Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 765 mal aufgerufen
 Allgemeines
werner ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2008 16:17
Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

das Problem ist, daß ich arbeiten muß.

Bin zwar gerade dabei, einen Garten zu kaufen in Osnabrück, wo ich mich zur Arbeit aufhalte, weil es in Forst, wo ich mein Grundstück habe, eben keine Arbeit gibt, aber die bisherigen Anfragen im Tierschutz waren negativ, weil man so lange bräuchte, zu Herdenschutzhunden eine Beziehung aufzubauen.
Daher käme ein Alleinlassen von 9 Stunden nicht in Frage.

Wenn das so ist, kann ich das Geld für den Garten natürlich auch versaufen ...

Die Frage ist, was kann ich tun ?

Ich will keinen Hund Typ Malinois mehr, weil mir der zuviel an Freizeitunternehmungen abfordert, ansonsten würde er strawanzen, wie Prinz es tat, wenn er nicht ausgepowert wurde.

dagegen war Maya, die ich mir 1993 nach langer Überlegung ausgesucht habe, der ideale Typ Hund für mich.
Kein nerviges "hirnloses Gehopse", sondern ein Hund, der ohne viel Aufhebens einfach da war.

Ich meine schon, daß ich EINEN Problemhund handhaben kann.
Wenn der dann irgendwann wieder fit ist, gerne auch wieder einen zweiten dazu.

Wollte halt ungern einen Welpen, dafür wäre ich allerdings zu lange von zuhause fort - habe mir mit Maya deshalb viele Zukunftschancen verbaut, weil ich konsequent alles gelassen habe, was nicht mit Welpe ging.

Nun bin ich also immer noch einfacher Arbeiter und somit soll's gar nicht mehr klappen mit Hund ?
Das ist nicht zufriedenstellend bzw. dafür lebe ich auch nicht ...

Kann das wohl noch was werden mit dem Tierschutzhund oder muß ich mich privat orientieren ?


Gruß
Werner

werner ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 03:55
#2 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten
Privat in Deutschland suchen ist halt auch so eine Sache.

Wie viele Maremmano-Mixe der weißen Sorte sind hier als erwachsene Problemhunde abzugeben ?
Eher wenige.

Wenn ich meine Kontakte nach Italien noch hätte. Aber die existieren nicht mehr und ich spreche nicht italienisch, sonst würde ich dort schnellstmöglichst Urlaub machen.

Mit einem anderen Hund ist's halt so eine Sache. 14,5 Jahre war ich bei einfach jedem anderen Hund froh um meine Maya und jetzt genau solche Hunde für den Rest ihres Lebens, das ist nicht gut.

Der Spinone einer Freundin war zwar ganz nett, aber ich konnte ihm zum Beispiel nie beibringen, andere Leute zu melden statt sie anzubetteln - Maya habe ich einmal auf den Knien vorgebellt, welches Verhalten ich bei meinen Bekannten erwarte ...... und es hat funktioniert.
Außerdem war das Vieh versessen auf Stockwerfen, ansonsten wurde man taubgebellt und ein Strawanzer war er auch.
Und ein Spitz wie als Kind .... na ja. Gut zu verstauen und wachsam, aber sonst .... schon der Kläfferei wegen nicht tragbar ...
Und Hunde, die wie mein Prinz, vom Radfahrtempo gelangweilt sind und entweder mit dem Auto ausgeführt werden müssen, weil sie Lust auf 10 Km Höchstgeschwindigkeit haben oder aktiven Hundesport brauchen, um glücklich zu sein, kann ich auch nicht bedienen.

Ich war sehr glücklich mit dem Wesen und der Veranlagung von Maya, genau das, was ich haben wollte.
Hätte eigentlich schon erwartet, daß ein Tierheimhund es aushalten kann, wenn ich vollzeit arbeite.
24 Stunden menschliche Anwesenheit sind doch wohl die wenigsten gewohnt.
Gegen die Langeweile bei Abwesenheit hätte ich auch gerne wieder einen zweiten Hund, bin's inzwischen ja gewohnt - sobald sich der erste sicher führen läßt.

Und das mit der Kontaktaufnahme und der Bindung sollte doch nach einiger Zeit des Regelmaßes hinzukriegen sein, auch wenn Abwesenheitsphasen meinerseits dazwischen liegen.

Oder spricht da was ernstlich dagegen ?
Suzy Offline



Beiträge: 351

04.02.2008 09:17
#3 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

Hallo Werner,
ob Du einen Hund halten kannst oder nicht, kannst nur Du selbst beantworten.
Aber vor einem möchte ich Dich aus eigener Erfahrung warnen: Wenn Du einmal einen Hund hattest, der alle Deine Wünsche erfüllt hat, der einfach perfekt war, weil er 100%ig zu Dir gepasst hat, so wirst Du das nicht noch einmal finden, egal welche Rasse der Hund war und welche Rasse Du Dir anschaffst.

Und zu arbeiten gehen und Hund haben: Habe ich auch gemacht und den Hund mitgenommen, als das nicht mehr ging, wegen Stellenwechsel hatte ich erst einen Hundesitter (eine Katastrophe größeren Ausmaßes) und dann eine neue Wohnung, 5 Minuten von der Arbeitsstelle und bin jede Mittagspause nach Hause gerauscht und Gassi gegangen. Nach der Arbeit mit den Kollegen in die Kneipe, nee, erst nach Hause Hund holen, Gassi gehen, dann Kneipe mit Hund.
Jede Dienstreise war eine Angelegenheit von detailierter Planung, wo kann der Hund hin, wann kann ich ihn abholen?.....
Aber wenn Du einen Garten hast, in dem der Hund tagsüber alleine bleiben kann, vielleicht geht das ja besser.
Viele Grüße
jutta

werner ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 21:46
#4 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

Jutta, ICH meine schon, daß ein Hund möglich ist.

Der Tierschutz hat halt andere Ansichten als ich - ist zwar nix neues, aber es nervt, weil nichts in der Richtung geht.

Dachte zwar, erstmal die neue Freiheit zu genießen, aber das bewährt sich nicht.
Wundert mich nicht wirklich, habe mir sehr gezielt einen Hund angeschafft.

Denke auch, ein neuer Hund darf keine Projektionsfläche werden, das kann nichts werden.
Aber zumindest wollte ich nicht auch noch die Rasse wechseln, wenn sie mir schon zusagt.
Und die Farbe auch sehr ungern.

War immer sehr gnadenlos, was mit Hund nicht ging, habe ich gelassen.

Hat geschadet, hat genutzt, das kann ich hier nicht breittreten.
Würde es einfach gerne weiter so halten, weils nicht die schlechteste Lösung war und ich für Karriere sowieso zu alt bin.

Mal sehen, ob doch was geht.

Gruß
Werner


PS: Die Dame hier sieht genau aus wie meine Maya - auch das geduldige stille Warten auf diese Weise kenne ich gut.
Krieg ich aber nicht.
http://zergportal.de/baseportal/tiere/An...&Id=122273.html

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2008 17:19
#5 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

Hallo Werner,

Deine Geschchte hoert sich ja ganz schoen traurig an. Kann Dich total verstehen. Du willst einem Maremmano in Not helfen und sie geben ihn Dir nicht. Was haben sie denn fuer Gruende angegeben??? Natuerlich solltest Du gerade am Anfang viel Zeit mit einem solchen "Problemhund" verbringen. Leider ist der Maremmano sehr nachtragend, aber auch sehr intelligend und wuerde Dein gutes Herz schnell erkennen. Ich lebe in Italien und zuechte den Maremmano. Manchmal "werfen" mir die Italiener Hundebabys ueber den Zaun. Meistens sind es weisse und vor einigen Monaten habe ich sogar einen reinrassigen Maremmanowelpen in meinem Garten gefunden. Gott sei Dank sind meine 7 Maremmanos sehr lieb zu anderen hilflosen Tiern und haben ihm nichts getan. Im Gegenteil sie haben ihn erstmal fressen lassen. Habe ihn nach kurzer Aufpaeppelung gut unternringen koennen. Und der neue Besitzer ist uebergluecklich ein so keckes Kerlchen zu haben. Wuerde Dir gerne helfen zu einem Hund zu kommen. Kann Dir nichts versprechen.. Aber schau doch mal vorbei: http://www.casabianca.biz

Lieben Gruss

Bianca

werner ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2008 00:47
#6 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

Ja, mal sehen.
Vielleicht habe ich das Geld für den Garten auch in den Sand gesetzt. Finde die Stadt und ihre Bewohner sowieso schwer erträglich.
Hier habe ich zum ersten Mal im Leben Heimweh verspürt.

werner ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 19:00
#7 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten
So, nun habe ich mich doch wieder zu einem Maremmano/Schäfer-Mix - Welpen von Privat durchgerungen.
Mal sehen, wieviel Maremmano da hervorkommt und ob mir das Glück treu bleibt.

Leider kann ich sie nicht wie vor 15 Jahren, in ein Hunderudel heim bringen.
Und hier scheint es auch nirgends einen zwanglosen Hundetreff zu geben wie im Englischen Garten in München.

Sie weint und sucht und war so glücklich, ein Geschwisterchen im Spiegel zu entdecken.
War leider hinter der blöden Glasscheibe.
Tut mir richtig leid. Könnt' ichs mir's finanziell gerade leisten, ich näme ihre Schwester gleich auch noch.


Gruß
Werner
brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2008 19:33
#8 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

oh werner, bilder , wir wollen bilder

wie udn wo hast du sie gefunden? wie alt, wie gross.....los rück raus, erzähl


werner ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2008 00:06
#9 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten


Sieht aus wie jeder weiße kleine Welpe.
Hat einen leichten beigen Schimmer oben. Vielleicht wegen Mischung, vielleicht vom Trockenfutter.

Pigmentierung stimmt auch nicht. Rosa Füße mit dunklen Flecken, zu wenig schwarz an Nase und Lippen, helle Krallen.

Und man könnte sie klauen.
Ist ruhig und lieb zu jedem. Zwar gesellschaftsfähig, aber ich habe gerne etwas Distanz und Hunde, die nicht zur Distanzunterschreitung einladen, sind mir lieber als der dumpfe Streichelzoo, der heute Wesenstests besteht.
Vielleicht wird das noch.
Habe aber die ruhigere der Schwestern genommen.

Hoffe nicht daß die Dame sich geirrt hat und ich einen Retrievermix statt eines HSH-Mix habe.
Würde blöd schauen, wenn mir 14 Jahre mit dem falschen Hundetyp bevorstehen.

Habe nichts zum Wiegen. Imposant ist sie nicht. Mutter war auch nur mittelgroß, Vater angeblich nicht größer. Wird also wohl nur mittelgroß werden.
Wollte zwar gerne größer, aber Maya war auch am unteren Rassestandard, also bin ichs gewohnt.
Kann ihr ja später wieder einen größeren Hund zugesellen.


Gefunden habe ich sie unter den privaten Anzeigen im Netz.
Und auch noch in meiner Nähe.
So viel Auswahl ist nicht, wenn's mit dem Tierschutz nicht klappt.
Drum habe ich mir einen Ruck gegeben und die Chance wahrgenommen.
Denn nach 15 Jahren intensivem Hundeleben um mich rum war die letzte Zeit so scheußlich, das konnte so nicht bleiben.

Mal sehen was draus wird.
Hoffentlich ist sie gesund und bleibt es.
Das ist erst mal das allerwichtigste.

Name fehlt ihr noch.

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2008 15:51
#10 RE: Wollte gerne wieder einen Maremmano, aber .. Zitat · antworten

Werner,

gratuliere dir zum Zuwachs! Hoffentlich wirst du viel Freude an ihr haben!

Ich warte auch schon ganz gespannt auf Bilder und deine Berichte... Es ist jedes Mal wieder spannend, wenn ein neuer Hund ins Haus kommt!

LG
Claudia

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen