Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.154 mal aufgerufen
 Ernährung
Tine ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2010 21:19
Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hey zusammen, Nachwuchs steht ins Haus. Welche Futterzusätze gibt es für werdende Maremm. abbruzz. - Mütter? Die Hündin wird zwei Jahre alt und ich würde gern zusätzlich Nährstoffe oder Ähnliches füttern. Hat damit jemand Erfahrung oder gibt es sonstige Vorschläge?
Vielen Dank und viele Grüße vom Plöner See (Schl-Holst.), Christine

Suzy Offline



Beiträge: 351

10.04.2010 21:58
#2 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hi Christine,
wir haben Suzy viel rohe Knochen (mit viel Fleisch dran) und Sahne und Leberwurst und Oelsardienen gegeben, aber keine Futterzusaetze. Und ich glaube auch nicht, dass Hunde irgendwelche Zusaetze brauchen, solange sie genug frisches, rohes Futter bekommen. Moegen tut Suzy besonders "Chickenframes", das ist das was vom Huhn uebrigbleibt, wenn das Brustfleisch, die Beine und Fluegel entfernt sind. Die kann man hier fuer 2 Dollar das Kilo kaufen und werden komplett so wie sie sind gefressen. Rohe Leber waere bestimmt auch gut, mag Suzy aber nur gekocht.
Wenn die Huendin geworfen hat, haben wir ihr viel Milchprodukte und noch mehr Knochen gegeben und ueberhaupt ziemlich fettiges, kalorienreiches Futter soviel wie sie wollte, bereitgestellt.
Viele Gruesse
jutta

Tine ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2010 16:54
#3 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hallo Jutta, danke Dir für die Antwort. Wie alt ist denn Suzy oder war sie bei der ersten Trächtigkeit? Da Merle noch nicht zwei Jahre alt und also noch nicht ausgewachsen ist, dachte ich eben an Futterzusätze, aber Sahne und Leberwurst ist schon mal super! Warscheinlich ist bei den Hunden der Körper auf frühe Trächtigkeit eh vorbereitet... Viele Grüße, Christine

Manuela Offline



Beiträge: 516

11.04.2010 18:23
#4 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hallo Tine,
wir hatten mal eine tragende DSH Hündin ..

Meine Mutter gab ihr Futterkalk für die Knochen (denke das ist die Alternative zu frischen Knochen )dazu rohes Ei
und Vitamine - da weiß ich allerdings nicht mehr in welcher Form,ob frisch oder Präparat ?

Ich denke Zusätze wie du sie meintest sind vom Prinzip fast dasselbe ,nur einfacher zuzuführen, da sie durch
Mengenangaben oder Beipack besser zu dosieren sind.Man weiß ja nie genau z.B bei Gemüse ...wieviel man Mengenmäßig geben sollte.
Ich denke die Menge richtet sich auch nach der Weite der Schwangerschaft , denn der Bedarf steigert sich ja.

Aber da wirst du hier bestimmt noch von weit erfahreren Seiten bessere Tips bekommen.

viele Grüße
Manu

Suzy Offline



Beiträge: 351

12.04.2010 00:28
#5 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hallo Tine,
Suzy war drei, aber ausgesprochen duenn, deshalb Sahne, Leberwurst etc.
Ob eine Schwangerschaft gut ist, fuer einen nicht ausgewachsenen Hund, wage ich zu bezweifeln. Deswegen wuerde ich mal zum TA gehen.
lg
jutta

Blackbelly ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2010 10:29
#6 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hmm, erster Gedanke, warum muß man einer Hündin so was antun ? Noch nicht mal 2.
Wann wird sie denn 2, wenn man Fragen darf.
Ich würde ihr Leinenöl oder Fischölkapseln übers Futter geben. (Wegen Omega3 Fettsäuren)
LG Elke

Tine ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2010 22:33
#7 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Hallo Jutta und Elke,
danke für Eure Ernährungs-Tips. Zu der frühen Trächtigkeit der Hündin stehe ich gelassen. Die Natur hat es so eingerichtet, dass sich Hunde früh verpaaren und fortpflanzen können und es sah rein verhaltensbiologisch nach starker Bindung zwischen meinem Rüden und der Hündin mit klassischem Paarungsritual aus. Viele Grüße, Tine

irene Offline



Beiträge: 190

13.04.2010 21:42
#8 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

[quote="Tine"]Hallo Jutta und Elke,
danke für Eure Ernährungs-Tips. Zu der frühen Trächtigkeit der Hündin stehe ich gelassen. Die Natur hat es so eingerichtet, dass sich Hunde früh verpaaren und fortpflanzen können und es sah rein verhaltensbiologisch nach starker Bindung zwischen meinem Rüden und der Hündin mit klassischem Paarungsritual aus. Viele Grüße, Tine [/quote]

Hallo, meine Mischlingshündin war erst 1 Jahr als sie unbeabsichtigt (von meiner Seite aus) trächtig wurde.
Sie wollte unbedingt zu Nachbars Langhaardackel und hat es auch geschaft.
Als ich mit ihr spazieren war und sie fast 2km von unserem Dprf entfernt ableinte ist sie mir auf direktem Wege abgehauen.
Als ich ihr hinterhergerannt bin,hab ich gesehen das Nachbars Lumpi uns die ganze Zeit über durch den Wald gefolgt sein musste.
Bis ich wieder im Dorf ankam,war schon alles passiert.
Von da an hab ich den beiden dann ihren Spaß gegönnt.
Auf meine Frage an den Tierarzt wegen der"Pille danach"meinte er das Bella die wahrscheinlich sehr schlecht vertragen würde,weil sie schon von der Pille bei der ersten Läufigkeit mit 6Mon. krank wurde.
Und weil ich nicht wollte das Bella noch einmal ungewollt trächtig wird und ich ja nun gesehen hatte wie schnell so etwas gehen kann wollte ich sie sofort am nächsten Tag kastrieren lassen.
Das ging aber nicht weil Hündinnen wärend der Hitze stark durchblutet sind und eine OP dadurch zu risikoreich ist.
Wir sollten noch 2 Wochen warten.
Meine Söhne waren aber absolut gegen die "Abtreibung" wie sie es nannten und so suchten wir nach neuen Hundebesitzer bzw.solche die es werden wollten.
Beim Ultraschall stellte der TA. fest das es nur 3 Welpen werden würden.
Dafür hatten wir schon Interessenten aus unserer Familie.
Und ich muß gestehen hätte der Tierarzt gesagt es werden 7oder noch mehr Welpen...ich hätte sie wegmachen lassen.
Es ist mir ja nun selber mit meiner Hündinn pasiert,aber ich finde man sollte schon darauf achten das es gar nicht erst so weit kommt,wir haben schon genug ungewollte Hund in den Heimen.
Hast Du denn auch schon Abnehmer für Deine Welpen?
Welche Rasse ist den der Vater?
Was muß ich mir eigentlich unter einer verhaltensbiologischen starken Bindung vorstellen??
Hat man das nur einmal oder kommt das alle halbe Jahre wieder??
Und wenn ja...was dann????

Liz Offline




Beiträge: 20

18.04.2010 21:36
#9 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Zitat
**********************Hallo, meine Mischlingshündin war erst 1 Jahr als sie unbeabsichtigt (von meiner Seite aus) trächtig wurde.
Sie wollte unbedingt zu Nachbars Langhaardackel und hat es auch geschaft.
Als ich mit ihr spazieren war und sie fast 2km von unserem Dprf entfernt ableinte ist sie mir auf direktem Wege abgehauen.
Als ich ihr hinterhergerannt bin,hab ich gesehen das Nachbars Lumpi uns die ganze Zeit über durch den Wald gefolgt sein musste.
Bis ich wieder im Dorf ankam,war schon alles passiert.
Von da an hab ich den beiden dann ihren Spaß gegönnt.*********************





Sorry , aber ich krieg Gänsehaut wenn ich das lese. So was nenne ich Unverantwortlich.



Gruß Conny

irene Offline



Beiträge: 190

19.04.2010 07:41
#10 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Guten Morgen Conny....lange nichts nettes mehr von Dir gehört.
Du hast natürlich mal wieder vollkommen recht--es war absolut unverantwortlich.
Ich bin heute noch sehr froh darüber das ich soooo gute Plätze für meine Welpen gefunden habe nachdem ich meinen Schock drüber was für ein schlechter verantwortungsloser Mensch ich bin entlich überwunden hatte.
Viele liebe Grüße Irene

Liz Offline




Beiträge: 20

19.04.2010 15:59
#11 RE: Futter für tragende Hündin Zitat · antworten

Zitat
Guten Morgen Conny....lange nichts nettes mehr von Dir gehört.
Du hast natürlich mal wieder vollkommen recht--es war absolut unverantwortlich.
Ich bin heute noch sehr froh darüber das ich soooo gute Plätze für meine Welpen gefunden habe nachdem ich meinen Schock drüber was für ein schlechter verantwortungsloser Mensch ich bin entlich überwunden hatte.
Viele liebe Grüße Irene




Schön das du dir deine Ironie behalten hast.



Gruß Conny

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen