Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.490 mal aufgerufen
 Gesundheit
Seiten 1 | 2
Manuela Offline



Beiträge: 523

30.05.2011 13:16
Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo ich hab mal wieder was zu schreiben juchhu ;o)

ne im Ernst....

habt Ihr das mit euren Rüden schonmal gehabt,das er im entspannten Zustand (liegen,stehen,sitzen )
ein paar Tropfen Pipi verliert?
Ich beobachte das jetzt näml schon eine ganze Zeit bei Micky und war auch schon beim TA ..
Eine einfache Urinuntersuchung wurde schon gemacht,alles ok.
Hat auch nix mit zu wenig rauskommen zu tun,er macht so oft,das schon manchm garnichts mehr kommt.
Die TÄ meint es gäbe so viele Ursachen und sie macht sich bevor sie mir irgendwelche Medikamente auf gut Glück
verkauft oder Röntgen würde erstmal noch bei einer Freundin aus einer Tierklinik schlau.
Ich denke der nächste Weg wäre erstmal den Urin zu einer genaueren Untersuchung einzu schicken,denn dies konnte
sie vor Ort nicht selbst machen.
Ich werde mich Mittwoch nochmal bei Ihr melden ,mal sehen ob sie mehr sagen kann.
lg
Manu

Suzy Offline



Beiträge: 351

02.06.2011 05:39
#2 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Manuela,
Ich hatte das Problem mit Fidi nachdem er im hohen Alter noch kastriert werden musste. Das war die Ursache, eine Loesung gab es nicht. Er musste dann leider immer draussen bleiben, weil es wurden schnell mehr als nur ein paar Tropfen. ----Windeln----
Liebe Gruesse
jutta

Manuela Offline



Beiträge: 523

02.06.2011 17:01
#3 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Jutta,
lag es denn an der Prostata oder woran lag es ?

lGruß
Manu

Suzy Offline



Beiträge: 351

02.06.2011 22:22
#4 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Ich nehm das mal an, weil der Vet meinte, das ist das gleiche, wie bei alten Maennern.
Es lag auf jeden Fall nicht an irgendwas im Urin. Und Fidi war das ganze ungeheuer unangenehm und wollte gar nicht mehr im Haus bleiben.
Gibt es bei Dir was Neues?
liebe gruesse
jutta

Manuela Offline



Beiträge: 523

03.06.2011 13:17
#5 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Jutta,

nein ich weiß noch nichts..

Die Ärztin aus der Klinik hat sich noch nicht bei meiner gemeldet.

Also noch abwarten.

Ich fahre am 14 sowieso ersteinmal für 1 Woche allein nach Andalusien und dann werd

ich anschließend mal sehen was ich machen kann ..
lGruß
Manu

Manuela Offline



Beiträge: 523

11.07.2011 23:14
#6 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

soo ich bin wieder aus dem Urlaub zurück ..

der Urin war ok,jetz muss ich Micky Tabletten geben
Caniphedrin 50 ad us.vet.

jetzt bekommt er sie seit 14 Tagen.

Hier bei mir merke ich im Augenblick eine leichte Besserung,allerdings wenn er Tagsüber bei meiner Mutter ist
meint sie das er noch tropft...(da steht er aber auch wesentlich öfters auf,weil ständig jemand reinkommt,der
ja ein Brötchen haben könnte ;o)

Ich bin jetzt mit der Tierärztin so verblieben,das ich das mit den Tabl ersteinmal ausprobiere,als kostengünstigste Variante,
bevor sie unsinnige Untersuchungen macht .. (hört sich jetzt glaub ich blöd an :-O
nein im Ernst ..wenn es sich nicht bessert,werde ich wohl eine Ultraschall oder Röntgenuntersuchung machen lassen,um andere
Ursachen auszuschließen.
Wie ich ja schon vorher mal schrieb ,,es können ja zig Ursachen sein..
Bei Google sind auch viele Seiten wo mit den Tabletten gute Ergebnisse erziehlt worden sind.Ich warte mal noch ca 4 Wochen ab,dann seh ich weiter.

ja und jetzt schreibt Ihr anderen auch mal wieder was

lG
Manu

Christa Offline




Beiträge: 238

12.07.2011 20:23
#7 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Manu,

ich finde das vollkommen ok, es erst mit Tabletten zu versuche.
Wenn man daran denk wie viel Stress die Hunde bei solchen Untersuchungen haben.
Nee, ist doch gut, das erst mal mit Medi Auszuprobieren.

Liebe Grüße

Christa

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

13.07.2011 10:59
#8 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Zitat von Manuela

Caniphedrin 50 ad us.vet.

Nach meinem dafürhalten ist Incurin besser.

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Manuela Offline



Beiträge: 523

13.07.2011 13:04
#9 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Doris,
hast du das schonmal ausprobiert oder kennst du jemanden? und ist das mit den Östrogenen bei unkastrierten Rüden unproblematisch?

Stell mir die Hormongabe grade bei einem Mann vor

Das blöde ist ja,das es beides eigentlich Medikamente für Hündinnen sind und man ja nur auf gut Glück gucken kann ob es
in den einzelnen Fällen hilft.

LG
Manu

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

13.07.2011 14:53
#10 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Ich habe Incurin bei meiner Westihündin Maya gehabt. Von Caniphedrin hatte mir sogar die TÄ abgeraten.
Geholfen hat Incurin super. Und zwar nach drei Tagen schon war Maya trocken.
Ich gebe es ihr allerdings jetzt nicht mehr, da sie gleichzeitig Entwässerungstabletten benötigt. Beides zusammen finde ich kontraproduktiv.
Wie das mit den Östrogenen bei Rüden ist kann ich dir nicht sagen.

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Manuela Offline



Beiträge: 523

13.07.2011 22:56
#11 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

wieso findest du das denn ,,Beides zusammen finde ich kontraproduktiv. "

Entwässerungstabletten sind doch wenn sich Wasser im Gewebe oder Organen ablagert und das Incurin ist doch nur gegen die Inkontinenz und hat nichts mit der Menge des Urins zu tun,oder verliert sie durchs Entwässern noch mehr Pipi ?
Incurin ist zur Behandlung hormonbedingter Harninkontinenz, die durch Fehlfunktion des Schließmuskels bei Hündinnen hervorgerufen wird, angezeigt.

eigentlich müsste es doch dann besser sein,wenn das Incurin wirkt,dürfte sie ja selbst mit den Wassertabletten nicht soviel wie ohne verlieren.
oDER sehe ich das falsch??

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

14.07.2011 10:08
#12 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Ja das stimmt schon, aber Maya tröpfelt ja nicht nur sondern merkt es manchmal gar nicht wenn sie ausläuft.
Sie muss schon mehr als genug Tabletten täglich bekommen.

das ist allein die Morgengabe

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Manuela Offline



Beiträge: 523

17.11.2011 00:33
#13 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Iht lieben,

neues zum Thema...
ich war gestern mit Mick nochmal beim TA wegen seinem tröpfeln
Ich habe ja ne ganze Zeit die Tabletten ausprobiert ,aber es hat sich nichts geändert und am Montag abend hatte er ganz dunklen Urin.

Also bin ich gestern hin und sie hat einen Katheder gesetzt und direkt was aus der Blase entnommen und das ist jetzt eingeschickt worden.Nächste Woche hab ich dann das Ergebnis was alles zu finden war.Dann hat sie noch die Prostata abgetastet,was sich als ganz schön schwierig rausgestellt hat !! langer Hund,Kurze Fingernein , sie kam wirklich nur ein Stück dran und jetzt muss ich abwarten was die Urinuntersuchung sagt und dann sehen wir weiter.Ich denke die nächste alternative ist Ultraschall um die beiden Organe genauer zu untersuchen.Mal sehen nächste Woche kann ich mehr sagen.
Ja sons gibt es bei uns auch nicht wirklich was zu erzählen, außer das Micky haart wie blöd...hier siehts immer aus als ob ein Teppich liegt
liebe Grüße
Manuela

Christa Offline




Beiträge: 238

18.11.2011 20:07
#14 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Manuela, ich drück euch die Daumen das ihr bald die Ursache findet.
Gute Besserung für deinen Süßen.

Gruß

Christa

Rupp Offline




Beiträge: 536

20.11.2011 15:58
#15 RE: Inkontinent??? Zitat · antworten

Hallo Manuela,

wenn Du meinst " Micky haart wie blöd" dann komm mal zu uns. Da kannst Du das in vierfacher Menge sehen, weil alle gleichzeitig haaren. Das war bisher noch nicht vorgekommen. Unser ganzer Rasen, der Boden des Carport, das Auto, alles ist voller Haare. Und drinnen fliegen soviel Haare rum, wie noch nie, trotz täglichem Saugen. Die Hunde brauchen nur einmal quer durch's Haus zu laufen, dann könnte m,an wieder von vorn anfangen mit saugen. Man kann die Hunde gar nicht mehr streicheln, ohne daß eine Handvoll Haare hängen bleibt. Wenn man einen Hund eine Stunde lang bürstet, ist immer noch nicht alles raus. Ich bin aber zuversichtlich, daß dies im neuen Jahr aufgehört hat.

Viele Grüße und alles Gute für Micky
Rupp

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen