Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.316 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Tom ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 22:59
Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo liebe Maremmano-Liebhaber!

Den Beitrag zu Maremmano als Hofhund habe ich grob gelesen (bitte keine Verweise darauf). Die beiden Probleme des Fragestellers sind mir völlig klar (Rasseauswahl/Hundeerziehung).

Wir hatten selbst eine Riesenschnauzerhündin (ohne Probleme). Die Hundeerziehung ist bei uns kein Problem.

Was mich zur Rasse Maremmano interessiert ist folgendes: Hat jemand Erfahrungen über unterschiedliche Erziehung in der Präge- und Bindungsphase. Also wirkt sich unterschiedliche Kontakthäufigkeit zu vielen Personen (alternativ kein Konakt zu fremden Personen) auf das Verhalten stark aus oder kann durch unterschiedliche Erziehung in der Präge- und Bindungsphase nur eine sehr geringe Verhaltensanpassung erzielt werden. Das ist für eine so selbständige Rasse eine sehr interessante Frage (zumindest für mich). In meinem Elternhaus hatten wir einen Hovawart. Seit ich eine eigene Familie habe, hatten wir eine Riesenschnauzerhündin. Leider gab es da gesundheitliche Probleme (Krebs, mehrere Operationen ohne Erfolg). Daher bin ich da etwas vorsichtig geworden.
Der Maremmano kommt in vielen Eigenschaften dem Riesenschnauzer sehr nah und hat mein Interesse geweckt.

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

Rupp Offline




Beiträge: 536

03.12.2009 09:56
#2 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo Tom,

die Kontakte eines Welpen in der Prägephase sind entscheidend für sein späteres Verhalten, auch wenn ein geringerer
Teil (20-25%)seines Verhaltens genetisch bedingt ist.
Wird ein Maremmano von Anfang an (ab dem 12 Lebenstag) vom Züchter durch regelmäßigen Körperkontakt und durch viele andere Kontakte zu Erwachsenen und Kindern auf Menschen geprägt, hat er zwischen 4 und 8 Wochen häufige unterschiedliche Kontakte in anderen Umgebungen zu fremden Menschen, Kindern, Hunden, Radfahrern, Joggern und Kinderwagen , und anderem, was einem Hund bei Ausgängen häufig begegnet, auch anderen Ereignissen des häuslichen Umfeldes,insbesondere auch Geräuschen, einschließlich Autofahrten, wird dies später für ihn ganz selbstverständlich sein und bietet die besten Voraussetzungen für seine Integration in eine neue Familie und Umgebung. Wird dies dort in den restlichen 4 Wochen Prägezeit fortgesetzt und der Hund weiter konsequent erzogen, wird der Maremmano sich zu einem Hund entwickeln, von dem seine Leute einfach begeistert sind.
Er wird in der Familie und außerhalb seines Territoriums kaum Probleme machen, trotzdem sein Territorium aufmerksam bewachen und gegen jeden Fremden verteidigen.
Dies sind die Erfahrungen, die alle unsere Welpenkäufer und wir selber gemacht haben.

Je weniger Kontakte ein Hund in der Prägephase hat und je weniger Vielseitigkeit dabei ist, umso mehr Probleme wird man später bei der Erziehung und Kontrolle und dem Verhalten des Hundes haben. Wenn dann noch die Erziehung mangelhaft ist,entwickelt sich leicht ein Problemhund, insbesondere dann, wenn es sich um eine ausgeprägt
selbständige Rasse wie Maremmani handelt.
Dies ist allgemein bekannt und wir haben eine Hündin, die beim Züchter in Italien offensichtlich viel Menschenkontakte in der Familie hatte, aber sonst in den ersten 10 Lebenswochen wohl keine weiteren Erfahrungen außerhalb des Grundstückes gemacht hat. Diese Hündin ist schwer erziehbar und auch mit 1 1/2 Jahren bei Ausgängen noch nicht so gut kontrollierbar, wie die anderen unserer Hunde.

Aber auch die beste Prägung nützt wenig, wenn der Hund anschließend nicht vernünftig erzogen wird. Gerade wegen der
Eigenständigkeit eines Maremmano ist dies von Bedeutung

Viele Grüße
Rupp

Markus Offline




Beiträge: 185

03.12.2009 20:09
#3 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Wir haben einen Hund von Rupp und Heidi ich kann mich Rupp´s Aussage nur anschließen, Wer auf einem unserer Welpentreffen die Hunde aus einem Wurf mal beobachtet hat wird feststellen das eigentlich alle vom Grund her gleich sind aber jeder auf seine Art doch auch anders. Der Grund wurde vom Züchter (Rupp) gemacht der Rest von den neuen Besitzern.

Suzy Offline



Beiträge: 351

03.12.2009 23:15
#4 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo Tom,
ich kann mich Rupp nur anschliessen, unsere Maremmani-Welpen hatten wenig (sehr, sehr wenig) Kontakt mit Menschen und nie mit Fremden. Es wuerde ausgesprochen schwierig sein, die Junghunde jetzt noch zu Haushunden zu erziehen, sie sind ausgesprochen misstrauisch und vorsichtig gegenueber Menschen und wuerden sich von Fremden niemals anfassen lassen. Die Hunde stehen nicht auf Streicheleinheiten und lassen Sachen wie Fell nach Ungeziefer untersuchen oder Splitter aus der Pfote ziehen nur stoisch ueber sich ergehen. Andererseits wurden die Welpen mit Laemmern, Huehnern und Kaenguruhs gepraegt und haben jetzt ueberhaupt kein Problem mit wilden Emus und Kaenguruhs, die unbehelligt zwischen den Schafen rumlaufen koennen. Und am Damm wo wir sie fuettern, brueten sogar wilde Wasserhuehner.
Also wenn Du Dir einen Maremmani anschaffen willst, nimm einen aus einer guten Zucht, der Familienleben kennt.
Viele gruesse
jutta

Manuela Offline



Beiträge: 523

03.12.2009 23:55
#5 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo Tom,
du schriebst :
[rot]Der Maremmano kommt in vielen Eigenschaften dem Riesenschnauzer sehr nah und hat mein Interesse geweckt.[/rot]

DAS SIND 2 verschiedene paar Schuhe diese Hunde !!!!!!!!!

Ich bin mit Riesenschnautzern groß geworden ...insgesamt waren es 4 ,dann waren da noch 3 schäferhunden und 1 Wolfspitz....
und ich dachte auch ..kennste einen kennste alle ... [b]von wegen[/b]
ich musste komplett umdenken ,wie bestimmt so manch anderer auch hier ,der vorher andere Hunde hatte.


Der Schnautzer oder auch Schäferhund sind Umgangssprachlich Gebrauchshunde und warten begierig auf die Komandos und Aufgaben seines Herrchens .. der Maremmano wartet da meiner Meinung nach nicht wirklich drauf ;o)

Mein Vater war mit allen dieser Hunde (außer der W-Spitz) auf dem Hundeplatz und alle hatten die Fährtenhund,B H Prüfung ,Schutzhund 1,2 und 3
und alles mit super Ergebnissen.

Das Problem ist beim Maremmano z.B schon alleine das eigenständige handeln...das haben Schnautzer nich wirklich so extrem,dann kommt dazu ,das du überall lesen kannst oder gute Ausbilder dir sagen ,das man mit einem HSH kein Schutzdienst machen soll,das dieser Schutztrieb von Haus aus ja schon sehr stark ausgeprägt ist und nicht noch zusätzlich gefördert werden soll.Es stand mal irgendwo ...es könnte sonst eine tickende Zeitbombe sein .
Was das bewachen des Grundstücks oder Hauses angeht würde ich sagen tun sich beide Rassen nichts.Da gingen unsere auch immer ab wie ne Rakete und kein Fremder durfte ohne Erlaubniß bei uns rein.

les dich mal noch ein bisschen hier durchs Forum ,dann siehst du vielleicht doch die eine oder andere Richtung die die Rassen meiner Meinung nach gehen ,oder wo siehst du Gleichheiten ..

lGruß
Manuela


Conny ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2009 17:46
#6 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten


[quote]Aber auch die beste Prägung nützt wenig, wenn der Hund anschließend [rot]nicht vernünftig erzogen wird[/quote]


[quote][rot]Gerade wegen der
Eigenständigkeit eines Maremmano ist dies von Bedeutung[/rot][/quote]


Hallo Tom damit finde ich ist alles gesagt !




Gruß Conny




-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Markus Offline




Beiträge: 185

05.12.2009 07:18
#7 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Zitat von Conny

In Antwort auf:
Aber auch die beste Prägung nützt wenig, wenn der Hund anschließend nicht vernünftig erzogen wird




In Antwort auf:
Gerade wegen der
Eigenständigkeit eines Maremmano ist dies von Bedeutung




Hallo Tom damit finde ich ist alles gesagt !






Gruß Conny







Jepp,
volle Zustimmung

Markus Offline




Beiträge: 185

05.12.2009 07:27
#8 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Zitat von Tom
Hallo liebe Maremmano-Liebhaber!

Den Beitrag zu Maremmano als Hofhund habe ich grob gelesen (bitte keine Verweise darauf). Die beiden Probleme des Fragestellers sind mir völlig klar (Rasseauswahl/Hundeerziehung).

Wir hatten selbst eine Riesenschnauzerhündin (ohne Probleme). Die Hundeerziehung ist bei uns kein Problem.

Was mich zur Rasse Maremmano interessiert ist folgendes: Hat jemand Erfahrungen über unterschiedliche Erziehung in der Präge- und Bindungsphase. Also wirkt sich unterschiedliche Kontakthäufigkeit zu vielen Personen (alternativ kein Konakt zu fremden Personen) auf das Verhalten stark aus oder kann durch unterschiedliche Erziehung in der Präge- und Bindungsphase nur eine sehr geringe Verhaltensanpassung erzielt werden. Das ist für eine so selbständige Rasse eine sehr interessante Frage (zumindest für mich). In meinem Elternhaus hatten wir einen Hovawart. Seit ich eine eigene Familie habe, hatten wir eine Riesenschnauzerhündin. Leider gab es da gesundheitliche Probleme (Krebs, mehrere Operationen ohne Erfolg). Daher bin ich da etwas vorsichtig geworden.
Der Maremmano kommt in vielen Eigenschaften dem Riesenschnauzer sehr nah und hat mein Interesse geweckt.

Für Antworten bin ich sehr dankbar.



Ich kann mich allen Vorrednern nur anschließen.
Sorry, ein Maremmano kommt einem Riesenschnauzer in seinen Eigenschaften in keinster Weise nah, weder im Karakter noch vom Körper her. ein Maremmano unterscheidet sich selbst von anderen HSH, ich hatte einen ungarischen Hirtenhund und einen germanischen Bärenhund selbst der ungarische war mit einem Maremmano nur im groben zu vergleichen.

Tom ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2009 19:15
#9 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo und vielen Dank für die tollen Antworten!

Ich habe mich sehr über die Antworten gefreut. Sehr ausführlich und vor allem sehr hilfreich. Ich denke, ich werde weiter im Forum lesen und auch mal Fragen stellen. Das ein Riesenschnauzer kein Maremmano ist habe ich jetzt verstanden. Beim Maremmano steht wohl die Selbständigkeit im Vordergrund. Diese Anlage ist sicher sehr interessant aber sicher auch komplizierter als bei anderen Rassen. Na ich werde mich mal durch das Forum lesen. Auf jeden Fall ist mein Interesse jetzt noch größer geworden.

Noch mals vielen, vielen Dank an Alle!!!

Manuela Offline



Beiträge: 523

07.12.2009 00:19
#10 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo,

ich glaube bei der Rasseauswahl sollte man sich immer danach richten ,was man von dem Hund erwartet und wie die Charaktereigenschaften sind und was man selber dem Hund entgegen bringt.
Ich meine wenn ich z.B einen Hund für den Hundeplatz ( richtige Arbeit mit Hund ,nicht nur zu normalen Erziehungs oder Übungszwecken)suche,bin ich mit Schnauzern ( jetzt richtig geschrieben *lach) DSH oder Mallinois oder andere besser bedient als mit einem HSH .
Oder möchte ich vielleicht doch lieber eine eigenständige Rasse ,die in vielen Fällen nicht immer sofort das tut was man von ihr vordert und nehme das hin oder muss immer und ständig konsequent sein.
Hinzu kommt ,das ich persönlich finde ,das Maremmanos sehr nachtragend sind und (ich denke !!! ) auch nichts vergessen was mal negativ war ..Das heißt auch : ,, Gewalt und Schläge in der Erziehung ..."werden oder können Gegebenenfalls auch ein Schuss nach hinten sein ,wenn sie falsch angebracht oder angewendet werden.
Das heißt nicht ,das ich meinen Hund nicht auch schon mal derber angefasst habe, aber dann muss es auch gerechtfertigt sein ,denn unsere Hunde wissen genau wenn sie mist gebaut haben ( meiner zumindest und dann würde er nie aufmucken wenn ich mecker)

Was ich mit dem nicht vergessen meine ist :,, mein Bruder hat Micky mal von einem Gemüsebeet runtergejackt , mit Worten ,Gesten und ich weiß nicht ob auch mit einer Harke (laut seiner Aussage ist er rein oder drauf getreten )jedenfalls mag er meinen Bruder absolut nicht !!!! Er hat ihn schon ein paarmal angeknurrt,letztens hatte er sogar nach seiner Hand geschnappt als er zu nah an ihm vorbei ging.Er lässt sich zwar aus Bestechungsgründen von ihm mit trockenen Brötchen füttern ,aber je nachdem wie mein Bruder sich verhält- (ich denke das sind bestimmte Bewegungen oder Schema ) , zeigt er ihm seine Grenze auf ...so in etwa du hast mir einmal weh getan..FASS MICH BLOS NICH AN ..
so ein Verhalten findet man sicherlich auch bei anderen Rasse ,nur ich persönlich hab es bei keiner anderen so ausgeprägt erlebt ..
ich weiß ja nicht was die anderen dazu meinen oder schon erlebt haben ;o) aber das können Sie ja dann schreiben *lach*

Jedenfalls kannst du jederzeit Fragen stellen ,sie werden dir bestimmt von vielen hier beantwortet.
viele Grüße
Manuela






Conny ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 22:12
#11 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

[quote="Manuela"]Hallo,

ich glaube bei der Rasseauswahl sollte man sich immer danach richten ,was man von dem Hund erwartet und wie die [quote]Charaktereigenschaften sind und was man selber dem Hund entgegen bringt.
Ich meine wenn ich z.B einen Hund für den Hundeplatz ( richtige Arbeit mit Hund ,nicht nur zu normalen Erziehungs oder Übungszwecken)suche,bin ich mit Schnauzern ( jetzt richtig geschrieben *lach) DSH oder Mallinois oder andere besser bedient als mit einem HSH .
[/quote]



[rot]Und warum suchen sich Menchen solch HERDENSCHUTYHUNDE aus ................ weil lt. Beschreibung ein Marammano schwer zu erziehen und das Ego befriedigt werden muss mit "ich kann das" aber dann mich hinter
" ein Maremmano kann man nicht erziehen versteck?" Oder weil man denkt der Maremmano muss nicht erzogen werden der macht das alleine. Einen Schnauzer find ich PERSÖNLICH genauso Dickköpfig wie ein Maremmano und manch andere Rasse. Jeder Hund stellt einen vor eine Aufgabe ................ mit jedem Hund noch so Gross oder Rasse muss ich in der Gesellschaft bestehn und man sollte DIE ERZIEHUNG AM HUND ERNST NEHMEN egal welcher Rasse der Hund angeh;rt[/rot]


[quote]Oder möchte ich vielleicht doch lieber eine eigenständige Rasse ,die in vielen Fällen nicht immer sofort das tut was man von ihr vordert und nehme das hin oder muss immer und ständig konsequent sein.[/quote]


[rot]Sorry konsequent muss ich bei jedem Hund sein und hinnehmen tu ich gar nichts sondern bin mir über meine Konsequnz oder inkonsequenz bewusst.[/rot]




[quote]Hinzu kommt ,das ich persönlich finde ,das Maremmanos sehr nachtragend sind und (ich denke !!! ) auch nichts vergessen was mal negativ war ..

Das heißt auch : ,, Gewalt und Schläge in der Erziehung ..."werden oder können Gegebenenfalls auch ein Schuss nach hinten sein ,wenn sie falsch angebracht oder angewendet werden.
Das heißt nicht ,das ich meinen Hund nicht auch schon mal derber angefasst habe, aber dann muss es auch gerechtfertigt sein ,denn unsere Hunde wissen genau wenn sie mist gebaut haben ( meiner zumindest und dann würde er nie aufmucken wenn ich mecker) [/quote]


[rot][rot]Immer wieder wird von Gewalt und Schläge hier Diskutiert oder in den Raum gestellt...................vielleicht sollten wir es EINFODERN von Befehlen nennen................das hat nichts mit Schlägen zu tun. JEDER HUND SPÜRT UNSEREN ÄRGER über nicht ausgeführte Befehle oder über den Schuh etc. den er zerissen hat.
[/rot[/rot]



[quote]Was ich mit dem nicht vergessen meine ist :,, mein Bruder hat Micky mal von einem Gemüsebeet runtergejackt , mit Worten ,Gesten und ich weiß nicht ob auch mit einer Harke (laut seiner Aussage ist er rein oder drauf getreten )jedenfalls mag er meinen Bruder absolut nicht !!!! Er hat ihn schon ein paarmal angeknurrt,letztens hatte er sogar nach seiner Hand geschnappt als er zu nah an ihm vorbei ging.Er lässt sich zwar aus Bestechungsgründen von ihm mit trockenen Brötchen füttern ,aber je nachdem wie mein Bruder sich verhält- (ich denke das sind bestimmte Bewegungen oder Schema ) , zeigt er ihm seine Grenze auf ...so in etwa du hast mir einmal weh getan..FASS MICH BLOS NICH AN ..
so ein Verhalten findet man sicherlich auch bei anderen Rasse ,nur ich persönlich hab es bei keiner anderen so ausgeprägt erlebt ..
ich weiß ja nicht was die anderen dazu meinen oder schon erlebt haben ;o) aber das können Sie ja dann schreiben *lach* [/quote]


[rot]Wenn ich weiß das meine Hunde auf Familie Fremde oder sonstige soooooooooooooo reagieren ..............dann sind meine Hunde mit NIEMANDEM alleine auch nicht mit Menschen aus der Familie. Wenn Besuch da ist haben meine Hunde einen zugewiesenen Platzt ................. und da bleiben sie auch liegen, fertig

[/rot]


[quote]Jedenfalls kannst du jederzeit Fragen stellen ,sie werden dir bestimmt von vielen hier beantwortet.
viele Grüße
Manuela
[/quote]

[rot]Schwer Fragen zu beantworten wenn man Hund und Halter nicht kennt nie gesehen hat.[/rot]



Gruss Conny

-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Manuela Offline



Beiträge: 523

08.12.2009 00:41
#12 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo Conny,
schön von dir zu hören ;o)ich hoffe es geht euch allen gut ...


warum sich einige einen HSH anschaffen weiß ich auch nicht ,aber das ist ja bei anderen Rassen auch so ..nimm mal die Staff oder Pitbull.
Ich hab Micky z.B ja auch nicht gezielt ausgesucht,sondern wollte einfach nur einen Hund vorm Tierheim retten ( habe auch gedacht ,das er wie alle anderen Hunde der Rassen die ich kannte ist) und in manchen anderen Fällen wird es auch so gewesen sein , oder so wie du sagst ,wegen dem Ego..

Sicher gebe ich dir auch Recht das man bei jedem Hund die Erziehung ernst nehmen muss,aber es gibt auch bestimmte Rassen die sind eben arbeitsaufwendiger als andere ..und ich finde einfach durch den Vergleich mit den Hunden die wir vorher hatten ,das Micky z.B anstrengender von der Erziehung her ist.Das heißt nicht ,das es nicht zu bewältigen ist - da kommt dann die Konsequenz ins Spiel ,aber es ist meiner Meinung nach Arbeitsintensiver.

[b]
Immer wieder wird von Gewalt und Schläge hier Diskutiert oder in den Raum gestellt...................vielleicht sollten wir es EINFODERN von Befehlen nennen................das hat nichts mit Schlägen zu tun. JEDER HUND SPÜRT UNSEREN ÄRGER über nicht ausgeführte Befehle oder über den Schuh etc. den er zerissen hat.[/b][rot][/rot]

Conny ich meinte Schläge oder Tritte oder Gewalt mit Gegenständen womit auch heute noch einige Leute ihre Hunde erziehen , überwiegend in der wie ich schon vorher geschrieben hab e Gebrauchshundeliga !!! da wird auch ganz anders erzogen wenn der Hund für die bevorstehende Prüfung nicht so funktioniert wie der Halter es erwartet.Nicht das einfordern der Befehle ,das muss man einfach erwarten,sonst wird es mit einem Hund in der Gesellschaft oder im gemeinsamen Leben nicht klappen.

zu der Geschichte mit meinem Bruder sag ich mal nix ...Augezudrück ... das ist ein Fall für sich und wenn jemand so dumm ist,weiß ich auch nicht .Aber das is jetzt hier nicht das Thema.

Hmmm...und zu der Sache mit der Frage ...
er hat ja keinen Maremmano/ oder Hund *lach* und die anderen denen wir Antworten, kannten wir ja auch nicht alle ;o)außerdem sind es doch eh meist nur Anregungen,Ratschläge oder Tips die man sich hier holt oder geben kann,um Situationen aus anderen Blickwinkeln zu sehen oder Dinge besser zu verstehen.Was man daraus macht,bleibt ja jedem selbst überlassen.
Ich finde auch nicht alle Antworten oder Ratschläge jedesmal toll wenn sie hier gegeben werden ,oder andere finden meine Komentare vielleicht Grottenscheiße ,aber jeder soll das für sich raussuchen was auf ihn zutrifft und das andere dann einfach vergessen ...würde ich jetzt mal raten * GRINS *

so und jetzt drück ich dich ganz doll und werd mal schnell in die Falle.Grüß Peter ganz lieb von mir .


Manu

Markus Offline




Beiträge: 185

08.12.2009 07:30
#13 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Warum sich Menschen einen Maremmano anschaffen?
Beobachtet doch mal die Leute wenn sie euch nach der Rasse fragen, was bekommt ihr zu hören?

1. Ist der schön
2. Hat der ein weiches Fell
3. Der ist ja groß
4. Der schaut aber lieb

Bei mir ist es so, ich denk dann immer klar ist der schön einen häßlichen Hund will ich nicht, natürlich hat der ein weiches Fell muß ja auch oft genug gekämmt werden, groß soll er sein, er bewacht ja auch unser Hab und Gut was soll ich da mit einer 5 Kilo Tretthupe (sorry wegen des Ausdrucks),richtig der schaut nicht nur lieb, dass ist er auch weil wir haben ja Kinder.

Es fragt aber niemand nach dem Wesen oder wie ist die Erziehung. Wenn wir alle die einen Wurf haben oder planen nicht aufpassen wird ein Maremmano genauso ein Modehund und irgendwann bekommst Du fast nur noch überzüchtete Hunde. Außerdem ist seit einem Jahr Weiß die Trendfarbe also muß der Hund zum Auto passen.
Mist habe gerade festgestellt das wir ein schwarzes Auto haben, muß Auri jetzt loswerden und mir ein Neufundländer anschaffeb

Rupp Offline




Beiträge: 536

08.12.2009 15:44
#14 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

Hallo Markus,
das kannst Du viel einfacher haben. Frag mal Silke nach einem Haarfärbemittel in schwarz![flash]Dann passen die Farben wieder zusammen.
Du könntest natürlich auch Dein Auto umlackieren lassen oder es gegen ein weißes eintauschen![zunge]wenn Du im Trend liegen willst.

Gruß
Rupp

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2009 19:56
#15 RE: Maremmano im Haus und auf dem Hof? Zitat · antworten

MMM......ich habe mir Leo nicht angeschaft wegen der Fabe und nicht wegen des tollen Aussehns.
Ich hate bestimmte anforderungen, die er voll erfüllt.
Er soll Haus und Grund bewachen (wegen versuchten Eibruch und Diebstahl aus dem Garten).
Das er lieber Nachts schläft weiß ja keiner und das er nicht Bellt wenn jemand auf dem Hof steht weiß auch keiner.
Er ist halt ein Hund der seinen schlaf vorzieht *ginz*

Gruß Christa

Seiten 1 | 2
Staubsauger »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen