Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 973 mal aufgerufen
 Erziehung
Suzy Offline



Beiträge: 351

11.10.2010 09:14
Geschnappt Zitat · antworten

Hallo,
Puck hat nach mir geschnappt und meinen Pullover erwischt. Das ist etwas, das ich nicht für möglich gehalten hätte. Das kam so: Wir hatten einen Besucher und Puck war außerordentlich aggressiv und ich hab ihn wie üblich mit einem Finger am Halsband festgehalten, er hat sich mit einem Kopfschütteln losgerissen, nach mir geschnappt und setzte an über den Zaun zu springen, worauf ich ihn zurückgerissen habe und ihm gleichzeitig mit meiner anderen Hand einen Kinnhaken versetzt habe. Danach habe ich ihn ein wenig angegifftet, ihn Sitz und Platz machen lassen, während ich zum erstenmal im meinem Leben dachte, Puck könnte stärker sein als ich (und ernsthaft, ob ich vielleicht besser Rückzug antreten sollte und ob, er meine Angst und meine zitternden Kniee riechen könnte). Er war aber vollkommen devot. Pffff.....
Ich hab beschlossen, ihn erstmal hart anzufassen, bin mir aber nicht wirklich sicher, ob das die richtige Vorgehensweise ist.
Ist Euch das schon mal passiert?
LG
Jutta

PS Suzy ist wieder ganz die Alte

Dorismaya Offline




Beiträge: 204

11.10.2010 10:17
#2 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Zitat
Ich hab beschlossen, ihn erstmal hart anzufassen, bin mir aber nicht wirklich sicher, ob das die richtige Vorgehensweise ist.


Nein Jutta das ist sie auf keinen Fall. Konsequent ja, aber hart (im Sinn von Gewalt) nein.

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Suzy Offline



Beiträge: 351

11.10.2010 10:27
#3 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Doris, ich werd ihn schon nicht verprügeln. Mein Faustschlag war spontan (ich glaube, er hat das auch als Antwort auf sein Schnappen gesehen, ich hoffe).
Mit hart anfassen meine ich, Leine, Sitz, Platz, kein Schmusen, keine Nettigkeiten (gerade Körperhaltung, kein Runterbeugen, kein Säuseln)
lg
jutta
PS
Kein Schmusen ist hart.

Dorismaya Offline




Beiträge: 204

11.10.2010 11:49
#4 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Zitat von Suzy

Mit hart anfassen meine ich, Leine, Sitz, Platz, kein Schmusen, keine Nettigkeiten (gerade Körperhaltung, kein Runterbeugen, kein Säuseln)
lg
jutta
PS
Kein Schmusen ist hart.


Leine, Sitz, Platz - noch ok. Also konsequentes durchgreifen. Aber keine Nettigkeiten? Deine späteren Reaktionen verbindet Puck nicht mehr mit dem was er gemacht hat.
Deine Erstreaktion hat er sich gemerkt und auf das was passiert ist bezogen, damit sollte es gut sein

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Suzy Offline



Beiträge: 351

11.10.2010 12:27
#5 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Doris,
ich bin das Problem. Puck hat mit mir gemacht, was er auch mit den anderen Hunden macht, nach denen schnappen (was er tut, wenn er aggressiv gegenüber Besuchern ist). Aber ich bin keiner von den anderen Hunden und was mich erschreckt hat ist, dass ich Angst bekommen habe, dass ich unterlegen sein könnte; Daß er mich wirklich beißen würde.
Na, ich hab das nicht gezeigt und hoffe, dass er meine Zentelsekunde Zweifel nicht bemerkt hat (was ich wiederum nicht glaube, weil Hunde sind klug).
Und Doris ernsthaft, Puck ist hüfthoch und kann mich - wenn er wollte - mit einem Sprung umwerfen. Unser ganzes Zusammenleben ist darauf aufgebaut, dass er das nicht tut, sondern immer lieb und nett zu mir ist (was er heute zum allererstenmal nicht war).
lg
Jutta

Markus Offline




Beiträge: 185

11.10.2010 15:53
#6 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Hallo Jutta,

Du bist in eine Stressituation gekommen und Deine Handlung war für einen Menschen ganz normal und da Deine Reaktion wahrscheinlich in der selben Sekunde gekommen ist wie der Biss kann und wird der Hund dieses auch zuordnen können.
Auri hat als sie noch klein war (klein war? nagut, als sie noch jünger war) in der Tierschule mal nach unserer Trainerin geschnappt, die Trainerin hat sofort reagiert und sich Auri gepackt und es wurde zwangsgekuschelt. Sie hat danach allen Teilnehmern danach ausgiebig ihre Reaktion erklärt.

Schöne Grüße
Markus

Rupp Offline




Beiträge: 536

21.02.2011 16:46
#7 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Hallo Jutta,
etwas verspätet meine Meinung zu Deinem Ereignis. Ich finde, Du hast volkommen richtig gehandelt. Agression muß man mit konsequenter Härte beantworten. Allerdings halte ich es nicht für wirkungsvoll, Puck in der Folgezeit hart anzufassen. Weil es war ja nur ein einmaliger Ausrutscher.
Ich bin aber auch der Meinung, daß Du keine Angst vor Puck haben mußt. Du bist immer noch größer und stärker als er und das weiß er auch und hat deshalb einen natürlichen Respekt vor Dir. Selbst wenn Puck nach Dir schnappen und Dich dabei erwischen sollte, gibt das keine größeren Verletzungen, vor denen Du Angst haben mußt. Du bist in jedem Fall die Überlegenen, die körperlich und geistig Stärkere und deshalb brauchst Du niemals Angst vor Puck zu haben. Und Du hast ja erlebt, daß er sich Dir aufgrund Deiner schnellen und richtigen Reaktion unterordnet. Wenn ein Hund einen Stärkeren erfolgreich bedroht bzw. angreift, ist dies ein Risiko für die Zukunft. Also muß man Agressionen sofort mit Härte begegnen. Das hast Du gemacht und das war genau das Richtige in dieser Situation.

Einer unserer Rüden, der Carlo, hat sich mir nie unterworfen, wenn ich ihn wegen unerlaubten Verhaltens (z.B. trotz Verbot mit anderen Rüden rumstänkern) umgeworfen habe. Er blieb zwar liegen, traute sich nicht sich loszureißen, aber hat mich angenurrt. Also habe ich ihm das untersagt und wenn er nicht damit aufgehört hatte, eine Ohrfeige verpaßt. Wenn er dann mich weiter angeknurrt hat, hat er wieder, nach erfolgloser Vorwarnung, eine Ohrfeige bekommen. Das wurde so fortgeführt, bis er aufgehört hat, mich anzuknurren. Ich bin davon überzeugt, daß, wenn ich das nicht konsequent durchgeführt hätte, er sich eines Tages mit Beißen gegen die Unterwerfung gewehrt hätte.
Und ich kenne diese Hunde seit 28 Jahren. Wenn Sie etwas nicht wollen, gehorchen sie nur bei Anwendung von Druck. Meist genügt nach intensiver Einarbeitung eine verbale Anweisung, damit sie gehorchen. Und es ist etwas anderes, ob man nur einen oder mehrere dieser Hunde hat. Bei einem ist alles viel viel einfacher.

Liebe Grüße
Rupp

Suzy Offline



Beiträge: 351

01.05.2011 13:08
#8 RE: Geschnappt Zitat · antworten

Hallo Rupp,
ich war schon ewig nicht mehr hier, mein PC hat ein Gewitter erwischt und jetzt hab ich endlich einen Neuen .
Danke fuer Deine verstaendnisvolle Antwort. Der Gedanke, dass es nicht ein Hund ist, sondern gleich ein Rudel ist vollkommen richtig. Bei einem ganzen Mob kann ich mir Unterlegenheit nicht leisten. Mit Puck ist jetzt wieder alles klar, der Unfall hat sich auch nicht wiederholt und ich bin wieder knuddelig und sanft wie eh und jeh. Aber zu, es wuerde nix passieren, wenn er beisst: Puck hat durch einen 4-Wheel-Ute Reifen gebissen, das gleich zweimal und auch zwei Risse verursacht. Das hat uns alle tief geschockt. Ich hab keine Ahnung wieviel kg Beisskraft Hund braucht, um durch so einen dicken Reifen zu kommen, aber um einen Knochen zu brechen, reicht das allemal. (Seine Zaehne sind noch alle ganz, ... das hab ich als erstes nach dem Reifenwechsel gecheckt). Und gemacht hat er es, weil er den Besitzer des Autos hasst (abgrundtief), aber nicht drankonnte, weil der im Landcruiser sass und Michael ihn weggewedelt hat, als er versucht hat, durchs Fenster zu springen. (Heisst auch wegwedeln ist manchmal nicht genug Eingriff, auch wenn er befolgt wird.) Und Puck war so schnell mit Reifendurchbeissen, dass Michael, das noch nicht mal registriert hat.
Und um das ganze abzurunden: als Puck nach mir geschnappt hat, war der gleiche Mann am Zaum und als er damals seine Kette gesprengt hat und versucht hat, ueber den Zaun an jemandes Kelle zu gehen, war es auch der gleiche Mann. (Ein Kunde......, sogar ein puenklich zahlender, so dass ich mich wortreich entschuldigen musste).
Liebe Gruesse
jutta

«« Beleidigt??
gehorsam »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen