Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.632 mal aufgerufen
 Erziehung
Seiten 1 | 2 | 3
Rupp Offline




Beiträge: 536

15.05.2008 13:30
#16 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten
Hallo Claudia,
Auch bei mir käme keiner aufs Grundstück oder durch die Türe, wenn ich ihn nicht hereinlasse .Das sehe ich auch so und unsere Hunde verhalten sich auch so, obwohl sie draußen immer Kontakt mit anderen Menschen suchen.
Nur Werner schreibt, er will nicht,daß Fremde, die er hereingelassen hat, seinen Hund anfassen, bis er sein ok gegeben hat. Was soll das? Wenn der Rudelführer einen Fremden in die Wohnung/Haus reinläßt, muß das für den Hund ok sein - oder? Gemäß Werner soll sein Hund einen Fremden, den Werner hereingelassen hat, erst einmal stellen, bis Werner sein ok gibt, damit aufzuhören bzw. daß der Fremde den Hund anfassen darf.
Und ließ doch einmal bewußt, was Werner da über Kinder geschrieben hat.
Ich glaub, ich bin im falschen Film.

Und bei Deinem "distanzlos freundlich" konnte man nicht entnehmen, dass der Hund Besucher anspringt. Ein freundlicher Hund, der Besucher anspringt, ist unerzogen. Trotzdem ist mir so ein Hund noch lieber als einer,
der mich erst einmal stellt, auf deutsch: bedroht, wenn ich jemand besuche. Nein, danke!


Viele Grüße
Rupp
Doris Offline



Beiträge: 70

15.05.2008 14:58
#17 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Rupp,
ich kann Dir nur beipflichten. Mir ist auch ein unerzogener lieber als ein aggressiver! Lieber umgeworfen und abgeschleckt werden als arztreif gebissen. Wobei ich zu 100% wichtig finde, dass ein Hund erzogen werden muss und wenn man noch keine Erfahrung hat, dann sind Hundeplatz oder - schule ein Muss. Ich bin lange Jahre mit meinen Hovis zum Hundeplatz gefahren, sie haben ihre Ausbildungen und Körungen gemacht sowie die Fährtenhundprüfung. Trotz der Vorerfahrung habe ich mir am Anfang bei der Neve die "Zähne" ausgebissen. Ein HSH ist eben anders und da hab ich mir eine Hundeschule gesucht, wo die Trainerin HSH kennt.
Neve lässt auch keinen auf unser Grundstück. Aber (Rupp, Du hast ja gegoogelt und uns in der Pampa gefunden)wir brauchen in unserer Einöde auch einen Wachhund. Unsere Besucher und Lieferanten hupen und dann geht Jemand zum Tor und läßt ein. Dann ist es für unsere Hunde ok, der Rudelführer gibt es vor!
Bei Kindern ist es mit Neve ein größeres Problem. Da ich einen 11 Jahre alten Sohn habe, kommen öfter mal Freunde und bleiben auch über Nacht. Den Freunden sage ich immer, daß ich sie freundlich mit Händeschütteln begrüße, damit der Hund sieht, daß alles ok ist. Außerdem erkläre ich ihnen, dass sie nicht die Hände hochreißen sollen, damit sie nicht angesprungen werden. Bei Anspringversuchen gibts ein "militärisches" aus!
Es wäre der blanke Horror, wenn Neve jedesmal,wenn die Kids aus dem Kinderzimmer kommen und Neve in der Diele liegt, die Kinder stellen würde oder draußen im Garten kein spielen möglich wäre, weil der Hund immer mal wieder Jeden stellen muß. Die Verantwortung könnte ich garnicht übernehmen.
Allerdings bekommen die Besucherkids auch Verhaltensmaßregeln im Umgang mit den Hunden von mir nett beigebracht. So klappt es gut und ich bin nicht immer in Streß ob Jemand verletzt wird oder nicht.
Liebe Grüße
Doris

Jennie Offline




Beiträge: 122

15.05.2008 15:41
#18 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo
Mir kommt dabei noch ein ganz anderer Gedanken:
Wenn Werner seine Hündin vorgehen und zuläßt, dass sie dem Fremden den Weg abschneidet, könnte dies irgendwann für Maya auch heißen, dass sie für Werners Schutz verantwortlich ist. Dann hat sie die karten in der Hand, bekommt den Eindruck, dass ihr Herrchen nicht in der Lage ist, die Situation selbst zu lösen.
Ich habe so einen Hund gehabt, einen Bergamasker Rüden - keine einfache Aufgabe für den Halter. Aber auch für den hund nicht, denn dieser kontrolliert permanent die Situation und wägt ab, wann Gefahr droht.
Ein Maremmano ist kein Malinois, der überlegt schon mal, ob der ausgerufene Befehl Sinn hat. *g*

Ich gebe meinen Hunden Sicherheit, ich zeige an, wann Situationen brenzlig und wann sie easy going sind. Nicht mein Hund!

Und Werner, dein Hund ist noch jung....was soll aus ihr werden, wenn sie erwachsen ist?

LG
Jennie

Rupp Offline




Beiträge: 536

15.05.2008 17:45
#19 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Doris,
auch ich kann Dir nur beipflichten. So wie es bei Euch läuft, halte ich es für richtig. Natürlich soll ein Maremmani sein Territorium (Grundstück) bewachen. Nur wenn das Territorium sehr klein ist(Wohnung), dann wird es meiner Meinung nach schwierig für den Hund. Hier müßte der Rudelführer jedesmal dem Hund klar machen, daß er hier diese Funktion übernimmt und nicht der Hund. Oder ihn wegsperren, was ich nicht für gut halte.

Unsere Hunde schlagen immer an, wenn Fremde auf's Grundstück und an die Haustür kommen. Aber sie können keinen Kontakt aufnehmen, weil sie durch Glasschiebetür (draußen) und Glaspendeltür (drinnen)getrennt sind. Die Glaspendeltür dürfen sie erst dann passieren, wenn ich es erlaube, egal, ob jemand an der Tür ist oder wir nur raus gehen.

Liebe Grüße
Rupp

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2008 18:02
#20 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Rupp!

In Antwort auf:
Und bei Deinem "distanzlos freundlich" konnte man nicht entnehmen, dass der Hund Besucher anspringt. Ein freundlicher Hund, der Besucher anspringt, ist unerzogen. Trotzdem ist mir so ein Hund noch lieber als einer,
der mich erst einmal stellt, auf deutsch: bedroht, wenn ich jemand besuche. Nein, danke!


Oje - da habe ich wohl nicht detailiiert genug beschrieben, sorry! Sicher ist mir ein Hund, der Leute anspring auch lieber als einer, der Leute gleich beisst! Ist aber nicht so, dass das nicht auch unangenehm wäre... Wenn ich die Leute besuche, komme ich mit völlig zerkratzen Unterarmen wieder, überall rote Striemen und so... und ich bin sicher NICHT empfindlich, was das betrifft!

Ich habe dich , glaube ich, auch nicht richtg verstanden im vorigen Beitrag... Natürlich will ich auch nicht, dass mein Hund sich anmaßt, jemanden, den ich bereits hereingelassen habe zu bedrohen! Dann kann Hundi sich ganz schnell ein Loch suchen zum Verstecken...

werner ( gelöscht )
Beiträge:

17.05.2008 02:20
#21 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten
Ach, das wird ja sehr kompliziert hier.

Die Kinder ... und der falsche Film ... ja, das denke ich auch oft. So erlebe ich es eben, und leider ist das nicht nur so "gefühlt".
Selber habe ich keine, so muß ich mich auch nicht fragen, was meine so treiben zwischen Schule aus und Eltern kommen heim.

Ist auch nicht so, daß ich die alte taube Maya nicht ausgeliehen hätte zum Spazierengehen, so ein Unmensch bin ich nicht, die Penetranz nervt mich trotzdem und die Gefahr, daß auch diese Kinder zutreten, solange ich es nicht sehe, ist da.
Wobei ich hoffte, daß ich es daran merke, wenn Maya nicht mehr mitwill.

Ansonsten, wenn Maya sich querstellte, dann natürlich nicht in der Wohnung, sondern in meinem Bereich des Grundstücks. Woanders wärs nicht erwünscht und in der Wohnung ist's für solche Faxen zu eng.
Wobei auch in der Wohnung bei mir gilt, Hund wird nur gestreichelt, wenn ich das für gut halte.
Es kann auch ein Gegner mal auf dem Sofa gegenüber sitzen.
Und es ist eine beliebte Taktik, sich erst des Hundes zu versichern - spricht der Paranoiker in mir ......

Und was die militanten tierfreundlichen Damen mit ihren Leckerlis und ihrem Hundeverständnis angeht - ich habe mir jahrelang Dispute mit denen geliefert, aber wenn die nicht dürfen, wie sie wollen, ist man gleich ein Tierschänder, also wurde ich mit der Zeit still und koche nur noch nach innen.
Sowas passiert nicht nur zu Hause, sondern besonders gerne z.B., wenn ich im Englichen Garten sitze und was lese, also meine Ruhe will, oder wenn die Hunde neben den Geschäften lagen und auf mich warteten oder auf meinem Autoverkaufsplatz oder sonst irgendwo halb öffentlich, aber so, daß man meinen könnte, Privatsphäre wäre schon irgendwie einzuhalten.
Aber offensichtlich gehören anderer Leute Hunde nicht zu anderer Leute Privatsphäre, sondern eigentlich immer erstmal dem Tierschutz oder den Tierfreunden und nur wenn es deren Streitern gefällt, dann ev. auch mir.
Da ist's mir dann tatsächlich noch lieber, die Leute füttern Tauben.

Ich finde es völlig in Ordnung, wenn die eigenen Hunde Distanz halten, damit ich nicht immer den Buhmann machen muß.
Wenn ich dann will, kann ich ja immer noch freundlich sein - um so leichter sogar.

Bevor ich einen Hund hatte, mußte ich immer genervt aufschauen und fragen "kannst nicht klopfen ?".
Danach waren nur noch die anderen genervt, denn nun sagten meine Hunde draußen " Moment ! Erst anklopfen "
Fand ich viel besser so.


Gruß
Werner
Rupp Offline




Beiträge: 536

17.05.2008 09:37
#22 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Werner,
ich möchte Deine angeblichen unendlichen Negativerfahrungen mit Deinen Mitmenschen und Deine Meinungen darüber hier in diesem Forum nicht mehr lesen.
Andernfalls werde ich das Forum für Dich sperren.

Rupp

werner ( gelöscht )
Beiträge:

17.05.2008 16:10
#23 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

OK.

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

17.05.2008 23:55
#24 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Werner,
ich möchte Deine angeblichen unendlichen Negativerfahrungen mit Deinen Mitmenschen und Deine Meinungen darüber hier in diesem Forum nicht mehr lesen.
[b]Andernfalls werde ich das Forum für Dich sperren.


Rupp[/b]


Bitte mach es Rupp


-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Rupp Offline




Beiträge: 536

18.05.2008 10:19
#25 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Conny,
ich finde, daß auch Werner eine Chance haben sollte, vernünftig an diesem Forum teilzunehmen. Es wird an ihm liegen, ob dies weiter möglich sein wird.

Liebe Grüße
Rupp

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 11:10
#26 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Hallo Zusammen!

Ich habe ein Problem... nachdem ich von den beiden Maremmani nix mehr gehört hatte, erreicht mich heute ein Anruf, dass die Hündin dem kleinen Kind ins Gesicht geschnappt hat, den Vater und die Mutter geschnappt hat (so, dass man die Zahnabdrücke nicht nur sieht, sondern auch schön spürt)....

Ich habe erst mal als Vorsichtsmassnahme empfohlen, Hund und die Kinder sofort zu trennen, da ich aus der Distanz nix machen kann und das Risiko, dass das Kind verletzt wird viel zu groß ist...

Ich möchte jetzt auch euch alle um Rat fragen, was ihr der betroffenen Familie raten würdet bzw. was ihr als Massnahmen vorschlagen würdet.
Ich habe da zwar ein Massnahmenprogramm im Hinterkopf, würde aber bei einer so heiklen Angelegenheit auch gerne eure Meinungen hören...

LG
Claudia

Jennie Offline




Beiträge: 122

27.06.2008 11:40
#27 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

HI
Was war denn der Auslöser für das Schnappen?

LG
Jennie

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 11:41
#28 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

oh claudia, das ist schrecklich.
mmmmmm raten kann ich dir so jetzt auch nix, mir fehlt da zu der hintergrund.
wie z.b. war das kind alleine mit dem hund?
was hat das kind mit dem hund gemacht?
ich kann dir nur sagen wie ich es mit leo trainiert habe.
kinder bekamen von mir ein besonderes leckeli, was sie und nur die kinder leo gegeben durften.
bei uns hat es sofort funktioniert.

jetzt zu den eltern: das sie auch geschabt wurden, war sicher eine übersprunghandlung aus der situation heraus.
die natürlich nicht geht. ich kenne solche situation von leo her.
aber raten kann ich dir nix, wie gesagt mir fehlt der hintergrund.

du machst das schon.

gruß christa

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 12:27
#29 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

Das kleine Kind wird angeknurrt und geschnappt, laut Eltern ohne dass es vorher irgendwas gab (kein Ärgern o.ä.)...

Ich denke aber, dass da meist Futter oder Orte, die mit Futter verbunden werden im Spiel sind...

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 13:16
#30 RE: Maremmano-Geschwister Zitat · antworten

hm. eigentlich ist es nicht mehr eruierbar warum das passiert ist. man muss jetzt nach vorne gucken so dass nichts mehr ähnliches passieren kann. 100%gibts nicht, aber dran arbeiten sollte man.

als ich jessy übernahm als 2 jährige hündin ist sie mir meine tochter mehrmals angegangen in den ersten tagen. ich habs einfach abgestellt. obs richtig war oder nicht weiss ich nicht, sie tats auf alle fälle nicht mehr nachher und ist jetzt ein kuschelhund.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Allein sein
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen