Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 283 mal aufgerufen
 Allgemeines
Christine ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2009 12:53
Erste Ausstellungserfahrung Zitat · antworten

Ersteimal möchte ich Heidi und Rupp beglückwünschen für die erfolgreichen Nachkommen aus ihrer Zucht![rose]

Euer Nachkomme Altero aus Luna ist jetzt erfolgreich zuchttauglich geschrieben und Aurelia hat den ersten Platz gemacht! Aluna hat auch ein "Sehr gut" und für Irina (unsere Tochter war diesmal engagiert dabei) war absolut unverständlich, warum sie nicht auf die zweite Platzierung gekommen ist, weil sie genauso toll wie ihre Schwester Aurelia ist!

Ohne Heidi`s und Rupps Informationen und Ermutigung hätten wir uns nicht getraut, so eine Bewertung zu versuchen. Wir erwägen mit Castelle einmal einen Wurf zu bekommen, nur deshalb sind wir das Abenteuer eingegangen, sie in Hannover (bequemer Weise in unserer Nähe) vorzustellen. In den Statuten der Ausstellung ist vemerkt, dass in keinster Weise das Urteil von Richtern angezweifelt werden darf und ich bin auch froh, dass es so ist - käme es doch bei mancher Leute Ehrgeiz bestimmt zu handgreiflichen Auseinandersetzungen. Trotzdem glauben wir, dass wir mit der Bewertung "Sehr gut" und der Platzierung 2 unheimliches Glück hatten (beide Hunde nach uns, waren definitiv schöner!) und so etwas kann an anderen Tagen bestimmt auch ganz anders ausgehen. Ein bisschen schreibe ich es auch Castellas Charme zu, da sie (eigentlich wir beide) eine ziemliche Clownerie [clown] vor dem Richter abgezogen hat (ich verspreche, sollte ich sowas noch einmal machen, schneller zu laufen und nicht mehr die Ganze Runde mit meinem Gebummel und Geblödel zum kollabieren zubringen - verzeiht mir Heidi und Doris[heart])

Toll fand ich, dass Castella auf den Richter regelrecht zuging, nach dem Motto: "Hallo Du - was machen wir jetzt (hast Du vielleicht was zu fressen dabei?)?" Bei der letzten Begutachtung waren uns eindeutig die Damen am Schreibtisch behilflich, die mit ihrem "Tütenrascheln" Castella zu vollster Aufmerksamkeit bewegten, wobei sie sich ziemlich in Pose warf. Es gab auch andere Erklärungsansätze für unsere Platzierung (Rupp), die die menschliche (männliche) Biologie miteinbezogen und sich auf die Rolle der Vorführenden bezogen. Ich würde auch diesen Erklärungsansatz gelten lassen, weil es bestimmt nicht die rassetypischen Merkmale von Castella sein konnten, die zu dieser Platzierung führten - dazu hat sie einfach zu viele offensichtliche Fehler!

Das Ausstellungserlebnis hat uns sehr sehr viel Spass gebracht und es hat uns Freude gemacht von Euch so herzlich aufgenommen worden zu sein. Es ist sehr nett in Eurer Gesellschaft[smile].

Auch heute hält mein Gefühl noch an, beseelt zu sein von diesen weißen Fabelwesen, die zusammengekuschelt zu unseren Füßen lagen - obwohl sie sich nur einmal am Maremmano-Treffen kurz zuvor kennengelernt hatten. Welch schönes Wesen unsere Hunde haben! Und es wird wohl immer ein Mix aus angeborem und Sozialisation/Erziehung bleiben, der nicht so klar abzugrenzen ist. Die Anlagen sind wichtig - und dann muß der Hund möglichst viel Kontakt haben und alles alles kennenlernen und lernen sich einzufügen - nach unseren Spielregeln!

Nur weil Castella auch ein so schönes Wesen besitzt, denken wir über die Vermehrung nach. Wobei wir in den nächsten Schritten überlegen müssen, ob wir die weiteren notwendigen Untersuchungen machen lassen. Wir werden die Ergebnisse abwarten und sehen ob sie mit ihren (geliebten) Fehlern überhaupt zuchttauglich geschrieben wird und versuchen das mit Gelassenheit zu nehmen. Wir müssen keine Nachkommen haben, wenn die Voraussetzungen nicht dementsprechend sind. Die nächste Ausstellung in Kassel lassen wir aus (obwohl Irina jetzt Lust bekommen hat). Ich bringe den Ehrgeiz gar nicht auf und die Vorweihnachtszeit ist bei uns erfahrungsgemäß absolut vollgepackt. Mir reicht es, wenn wir nur das Notwendigste machen, damit unser Hund mit Papieren, vielleicht Welpen mit Papieren bekommen kann - weil die Rasse noch so selten ist und wertvoll!

Christine

















Markus Offline




Beiträge: 185

03.11.2009 18:21
#2 RE: Erste Ausstellungserfahrung Zitat · antworten

Zitat von Christine
Ersteimal möchte ich Heidi und Rupp beglückwünschen für die erfolgreichen Nachkommen aus ihrer Zucht!

Euer Nachkomme Altero aus Luna ist jetzt erfolgreich zuchttauglich geschrieben und Aurelia hat den ersten Platz gemacht! Aluna hat auch ein "Sehr gut" und für Irina (unsere Tochter war diesmal engagiert dabei) war absolut unverständlich, warum sie nicht auf die zweite Platzierung gekommen ist, weil sie genauso toll wie ihre Schwester Aurelia ist!

Ohne Heidi`s und Rupps Informationen und Ermutigung hätten wir uns nicht getraut, so eine Bewertung zu versuchen. Wir erwägen mit Castelle einmal einen Wurf zu bekommen, nur deshalb sind wir das Abenteuer eingegangen, sie in Hannover (bequemer Weise in unserer Nähe) vorzustellen. In den Statuten der Ausstellung ist vemerkt, dass in keinster Weise das Urteil von Richtern angezweifelt werden darf und ich bin auch froh, dass es so ist - käme es doch bei mancher Leute Ehrgeiz bestimmt zu handgreiflichen Auseinandersetzungen. Trotzdem glauben wir, dass wir mit der Bewertung "Sehr gut" und der Platzierung 2 unheimliches Glück hatten (beide Hunde nach uns, waren definitiv schöner!) und so etwas kann an anderen Tagen bestimmt auch ganz anders ausgehen. Ein bisschen schreibe ich es auch Castellas Charme zu, da sie (eigentlich wir beide) eine ziemliche Clownerie vor dem Richter abgezogen hat (ich verspreche, sollte ich sowas noch einmal machen, schneller zu laufen und nicht mehr die Ganze Runde mit meinem Gebummel und Geblödel zum kollabieren zubringen - verzeiht mir Heidi und Doris)

Toll fand ich, dass Castella auf den Richter regelrecht zuging, nach dem Motto: "Hallo Du - was machen wir jetzt (hast Du vielleicht was zu fressen dabei?)?" Bei der letzten Begutachtung waren uns eindeutig die Damen am Schreibtisch behilflich, die mit ihrem "Tütenrascheln" Castella zu vollster Aufmerksamkeit bewegten, wobei sie sich ziemlich in Pose warf. Es gab auch andere Erklärungsansätze für unsere Platzierung (Rupp), die die menschliche (männliche) Biologie miteinbezogen und sich auf die Rolle der Vorführenden bezogen. Ich würde auch diesen Erklärungsansatz gelten lassen, weil es bestimmt nicht die rassetypischen Merkmale von Castella sein konnten, die zu dieser Platzierung führten - dazu hat sie einfach zu viele offensichtliche Fehler!

Das Ausstellungserlebnis hat uns sehr sehr viel Spass gebracht und es hat uns Freude gemacht von Euch so herzlich aufgenommen worden zu sein. Es ist sehr nett in Eurer Gesellschaft.

Auch heute hält mein Gefühl noch an, beseelt zu sein von diesen weißen Fabelwesen, die zusammengekuschelt zu unseren Füßen lagen - obwohl sie sich nur einmal am Maremmano-Treffen kurz zuvor kennengelernt hatten. Welch schönes Wesen unsere Hunde haben! Und es wird wohl immer ein Mix aus angeborem und Sozialisation/Erziehung bleiben, der nicht so klar abzugrenzen ist. Die Anlagen sind wichtig - und dann muß der Hund möglichst viel Kontakt haben und alles alles kennenlernen und lernen sich einzufügen - nach unseren Spielregeln!

Nur weil Castella auch ein so schönes Wesen besitzt, denken wir über die Vermehrung nach. Wobei wir in den nächsten Schritten überlegen müssen, ob wir die weiteren notwendigen Untersuchungen machen lassen. Wir werden die Ergebnisse abwarten und sehen ob sie mit ihren (geliebten) Fehlern überhaupt zuchttauglich geschrieben wird und versuchen das mit Gelassenheit zu nehmen. Wir müssen keine Nachkommen haben, wenn die Voraussetzungen nicht dementsprechend sind. Die nächste Ausstellung in Kassel lassen wir aus (obwohl Irina jetzt Lust bekommen hat). Ich bringe den Ehrgeiz gar nicht auf und die Vorweihnachtszeit ist bei uns erfahrungsgemäß absolut vollgepackt. Mir reicht es, wenn wir nur das Notwendigste machen, damit unser Hund mit Papieren, vielleicht Welpen mit Papieren bekommen kann - weil die Rasse noch so selten ist und wertvoll!

Christine


Jemand der mir aus der Seele spricht, ich weiß nicht wie oft ich es hier im Forum schon geschrieben habe, Heidi und Rupp stecken so viel Zeit, Liebe, Ergeiz und Kraft in Ihre Würfe wie kaum ein anderer Züchter. Wenn wir mal ein Problem hatten hatte Heidi und Rupp immer ein offenes Ohr für uns und ich hoffe, dass es auch immer so bleibt. Auch wenn ich manchmal geschluckt habe wenn mir Rupp gesagt hat das und jenes hast du falsch gemacht aber er lag immer richtig und das schöne an der ganzen Sache das wir alle fast wie eine Familie sind. Wir haben Rupp und Heidi in Hannover auch gesagt, das Aurelia IHR Hund ist.

Auch Silke möchte einen Wurf machen aber nur wenn Auri Zuchttauglich geschrieben wird ohne Papiere keine Welpen, wir werden jetzt auch mehr auf Ausstellungen vertreten sein, für Kassel liegt die Anmeldung schon vor, gut wir haben den Vorteil wir nehmen unsere Wohnwagen mit und fahren schon am Samstag und können am Samstag noch ein bischen Kassel genießen.


















 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen