Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.375 mal aufgerufen
 Ernährung
Seiten 1 | 2 | 3
casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2008 12:04
rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

hallo zusammen,

moechte gerne mal eure meinung hoeren. gebt ihr euren hunden auch mal rohes fleisch oder knochen? meinen gebe ich einmal in der woche frisches fleisch (sehr wenig allerdings) oder knochen (die dicken kuhschenkel)alles wird 1 min abgekocht. mein tierarzt raet mir immer davon ab, rohes fleisch wegen der wuermer zu geben. Wenn ich fleisch kaufe, suche ich immer frisches fleisch aus. habe auch gehoert, dass es dem maremmano nicht gut gut zuviel fleisch zu fressen. von anderen habe ich gehoert, dass sie fast ausschliesslich rohes fleisch fuettern. was meint ihr dazu? der hauptnahrungsplan meiner hunde besteht aus trockenfutter von hills zweimal am tag.

lg bianca

Manuela Offline



Beiträge: 513

18.02.2008 09:11
#2 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Hallo Bianca,
zur Rohfleischfütterung kann dir Conny bestimmt ne Menge Tipps geben !!!!!

HUHU CONNY WO BIST DU ÜBERHAUPT ???????

Das Thema hatten wir hier auch schon ein paar mal ,weiß aber nicht ob das im alten Forum stand,dann hättest du ja mal nachlesen können.
Ich habe es auch mal mit rohem Fleisch versucht,bin aber davon abgekommen,weil Micky das absolut ungerne gefressen hat und ich mehr weg schmeißen musste weil es bestialisch gestunken hat (da es zig Tage alt war ;ich es nämlich nicht verstanden habe ,das ein Hund keinen Pansen ,Knochen oder rohes Fleisch frisst )
Er mag lieber Eintöpfe oder Spaghetti Bolognese
Was ich in der kurzen Zeit der Fütterung allerdings schon feststellen konnte war, das er wesentlich weniger Haufen machen musste ,also das Futter besser verwertet (oder lag es an der Menge --zu wenig gefressen
nein ich denke es liegt schon daran ,das es eine andere Art von Konsistens wie Dosenfutter ist,das ich auch nieee pur geben würde
lG
Manuela

Rupp Offline




Beiträge: 536

18.02.2008 10:18
#3 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Hallo Bianca,

rohes Fleisch vertragen Maremmani in der Regel sehr gut. Wenn man auf Gefrierfleisch aus dem Zoohandel angewiesen
ist, kostet das hier allerdings etwa 3mal soviel wie Trockenfutter (Durchschnittspreis 2,50 Euro/Kilo). Wir füttern das seit einigen Monaten. Unsere Hunde kotzen nicht mehr so oft, wie früher (der Grund für diesen Versuch) und das Fell ist dichter geworden.
Die Fütterung ist natürlich aufwendiger. Man muß rechtzeitig Portionen für die nächste Fütterung auftauen, was über ist, anschließend im Kühlschrank aufbewahren und rechtzeitig wieder rausnehmen. Zusätzlich muß man Hafer- und/oder Kartoffelflocken einweichen und Gemüse zerkleinern und beides zufüttern.

Wenn man günstiger an Frischfleisch herankommt, sollte man öfter mal entwurmen.

Liebe Grüße
Rupp

Rupp Offline




Beiträge: 536

18.02.2008 10:20
#4 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Hallo Manuela,
wenn ein Hund kein rohes Fleisch frißt, kann es daran liegen, daß er es in der Prägephase nicht kennengelernt hat. Unsere Welpen kennen das ab dem 12. Lebenstag und sind ganz wild darauf.

Liebe Grüße
Rupp

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 10:32
#5 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Hallo zusammen,
bei leo ging das rohfütter da neben, er verträgt kein rohes fleisch. bei rindfleisch geht es ihn ganz schlecht. er bekommt durchfall, bauchschmerzen und fieber . gemüse und obst bekommt ihn sehr gut. leo bekommt gekochtes putenfleisch mit gemüse und trockenfutter vom ta. leo hat eine kronische darmentzündung die nur mit diätfutter im griff zu bekommen war, leider. ich finde rohfütterung sonst klasse.

gruß christa

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 10:35
#6 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten
hallo

wir füttern nur noch roh seit juni 2007.

trockenfutter kriegen meine nur noch in der hundepension.

jessy mäkelte am anfang etwas rum, da übergoss ich das fleisch einfach kurz mit brühe, mischte etwas parmesan käse , jogurt hüttenkäse oder so drunter.
meien hunde sind wild auf rohfütterung. teurer kommt es nicht unebdingt, nicht mal in der schweiz, denn vorher fütterten wir hills special nature. das ist auch teuer.
gesogar max, der jetzt ungefähr 15 wochen alt ist liebt seine hühnerschenkel und hühnerflügel , aber am liebsten frisst er hühnerhälse.

das beste ist dass man nun auch gemüse und früchte verwerten kann das man noch zuhause hat. max frisst von bananen über karotten bis hin zu äpfeln einfach so.
meien hunde haben ein dichteres fell, haaren weniger und haben wieder weisse zähne. die ganze gesundheit ist besser geworden, udn sie sind viel ruhiger ohne die chemischen zusätze des trockenfutters.

lg brigitte
brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 10:38
#7 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

hallo christa

wie hast du das rohe fleisch gefüttert?

manchmal kommt es auf die zusammensetzung an.

bei innereien kriegen meine auch durchfall, da schieb ich nach dem füttern einfach einen kalbsknochen hinterher, der stopft dann wieder, oder ich msich die innereien nur mit geraffelten karotten, öl und viel verkochter reis.

lg brigitte

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 15:16
#8 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

hallo brigitte,
leo wurde nach vorschrift gefüttert. aber er darf kein rinderfleisch, leider auch keine rinder knochen. wir meiden alles was rind enthält. leo ist eigentlich ein sehr kaputer hund. er wurde krank gefüttert bei seinen ersten halter, leider. obst und gemüse mag er ja und bekommt er auch.

gruß christa

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 15:32
#9 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

hallo christa

ok.

das tut mir leid.
ich komm zwar vom thema ab, ich weissaber wie füttert man einen hund krank?
heisst das dass er krank ist und die sachen vom rind nicht verdauen kann?

sorry wenn ich dich so löchere

werner ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 18:45
#10 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Das würde mich auch interessieren.

Wußte nicht, daß es sowas bei Hunden geben kann, aber wenn Leo sowas hat/hatte wie Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn, wäre ich heilfroh, wenn du herausgefunden hast, was die Krankheit ruhen läßt und würde bloß nicht dran rühren.
Sind eklige Krankheiten, die der Körper selbst prima am Laufen hält. Sowas hat mich die 10 wichtigsten Jahre gekostet und ich würde es keinem Hund wünschen, bloß meinen Feinden.


Ich finde, die Hunde stinken so aus dem Maul, wenn sie rohes Fleisch fressen.
Oder auch Dosenfutter.
Trockenfutter und Pflanzennahrung ist deutlich angenehmer.

Daß Hunde bei Trockenfutter so viel mehr Kot absetzen, liegt doch wohl daran, daß da 95 % Pflanzenabfälle mit 5 % Fleischabfällen zusammengekocht werden, oder ?
Und die Pflanzenfasern kommen natürlich alle wieder raus.

Maya hatte als Welpe den ganzen Bauch rot verpickelt durchs Eukanuba - Welpenfutter.
Und Prinz bekam sehr schmerzhaften Harngrieß aufs Trockenfutter - bis ich es ihm mit reichlich Wasser (und etwas Rapsöl) aufgoß.

Am meisten liebte er aber ranzig gewordenen Milchprodukte. Das wird sein Maremmano-Erbe gewesen sein.
Maya fraß als junger Hund rohe gelbe Rüben - später nicht mehr.
Dafür mochte sie Rinderkraftfutterpellets und trockene Nudeln zum Knabbern.
Und ungesalzenen Erdnüsse. Hälfte einer Tüte waren für sie, 1/4 für Prinz und 1/4. für mich.

Ich kannte aber auch einen Jagdhund, der Äpfel fraß.

Einen Aufwand wie BARF kann ich leider nicht treiben.


Gruß
Werner


brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 18:48
#11 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten
hallo werner

im gegenteil, ich finde nach trockenfutter stinkt der ganze hundich hab nicht das gefühl dass meine hunde schlechten atem haben. mehr aufwand ist es übriegns nur am anfang, mit der zeit pendelt sich des so ein ,man kanns sich ganz einfach machen

aber so sind die geschmäcker verschieden.

übrigens, was der kot betrifft, ich staune immer wieder wie kleine haufen meine machen udn selbst die stinken nicht mal

lg brigitte
werner ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 19:07
#12 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten
das ist erstaunlich.

ich fand, meine haben einen Atem wie ein Löwe bei zuviel Fleisch oder Mäusen oder Karnickeln ... was ja das gleiche sein sollte.
Und auch bei Dosenfutter.
Da kommt die schlechte Luft aber noch dazu hinten raus

Und das mit dem Aufwand - nun ja, wenn ich auch nur gewöhnlichen Eintopf plus rohes Gemüse/Salat etc. für die Hunde koch(t)e, verdreifacht(e) sich mein Kochaufwand.

Und das Zeug wird nicht gegessen, sondern eingeatmet.

Ach ja, ich habe seit 30 Jahren keinen Kühlschrank mehr - kommt noch dazu.
Obwohl, das ist übertrieben, war eine Frau im Haus, dann auch ein Kühlschrank.
Aber ich scheue den Dauerstromverbrauch.
brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 19:32
#13 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

oh, was machst du denn mit sachen die gekühlt werden müssen?



man kocht ja nichts bei barfen, ausser kartoffeln. udn die kann man in grossen mengen kochen vorkochen.
meine hunde fressen langsamer bei der rohfütterung, und wenn ich für usn koche, dann lass ich einfach den mixer laufen mit dem gemüse udnso drin. udn wenns mal schnell gehen muss hab ich getrocknetets gemüse und früchte zuhause das man nur mit wasser aufquellen muss.

womit ich aber immer noch mühe hab ist so pansen, ich hab den ganzen tiefkühler voll und wehre mich dagegen das zeugs aufzutauen. das stinkt derart abartig.

werner ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 20:43
#14 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten
Bin vorgeschädigt.
Ich kenn' die Innereien von früher.
Mußte das Zeug als Kind schneiden etc.
Alles mögliche eklige Zeug, für den Hund, den sie mir dann doch weggenommen haben, weil meine Mutter dringend umziehen mußte.....

drum heute wahrscheinlich bisher kein Gedanke an solches Zeug ....
und einen Hund weggeben - vielleicht, wenn ich todkrank und unheilbar bin, aber sonst stirbt der Hund bei mir.


Ich lagere nichts, was Kühlung braucht.
Wenn ich Lust auf sowas habe, bereite ich's zeitnah zum Kauf zu.

Eier halten bei mir auch so. Ich erhitze sie im Zweifel eben durch.
Joghurt wurde sogar, als es noch den billigen ungerührten Naturjoghurt gab, durchs wochenlange Lagern immer besser.
Nur manchmal waren wohl verunreinigte Chargen dabei, kaufte die Becher immer lagenweise, normal hielten die ohne Ausfälle 4 Wochen länger als das Mindesthaltbarkeitsdatum, aber manche Kartons hatte auffallend viele verschimmelte dabei - war aber selten genug.

Leider paßt frisches Fleisch für Hunde nicht in mein Versorgungskonzept.
Außer ich kaufe es alle 2 Tage ein.

Es gibt auch kaum noch hundegeeignetes offenes Fleisch, leider.
Früher Hühnerklein, Knochen und Reste spottbillig im Kaufmarkt/Marktkauf in München besorgt. Hatten eigene Metzgerei.
Hier in OS ist alles teuer.

Gruß
Werner
brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 21:58
#15 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

oh, das tönt spannend.

hast du denn einen naturkeller? oder wie lagerst du die jogurt ? die müssten doch ohne sonnen einwirkung gelagert werden, oder? werden die nach wochen nicht sauer?

sorry, ich löcher dich jetzt halt etwasaber ich hätt nie gedacht dass man heutzutage ohne kühlschrank auskommen kann.trinkst du nie was gekühltes? ( na gut, warmes,körpertemperaturwarmes ist eh gesünder...)

lg brigitte mit vielen fragen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen