Tage lang die Ohren und wenn er nicht darf, weil ich aufpasse, dann ist einfach Ruhe - bis es ohne Vorwarnung Tage später plötzlich zu spät ist.

Habe zwei Jahre lang Hormonspritzen geben lassen.
War nicht günstig für Maya.
Körperbau veränderte sich, Fell am Hals wurde dichter und länger, aber die Haut deutlich loser.
Ob ihre Freßsucht daher kam oder von der Schwangeschaft übrigblieb, kann ich nicht sagen.
Aber sie war ab da ein Futtersuchspezialist - hatte sie eine Quelle, die ich nicht fand, wurde sie richtig fett.
Und dann kamen Mammatumore, zum Glück eine Krebsart, die nicht dazu neigt, Metastasen zu streuen, sonst wäre es vorbei gewesen - den Fall hatte ein Freund von mir.

Habe die Hormonspritzen abgesetzt, daraufhin wurde das Sommerfell sehr kurz, aber ob das damit zusammenhing ?
Von da ab bekam sie im Sommer bei Wärme immer ein erstaunlich kurzes Fell.

Nächstes Mal versuche ich's mit den Hosen, keine Hormone mehr.


Gruß
Werner

Doris Offline



Beiträge: 70

18.04.2008 06:49
#15 RE: Chephe und Luigi Zitat · antworten

Hallo an alle fleißgen Schreiber,
da werde ich mal wieder aufpassen und all die heulenden Rüden vor derTür morgens um 5 ertragen und eine heulende Hündin im Haus!!!!!!
Unsere Bijou war ab dem 11. Tag bereit und nicht nur für 2 Tage, meistens 1 Woche, danach hat sie wieder alle nicht mehr rangelassen!
Das Hundehöschen habe ich noch. Es hat aber in der Stehzeit nichts gebracht. Da waren sie so findig, dass wir die Bijou eines Morgens ohne fanden. Sie hatten es "fachgerecht" abgekriegt. Danach war immer nur noch Trennung angesagt. Jetzt mache ich es der Neve nur um, wenn wir in der "Tropfzeit" mal ins Hotel müssen, damit sie den Teppichboden nicht ruiniert. Es ist ihr aber sehr unangenehm und sie macht irre Verrenkungen um es abzubekommen.
Liebe Grüße
Doris

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
winter »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen