Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.622 mal aufgerufen
 Gesundheit
Seiten 1 | 2 | 3
werner ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2008 11:59
#16 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Dann bist du viel günstiger versichert, als der, der jetzt einen Vertrag abschließen möchte.
Wie kommt das denn ?
Die 11,09 € sind nur für einfachen Satz.
Den braucht man wahrscheinlich gar nicht nehmen.
Gruß,
Werner

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 10:33
#17 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hi
wir waren mit leo gestern noch mal in der klinik.
die behandlung von unsere ta hat gut angeschlagen und von der klinik seite würden sie auch nichts anderes machen.
es ist noch leicht entzündet, wundflüssigkeit läuft auch noch raus (laut ta auch noch ein paar wochen). Leo belastet seit gestern wieder sein bein, zwar noch nicht so viel aber immer hin. er braucht noch viel ruhe, darf sich überhaupt nicht aufregen. er ist fasst nur im haus. alleine, in den garten ist zur zeit auch nicht möglich. in der klinik meinten sie das er noch ein paar monate geschont werden muss ca. 6- 8 monate, dass ist eine lange zeit. leo ist ja ein ganz fauler und schlafen sein hobby. dann übersteht er das auch noch.
ich bin ganz glücklich das, dass bein dranbleibt. ob er jetzt am geleng was zurück behält, kann mann erst in einem halben jahr feststellen, leider

gruß christa

Manuela Offline



Beiträge: 516

18.04.2008 11:55
#18 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,
das hört sich doch den Umständen nach gut an und es gibt wieder einen Lichtblick . Ich freu mich für euch und drück euch ganz fest die Daumen das Ihr die Zeit bis dahin gut übersteht und Ihr wieder zur Ruhe kommt.

lG Manuela

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 13:17
#19 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Puhhh - Christa! Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen! Auch, wenn er eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit im Bein behält - wichtig ist doch, dass er immer noch 4 Stück hat, oder?
Ich drücke euch die Daumen, dass alles in Ordnung kommt - auch, wenn es lange dauern wird!

LG
Claudia

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 14:23
#20 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,

habe erst jetzt Deine Berichte gelesen und beim Lesen kam mir eine Gaensehaut. Dann ist ja nochmal alles gutgegangen. Hoffe der Heilungsprozess laeuft weiter gut. Habe die ganze Zeit "Bein ab" im Kopf! Mannnnn!! Potitiv denken, positiv denken...

Einen dicken Knutscher an den Pazienten und viel viel Glueck.

Bianca

Doris Offline



Beiträge: 70

18.04.2008 17:24
#21 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,
hab die letzten Tage oft an Euch gedacht und bin nun sehr froh zu lesen, dass es Leo besser geht!!!!!
Liebe Grüße
Doris

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 18:07
#22 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

ich danke euch,
es tut gut das ihr an uns denkt und uns mut macht.
ich hoffe auch das wir jetzt das schlimmste hinter uns haben.

ich habe hier viele stunden mit heulen verbracht, war am verzweifeln und nur noch traurig.
leo ist aber ein ganz toller patient, er hat die geduld die mir manchmal fehlt.

danke noch mal.

ganz liebe grüße christa

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 18:14
#23 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,

bin auch ein Typ, der in Situationen, die aussichtslos erscheinen, weint, habe aber gelernt, dass mich das Kraft kostet, die ich normalerweise brauche um weiterzumachen. Du hast jetzt einen Lichtblick und halte daran fest und sammel Deine Kraefte. Dein Hund spuehrt Deine Verzweiflung und weiss gar nicht was los ist. Wuensche Dir und Deinem Suessen alles Gute und viel Gesundheit.

Bianca

werner ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 19:58
#24 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten
Hallo Christa
Ich hätte Angst, daß es einem kranken Hund Kraft nimmt, wenn sein Boss verzweifelt, die er dringend braucht für seine Abwehrkräfte.
Selbst als Prinz gestorben ist, habe ich erst danach geweint.
Er hätte sich auch noch mal erholen können.

Trotzdem mache ich mir Vorwürfe, denn zwei mal wollte ich fort in die Arbeit, weil ich auch Angst um meinen Job hatte.
Und zweimal ist er aufgestanden und wollte mich nicht fortlassen. Das war sonst überhaupt nie seine Art.
Beim zweitenmal ist er an der Anstrengung gestorben, aufzustehen.
Da kann man sehen, an welch seidenem Faden es hängen kann und wie sehr die Hunde sich an uns orientieren.

Es könnte Leo beim Gesunden helfen, wenn du nicht seine Ruhe brauchst, sondern du ihm welche vermittelst.

Gruß
Werner
Christa ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2008 20:23
#25 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

zum dritten mal hat leo jetzt einen entzündung im operierten knie.
es macht uns richtig mürbe. ta weiß auch nicht mehr weiter.
sie will sich jetzt rat holen bei einem speziallisten.
wir sollen morgen abend sie anrufen dann weiß sie mehr.
drei wochen hatte leo ruhe mit dem knie und seit freitag merkte man das er mehr schmerzen hatte.
sein knie wurden immer dicker bis ich mit ihm heute zum ta gefahren bin.
er tut mir richtig leit.

gruß christa

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2008 20:28
#26 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Liebe Christa,

die Idee mit dem Spezialisten finde ich gut. Leider kann ich mir auch nicht vorstellen, warum sich das Knie immer wieder entzuendet. Aber wenn ich mal logisch denke, wuerde ich davon ausgehen, dass irgendetwas in dem operierten Knie nicht ganz ok ist bzw. die OP, die damals gemacht wurde vielleicht nicht perfekt gemacht wurde.

Druecke Euch die Daumen, dass der Spezialist eine Erklaerung findet und der arme Hund nicht mehr leiden muss.

lg Bianca

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2008 20:37
#27 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

hallo bianca

wir befürchten das auch, dass da was schief gelaufen ist.
vielleicht haben die einen gegenstand in dem knie gelassen oder
irgend ein material genommen wo leo mit einer allergie reagiert,
wir werden dem jetzt auf den grund gehen,
denn es kann nicht sein das sich das zum dritten mal entzündet.
leo hat sich an alle anweisungen die wir ihn gaben gehalten, er war ganz lieb.
die entzündungen kommen von innen, er hat sich nicht gestoßen oder sonst wie verletzt.


gruß christa

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

18.06.2008 01:14
#28 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,
ich wuensch Dir und Leo viel Glueck, dass ihr die Ursache findet und abstellen koennt.
viele Gruesse
jutta

Rupp Offline




Beiträge: 536

18.06.2008 15:58
#29 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

Hallo Christa,
ich kann mich der früheren Empfehlung von Jutta nur anschließen. Immer wenn ein Tierarzt keine Besserung verursacht, sollte man eine Universitäts-Tierklinik aufsuchen, weil es dort Spezialisten mit umfangreicher Erfahrung gibt. In Deinem Fall würde ich die TiHo Hannover nehmen. Man muß sich einen Termin geben lassen, sonst zahlt man 30 Euro Notfallgebühr. Ob ein Hund dableibt, befürwortet ein Tierarzt, entscheiden tut dies aber der Hundehalter.

Liebe Grüße
und gute Besserung für Leo
Rupp


Christa ( gelöscht )
Beiträge:

18.06.2008 20:19
#30 RE: OP-Nachwirkung Zitat · antworten

kommen gerade vom ta.
es wurde noch mal eine probe genommen und eingeschickt ins labor.
leo wird wohl nicht an einer weiteren op vorbei kommen,
so wie es jetzt aus sieht hat er eine materialunverträglichkeit.
das heißt, dass das band, wo mit die kniescheibe gehalten wird, wieder raus muss.

unsere ta hat ihren prof. angerufen an der uni hannover
und er meinte das es eine unverträglichkeit wäre.
diese kommt äußerst selten vor.
genauso hat sie in der klinik angerufen in der leo operiert wurde.
der chirog hat ihr das gleiche gesagt.
in ein paar tagen wissen wir mehr wenn das ergebniss
aus dem labor da ist und dann fallen wir
die entscheidung wo wir leo operieren lassen.

wir sind richtig trauig und sauer zugleich.

gruß christa

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen