Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 296 mal aufgerufen
 Allgemeines
Christa ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 08:24
Zeitungsartikel Zitat · antworten

Solltet ihr euch mal durchlesen.

http://www.mt-online.de/lokales/porta_westfalica/3231344_Hund_ins_Herz_gebissen.html?em_index_page=1

Gruß Christa

die Verlinggung geht ihrgend wie nicht

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 20:12
#2 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

ich versuche es noch mal mit der Verlinkgung
http://www.mt-online.de/lokales/porta_westfalica/3231344_Hund_ins_Herz_gebissen.html?em_index_page=1

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 20:13
#3 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

[quote="Christa"]ich versuche es noch mal mit der Verlinkgung
http://www.mt-online.de/lokales/porta_westfalica/3231344_Hund_ins_Herz_gebissen.html?em_index_page=1[/quote]

Klapp nicht

Rupp kannst du das hin bekommen?
bei mir geht das irgend wie nicht?

Suzy Offline



Beiträge: 351

12.11.2009 21:06
#4 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Hi Christa,
passiert so was nicht regelmaessig ueberall?
(Ein Kangal hat einen kleinen Mischlingshund totgebissen)
Oder meinst Du die Frage nach der generellen Anleinpflicht fuer grosse Hunde?
Wobei ich annehme, dass wenn die HundeVos ueberarbeitet werden, alle grossen Huetehunde in die gleiche Kategorie wie die Kampfhunde kommen.
viele gruesse
jutta

Rupp Offline




Beiträge: 536

13.11.2009 09:21
#5 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Hallo Christa,
ich habe den Artikel gelesen und finde nicht, das es sich lohnt, diesen Artikel zu lesen.
Schon die Überschrift "Hund ins Herz gebissen" ist angeberisch und reißerisch. Woher will die Besitzerin oder der Journalist das wissen? Haben sie eine Autopsie machen lassen?
Die ganze Aufmachung des Artikels ist einfach nur dämlich!
Und von wegen Maulkorb und Leine für diesen Hund. Das sind nur großsprecherische Aussagen von geltungsbedürftigen Behördenmenschen. Da müßte man erst einmal beweisen, daß es dieser Hund war, bevor man soetwas amtlich anordnen darf. Das ist meistens unmöglich. Selbst bei vorhandenen Zeugen. Wer kann mit Sicherheit sagen, daß es dieser Kangal war und nicht ein anderer? Dazu müßte man schon nachweisen, daß an der Bißwunde Speichel dieses Kangal gefunden wurde. Ist sicherlich nicht gemacht worden.
Dann nämlich könnte man sowohl gegen den Hund und noch besser gegen den Hundehalter vorgehen. Nur das kostet viel Geld und wer will das bezahlen?
So bedauerlich dieser Vorfall ist, seine Verbreitung in der Presse nützt gar nichts, sondern führt irgendwann nur dazu, daß alle großen Hunde überall nur an der Leine und mit Maulkorb ausgeführt werden dürfen.

Liebe Grüße
Rupp

Markus Offline




Beiträge: 185

13.11.2009 11:51
#6 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Hat schon einmal jemand irgendwo gelesen Dackel hat Kind gebissen oder Pinscher verletzte Kind, bestimmt nicht obwohl soetwas auch vorkommt.
Es wird immer nur geschrieben wenn es ein Hund ich meine ein richtiger Hund war, bei, wir nennen sie liebevoll Tretthupen wird kein Tram Tram gemacht.
Wir haben echt das Glück das unsere bekannt bei uns ist, es gab schon einmal eine Beschwerde von einer Erzieherin aber auch nur weil die Kids nicht auf dem Spielplatz spielen wollten sondern mit Auri kuscheln und die Frau war etwas überfordert da für Ordnung zu sorgen, selbst die Silber - blauen halten oft genug an um sich über sie zu informieren

Rupp Offline




Beiträge: 536

13.11.2009 16:36
#7 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

eine Verlinkung wird wie folgt gemacht:
url in Rechteckklammern, dann Link einfügen, dann /url in Rechteckklammern
einfach auf quote tippen, quote durch url ersetzen und Link einfügen.
http://www.maremmano.name

Suzy Offline



Beiträge: 351

13.11.2009 20:27
#8 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Hallo,
nur es ist natuerlich auch so, dass wenn ein Pinscher beisst, es so ist, als ob Dich ein Welpensittich pickt und nicht ein Emu.
Und wenn die arme Besitzerin gesehen hat, wie der Kangal zugepackt hat, gibt es erst mal wenig Grund das anzuzweifeln. Der Nachbar meiner Mutter in Deutschland zuechtet Kangals, wunderschoene Hunde, aber ich moechte seinen auch nicht alleine begegnen. Und er bekommt recht oft Hunde zurueck, die er schon verkauft hatte, weil die neuen Besitzer nicht klar kommen.
Und, ich hab schon den Eindruck, dass die Hunde in Deutschland immer groesser, immer mehr und immer schlechter erzogen sind, von mal zu mal, dass ich Deutschland besuche und um den See spazieren gehe.
Hier in Ossieland ist der Trend genau so, war es frueher der Labrador als Familienhund, werden es jetzt immer haeufiger exotische Rassen.
viele gruesse
jutta

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2009 20:45
#9 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Heute stand ein weiterer Artikel in der Zeitung (MT-onliene.de unter Lokaes Porta Westfalica)
ich habe ihn noch nicht gelesen.
Zum ersten Artikel:
Es geht jetzt ja auch nicht darum, dass es ein HSH war sondern eher um den blöden Artikel.
Der Schreiber hat überhaupt keine Ahnung was er da geschrieben hatte.
Es werden nur ihrgend welche Hetzereien ausgelöst.
Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit wann der HSH auf die Liste kommt.
Und das nur weil es Ignoranten gibt.


Gruß Christa

Doris Offline



Beiträge: 70

14.11.2009 20:00
#10 RE: Zeitungsartikel Zitat · antworten

Ich bin bisher 1x gebissen worden und das nicht vom einem "großen" Hund, sondern von einem Dackel. Der war vor unserem Tante Emma Laden angeleint. Als ich innen nachfragte, wem der Hund gehöre, wurde mir gleich von den Leuten an der Kasse gesagt, dass ich mich nicht so anstellen solle. Er wäre doch so klein und niedlich und könne doch keine ernsthaften Verletztungen machen. Da würde keiner schreiben "Dackel biss Frau blutig".

Soviel zu den unerzogenen Fusshupen

Doris

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen