Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.395 mal aufgerufen
 Ernährung
Seiten 1 | 2 | 3
Conny ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2008 22:40
#31 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Mach ich Manuela, vielleicht können wir mal Telefonieren. Grüß mir vor allem Laura die dumme Nuss.



-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Herzogin Offline




Beiträge: 19

18.10.2015 00:04
#32 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Hallo zusammen,

Es ist ja schon ein paar Jahre her seit der letzte Beitrag geschrieben wurde. Ich möchte trotzdem meine Erfahrungen mit Rohfütterung kundtun

Anouk war ca 1 Jahrals sie anfing sich häufig zu kratzen , das Fell wurde stumpf, sie verlor unter dem Bauch die Haare und war wegen des ewigen Juckreizes ziemlich genervt.
Nach ca 6 Monaten experimentieren mit verschiedenen Futtersorten , einem rauf und runter, besser wieder schlechter etc, haben wireinen gezielten Test auf Futtermittelallergie gemacht.

Dabei stellte sich heraus das Anouk gegen sämtliche Stärken , Mais, Soja , Getreide , Kartoffeln , Reis etc allergisch reagiert.

Dann die Frage : welches Futter enthält keine Stärken? Antwort : Kein Trockenfutter

Dann habe ich eine Lieferantin für Rohfütterung angeschrieben und ihr mein Problem geschildert. Seitdem bekommt Anouk 500 gr Fleisch gewollt in zwei Portionen geteilt, Obst und Gemüse mag sie Gott sei dank sehr gerne, einen Teelöffel Lachsöl pro Tag und als leckerchen Schulterblätter vom Rind. Die Fleisch Rationen sind immer bunt gemischt, Pansen mix , Barf komplett, Maulfleich, Wild, Fisch , Rind Pferd , Blättermagen und was sonst schon mal alles noch gibt.

Ab diesem Tag ging es täglich zurück mit Juckreiz , das Fell ist gewachsen und ist wunderbar schön und dicht geworden, die Zähne sind schneeweiß, kein Zahnstein, kein Mundgeruch , das pupsen ist verschwunden, der kot stinkt nicht mehr so extrem und die Menge ist sehr überschaubar ! Davon abgesehen ist der Hund super schlank und muskulös, sehr ausdauernd und wunderbar lebhaft und nicht mehr so träge.

Da wir auch viel mit Hund unterwegs sind und nicht immer gefrorenes Futter mitgenommen werden kann, fand ich die Variante des gegarten Rohfutter in Form vom großen "Fleischwürsten" sehr angenehm. Auch wenn Anouk mal die Hundepension besucht ist das eine gute Sache. Die Würste müssen nicht gekühlt werden, und können bis zu 6 Monate aufbewahrt werden.

Ich bin begeistert und würde nichts anderes mehr füttern, egal ob Allergien oder nicht!!!

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Herzliche Grüße wünscht die Herzogin

Hans-Georg Offline




Beiträge: 119

18.10.2015 07:43
#33 RE: rohes Fleisch fuettern? Zitat · antworten

Guten Morgen Herzogin,
vielen Dank für Deinen Beitrag zur Fütterung! Ich bin Neuling hier und in der Haltung dieser wunderbaren Rasse. Genauer gesagt unser neues Familienmitglied wird erst geboren und wird - wenn alles gut ist - nach Weihnachten in unser Haus kommen!
Bin zwar Großhundeerfahren, aber die Fütterung hatte immer meine Frau übernommen, weshalb ich mir jetzt schon viele Gedanken mache alles richtig zu machen, damit es dem "Nico" bei uns gut geht und er ein gesundes Hundeleben hat!
Da ich auch viel unterwegs bin, ist das mit den Würsten ein guter Tips - hast Du vielleicht eine Lieferempfehlung für mich?
Grüße aus dem Bayerischen Wald!

d' Hage

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen