Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 284 mal aufgerufen
 Erziehung
Dani Offline



Beiträge: 8

10.10.2016 22:01
Laila frisst alles Zitat · antworten

Hallo,

die heutige Bilanz: Zum Frühstück findet sie ein Baguette im Busch, zum Abendspaziergang einen halben Döner und ein riesen Brot. Wie gewöhne ich ihr ab, dass sie jeden Mist in sich reinstopft? Ich will sie nicht dauend an der Leine haben und sie soll ja auch schnüffeln dürfen. Das muss doch auch einen Hund stressen, wenn sie 90% des Spaziergangs panisch nach Fressen sucht !!!??? Oder wenigstens sollte sie das Gefundene wieder aus dem Maul geben, aber dazu müsste ich ihr wohl richtig wehtun. Das ist aber natürlich keine Alternative. Sie bringt es mir auch noch ganz stolz, als wollte sie sagen "Kuck mal, genug für uns Beide. Das was aus dem Maul hängt gehört dir". Wenns ganz ins Maul passt ist es verloren. Ich übe viel mit ihr. Sitz,platz,bleib... Das macht ihr mega Spaß. Kann man auch üben, dass sie das Fressen liegen lässt? Da sie so alt (14) ist, spielt sie nicht gerne. Fressen suchen scheint die beste Unterhaltung, wenn ich sie nicht beschäftige.

Liebe Grüße

Dani

Manuela Offline



Beiträge: 514

12.10.2016 17:44
#2 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hallo Dani,

war sie denn immer schon so verfressen? oder erst jetzt in letzter Zeit ?
mein Rüde ist jetzt 11-1/2 Jahre und auch mega gierig geworden.
Bei ihm sind es aber mittlerweile die Schilddrüsenhormone die z.Teil dafür verantwortlich sind...vielleicht ist es bei eurer
Omi auch der Fall?
was ist denn wenn du es mal mit tauschen probierst (klappt bei Micky fast immer )
wenn Sie etwas findet und du sie rufst z.B mit komm tauschen !!!! und Laila es dir auch bringt,,,,dann nehm es ihr ab und gebe ihr alternativ ihr allerliebstes
Leckerchen, damit sie sieht ...aaahhhhhhhh es lohnt sich für mich !
wenn sie das dann spitz hat,klappt es vielleicht auch mit den mundgerechten Stücken die sie sonst lieber für sich behält und anschliesend auch ohne Kalorienhaltige Gegenleistung .
Ich glaube in ihrem alter kannst du mit Futter aber eigentlich nicht mehr viel falsch machen,ich hätte nur Angst das sie mal Gift oder anderes unverträgliches fressen könnte .Ansonsten würde ich es ihr wenn sie natürlich nicht zu dick ist auf die letzten Tage gönnen.
lg
Manu

Dani Offline



Beiträge: 8

14.10.2016 18:45
#3 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hi Manu,

vielen Dank für deine Antwort. Ich sehe es genau so wie du und würde es ihr auch gerne gönnen, aber wie du schon schreibst, leider gibt es hier tatsächlich Idioten die Köder auslegen. Ich wurde selbst schon von den Landschaftsgärtnern im Park gewarnt, dass sie Köder gefunden hätten. Es ist zwar schon lange nichts mehr passiert, aber man kann sich nicht sicher sein.

Wie gesagt, sie bringt es nur, wenn es groß genug ist für zwei und das ist ihrer Überzeugung nach so ab 500 Gramm der Fall :) Tauschen klappt nur in den seltensten Fällen. Einmal hatte ich Erfolg und sie hat mir den Apfelbutzen direkt in den Ärmel gespuckt:)

Ich war sehr streng mit ihr die letzten Tage und es scheint zu wirken. Wenn sie was gefressen hat, muss sie bei Fuß laufen und wenn sie sich versucht davonzustehlen, bleib ich stehen und sie muss "sitz" machen bevor es weitergeht. Außerdem spielen wir sehr viel mehr. Sie ist viel aufmerksamer und rennt zur Zeit gerne, also kann ich das ausnutzen. Im Sommer kann man mit ihr nur langsam spazieren, jetzt da es kälter ist können wir wieder etwas aufdrehen.

Sie war schon immer verfressen. Als wir sie vor 2,5 Jahren bekommen haben, war sie noch 9 Kilo schwerer. Zu fressen bekommt sie ca 800 Gramm Nassfutter am Tag plus ca 2 Hände voll Leckerli. Da wir am Anfang immer gedacht haben, "oh der arme Hund", haben wir ihr alles durchgehen lassen und waren schon froh, dass sie überhaupt läuft. Dass aus ihr auf ihre alten Tage noch so ein Senioren-Rabauke wird, damit haben wir nicht gerechnet.

Körperlich ist alles in Ordnung mit ihr. Da wir eine Dauerläufigkeit vermeiden wollen, wird sie ständig durchgecheckt, erst vor Kurzem mit Blutbild...

Der oft erwähnte Dickkopf ist sehr ausgeprägt bei ihr. Wenn sie etwas nicht möchte, schnaubt sie laut durch die Nase, fast schon wie ein Pferd, bevor sie es dann eventuell macht oder eben auch nicht. Sie möchte uns nicht gefallen oder beeindrucken, also ist es sehr schwer sie von etwas zu überzeugen. Zum Glück bin ich der größere Dickkopf. Ich hab schon Essen auf den Boden gelegt, bin mit ihr mehrfach daran vorbei gelaufen und hab sie jedesmal dafür belohnt wenn sie keine Faxen macht. Aber das müsste man wohl tausendfach wiederholen.

Ganz weg bekommen werde ich es wahrscheinlich nicht, aber ich hab ja jetzt gesehen, dass es besser wurde mit mehr Spiel und Übung. Falls du noch mehr Spiele kennst, auf die Hunde in diesem
Alter abfahren: Immer her damit. Ihr Lieblingsspiel sind zwei Frisbees übereinander gelegt, so dass ein Hohlraum entsteht. Da ein Leckerli rein und dann schiebt sie es so lange mit den Pfoten und der Nase über die Wiese, bis sie es aufbekommt.

o.k. nochmals danke und ein schönes WE.

Manuela Offline



Beiträge: 514

20.10.2016 21:31
#4 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hi Dani,

es ist ja auch schwierig etwas abzugewöhnen oder umzustruckturieren was schon Jahre lang immer gleich oder
fast gleich läuft.
zu den Spielen :
ich beschäftige Micky immer mit Tupperdosen oder ähnlichem.
Ich lege Leckerchen drunter und er muss es umdrehen um daran zu kommen ( wie auch immer )
oder ich stelle sie richtig rum - ohne Deckel - hin und er soll sie mir bringen und dann gibt es was leckeres wenn
er sie mir bringt
dann gibt es noch verschiedene Stofftiere die er mir bringen soll.
Dazu halte ich es ihm vorher hin und sage ganz oft den Namen des Tieres z.B Elch und dann leg ich ihn irgendwohin,zeige darauf und sage ...bring mir den Elch...ja und dann gibt es wenn es klappt das tolle Leckerlie .Das kannst du natürlich auch mit anderen Sachen machen,Igel,Tiger u.u.u.
Spannend wird es dann irgendwann wenn man mehrere Tiere hinlegt und er ein ganz bestimmtes bringen soll.da bekommt er wirklich erst seine Belohnung wenn es auch das richtige ist ....aber es klappt
versuch es doch mal....es fordert die Hunde auch im Alter und es macht ihnen echt spaß....zumindest meinem ....
lieben Gruß
Manu

Dani Offline



Beiträge: 8

08.11.2016 19:42
#5 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hi Manu,

mit dem Tupperdosenspiel hab ich begonnen, als sie zu uns kam. Da ist sie bereits ein super Profi. Ich versuche es aber mal, dass sie mir die Dosen bringt und sie dann wie du geschrieben hast dafür belohne. Mit den Kuscheltieren bin ich bisher immer gescheitert. Wir haben einen Stoffhasen für sie. Wie du es machst, hab ich es allerdings noch nicht versucht. In den letzten Wochen hat sie gelernt, zwischen meinen Beinen durch zu laufen und das scheint ihr richtig viel Freude zu machen. Das kombiniere ich mit anderen Kommandos.

Toll, zwei neue Spiele. Danke.

Saro und Kirsten Offline




Beiträge: 51

23.02.2017 08:56
#6 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Sehr schöne Spielideen.
Das mit den Frisbees muss ich auch mal ausprobieren, hört sich gut an.
Alia (jetzt knapp 5 Monate alt) kann auch schon sehr gut das beschriebene Hütchenspiel, ich mache es mit Ikeabechern oder alternativ ausgeschnittenen Eierkartonkegelchen.. Damit hat sie das Bleib-Kommando gelernt, denn sie muss warten, bis alles aufgestellt ist.

Das "Tiere bringen" habe ich versucht, findet sie aber bisher so uninteressant, dass sie sich gar nicht darauf konzentrieren will.

Ich habe noch ein paar nette Intelligenzspielzeuge bestellt, die kommen heute, da bin ich gespannt, wie sie das findet.

Es ist gar nicht so einfach, für diese Rasse gute Spielmöglichkeiten zu finden. Wir hatten ja schon andere Rassen (Boxer, belgischer Schäferhund, Cocker), da ist man sehr verwöhnt, der berühmte Stock in der Landschaft reichte da schon aus. Alia hält gar nix vom Apportieren. Das "Bring"-Signal will ich ihr aber irgendwann beibringen. Sie ist ja noch jung und wir haben viel Zeit .

Liebe Grüße
Saro und Kirsten
mit der süßen Alia
aus Düsseldorf

Herzogin Offline




Beiträge: 19

24.02.2017 13:29
#7 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hallo zusammen,

Wie es geklappt hat weiß ich nicht , aber bei Anouk (4jahre) ist das NEIN wie die Androhung der Todesstrafe ! Warum kann ich nicht sagen. Ich denke das liegt an unserem Training in der Hundeschule . Dort mussten wir später mit den Hunden OHNE Leine , bei Fuß u.a. auch an schrecklich gut riechenden wienerwürstchen vorbei. Wenn jemand fressen wollte wurde verbunden mit einem Kommando ( bei uns das NEIN) ein Plastikflasche mit Kieseln in die Nähe des Hundes geworfen . Die meisten haben sich fürchterlich erschrocken , was ja nachvollziehbar ist. Bis wir an der Reihe waren hatte es schon einige Male "gerappelt" . Anouk wollte das wohl nicht ausprobieren und ging mit kurzem Zögern brav mit mir vorbei. Seit dem ist das NEIN ein Kommando wo es auch keine "Wiederrede" gibt😉

Zu der "Beschäftigung" noch ein paar Erfahrungswerte. Ich hatte früher eine Kuvacz Hündin , also ebenfalls HS Hund . Diese Rassen genießen es meiner Erfahrung nach am meisten wenn sie aufpassen und beobachten dürfen. Bevor wir in unser jetziges Haus gezogen sind , wohnten wir in eine Terrassenwohnung mit 100qm dachterrasse von wo man einen wunderbaren Rundumblick hat . Anouk' Lieblingsbeschäftigung war dort runterzuschauen und aufzupassen das ja keiner in den imaginären Kreis tritt. Und als einmal eine Kehrmaschine die Straße entlang kam ist sie völlig ausgeflippt , bis die um die Ecke gekehrt hat😂😂😂

Seit zwei Jahren hat Anouk einen neuen "Wirkungskreis" . Wir wohnen in einem Haus mit Nachbarn weit weit weg, von März bis November sind IHRE Schafe auf der Wiese die an zwei Seiten unser Grundstück begrenzt, und das Haus steht auf einer Anhöhe von wo man wunderbar die Umgebung sichten kann. Abends kommt sie müde von der " Arbeit" rein und schläft friedlich. Natürlich gehen wir auch spazieren ( meist um das große Geschäft zu erledigen) was sie auch sehr genießt . Sollte die Runde aber mal ein paar Tage nicht so groß sein , ist das kein Problem. Spielchen wie Ball werfen oder Stock findet sie blöd. Sie schaut mich dann an als ob sie sagen wollte , den kannst du selber holen. Im Wald holt sie sich manchmal selber Äste die sie dann nach Hause schleppt und dort mit einer Engelsgeduld zu Streichhölzern verarbeitet.
Genau deshalb liebe ich Herdenschutzhunde , sie sind eben anders, genießen unsere Gesellschaft aber zeigen uns auch das sie auch ohne uns können.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Herzliche Grüße sendet die Herzogin

Saro und Kirsten Offline




Beiträge: 51

24.02.2017 14:25
#8 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Echt interessant!

Als Neuhalter eines HSH muss man sich eben total umgewöhnen . Eigentlich ja auch schön, dass man sie auf Dauer nicht ewig so viel bespaßen MUSS.
Es wird eine spannende Reise. Alia ist gerade 5 Monate alt.

Liebe Grüße
Saro und Kirsten
mit der süßen Alia
aus Düsseldorf

Manuela Offline



Beiträge: 514

27.02.2017 13:52
#9 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hallo Karen,

Micky hat auch nie mit Stock oder Ball gespielt..
Das ist aber glaube ich in der Zucht auch so gewollt.
Wenn sich HSH vom spielen ablenken lassen würden,wären sie ja für den Schutz der Herde eher ungeeignet.
So ala ...oh ich lauf jetzt mal Stöckchen holen,soll der Wolf sich doch dann mal das Schäfchen holen.
Deswegen ergibt es schon einen Sinn,das sie darin sehr eigen sind.
Genauso ist es ja auch das sie immer etwas resevierter Fremden gegenüber sind oder nicht diesen typischen Kadaver Gehorsam haben.
Alles Dinge die für Ihre Aufgabe den Schutz wichtig sind.
lg
Manu

Manuela Offline



Beiträge: 514

27.02.2017 13:53
#10 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

sorry meinte Kirsten

Maituu Offline




Beiträge: 9

29.03.2017 22:35
#11 RE: Laila frisst alles Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben,
ich finde es auch sehr wichtig das "Nein" zu Fremdaufnahmen zu lernen. Immer wieder hört man von Hundehasser die Giftköder verteilen. Ich bitte Euch alle dringlich, das Fressen von Speisemüll unterwegs kann ganz böse enden. Es ist mit täglicher Arbeit verbunden, Maituu mit 15 Monaten kann es auch noch nicht ganz sein lassen aber er ist so weit das er mir Leckerchen die von anderen angeboten bekommt mir erst vorzeigt bevor er es frisst. Ich hatte früher auch eine Kuvasz Hündin, das sind schon die extremeren Wächter :-) dafür ist der Maremmano mit anderen Hunden sehr verträglich was vieles entspannter macht.
Liebe Grüße
Claus

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen