Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 408 mal aufgerufen
 Erziehung
Manuela Offline



Beiträge: 526

13.01.2009 11:50
Besucher bedrängen Zitat · antworten

Hallo ,
ich würde gerne mal Eure Meinung hören ..was Ihr machen würdet ..

Also,die Patentante meines Sohnes kommt höchstens 2 x im Jahr zu Besuch und dementsprechend kennt Micky sie also nicht wirklich.Das letzte mal war es Weihnachten 2007.
Jetzt ist es so das diese Tante total Tierlieb ist (in meinen Augen schon nicht mehr normal )Sie hat 5 Katzen und alle krank (wer weiß woher )
Sie bemuttert ,hätschelt ,schmust, spricht piepsig, setzt sich auf den Boden,lässt sich ablecken...also eigentlich alles sachen die man vielleicht bei einem Meerschweinchen machen kann
Ja und Micky hat sie absolut nicht ernst genommen.Jetzt habe ich mich beim letzten mal schon mit Ihr angelegt als ich Micky von ihr weggeholt habe und ihn auf seinen Platz geschickt hab.
Der Streitpunkt war .... sie meinte das SIE DAS MIT DEM HUND KLÄREN MÜSSTE (sie kennt sich nämlich aus ,sie haben im Tierheim Hunde ausgeführt )da bin ich aber komplett anderer Meinung , denn sie verhält sich ja nicht richtig und bestätigt ihn ja in seinem Verhalten sie zu BESTEIGEN,SIE ANZUNAGEN,einfach nur bedrängen....ich kenn meinen Hund garnicht wieder wenn sie da ist ( bei dem Onkel verhält er sich übrigens absolut normal,der ist aber auch selbst normaler )
;Micky dreht absolut ab und ich bekomm schon ne Kriese wenn ich drann denke das sie demnächst mal wieder kommt.Der einzigste Trost und Hoffnung !! er ist wieder 1 Jahr älter und gelassener geworden
wie würdet Ihr Euch verhalten wenn Ihr so ne Tante hättet
P.s ich glaub ich bin ganz schön stinkich auf sie
lGruß
Manu
ich hoff ich hab nichts vergessen ,falls was unklar ist fragen ::

Rupp Offline




Beiträge: 536

13.01.2009 15:24
#2 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten
Hallo Manu,
ist doch ganz einfach. Du bestimmst doch, was Deine Kinder machen und was Dein Hund macht und mit wem - oder?
Also sagst Du der Tante, Du möchtest das nicht und fertig. Da braucht man weder zu diskutieren odern zu streiten - Du bestimmst das.
Wenn die Tante sich nicht danach richtet, laß sie das hier lesen und wenn das nicht reicht, schmeiß sie raus.
Noch Fragen?

Liebe Grüße
Rupp
Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2009 18:50
#3 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Seh ich genauso! In meinem haushalt bestimme ICH - und wem´s nicht passt, der braucht auch nicht zu kommen (oder man trifft sich auf neutralem Terrain... z.B. im Cafe). Einige Leute kommen mich deshalb auch nicht mehr besuchen, aber auf die kann ich auch verzichten!

Das einzige, wo ich Kompromisse eingehe, sind Leute, die Angst vor den Hunden haben. Die müssen meine Große zwar aushalten (die sich im haus völlig ruhig, friedlich und freundlich verhält), aber die beiden Jüngeren stecke ich für die Zeit des Besuches in den Garten.

Wenn die Tante nicht spurt, dann musst du sie eben durch andere Massnahmen vom Hund trennen... Anderes Zimmer?

Viel "Spass"

Claudia

Jennie Offline




Beiträge: 122

13.01.2009 18:56
#4 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

...ich würde dies auch räumlich trennen.
Schon allein um mir den Stress mit der Tante zu ersparen....

Renate Offline



Beiträge: 35

13.01.2009 20:31
#5 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Ich seh es wie ihr, im eigenen Haushalt kann jeder so bestimmen wie er es möchte.

Aber mal eine andere Frage. Ist es wirklich so schlimm, wenn ein Besuch der sehr selten da ist den Hund mal verwöhnt?

LG Renate

Manuela Offline



Beiträge: 526

13.01.2009 22:19
#6 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

hallo,
genau der Meinung bin ich auch ,das ICH DIEJENIGE bin die dem Hund die Komandos gibt und nicht irgendeine Tante oder sonstwer der den Hund nicht kennt oder ihn nur alle Jubeljahre mal sieht.Deswegen habe ich ihn ja auch auf seinen Platz verwiesen um den Stress aus dem Weg zu gehen.Aber ich merke jedesmal wie mir die Galle hochkommt wenn ich daran denke wie sie sich gibt
Als die Debatte mit ihr war, kam das Argument das Ihre Tierärztin ( die fast jeden Tag bei Ihr ist -wegen der kranken Katzen)ihr gesagt hätte ...... sie müsste in solch einem Fall das Tier unterordnen , damit es auch auf sie hört und sie die Dominante ist !! hääääää????? ich hab echt das Gefühl ich bin im falschen Film.
Micky nimmt die garnich für voll und er würd ihr bei passender Gelegenheit sofort zeigen wer von den beiden das sagen hat .. letztes mal hat er sogar ein bisschen gegrummelt,weil ihr Ton ihm nicht gepasst hat- was natürlich auch nicht sein muss.
Renate,: das hat nichts mit verwöhnen zu tun was sie macht (ich verwöhn auch 1x die Woche die Colliehündin meiner Arbeitsstelle,aber im normalbereich ),die ganze Einstellung - hab ich oben ja schon angeschnitten - kann man sich nicht vorstellen.Sie ist sonst ein super netter Mensch ,aber alles was Tiere angeht ..sorry !!! ne Stufe zu heftig.Der Hund wird in ihrer Gegenwart richtig bekloppt und ich weiß nicht warum -das macht er bei keinem anderen Bekannten ,Freund oder sonstigem.
Ich werd auch jetzt mal aufhören ,sons steiger ich mich heut abend da noch so rein
wünsch Euch eine gute Nacht
Manuela

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

14.01.2009 02:05
#7 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Hallo Manuela,
räumliche Trennung scheint mir auch die beste Lösung zu sein, wenn sie Micky nicht sieht, kann sie ja auch keinen Unsinn mit ihm machen. Und es ist immer die Frage, ob es sich lohnt, eine ernsthafte Auseinandersetzung anzufangen mit Leuten, die mensch nicht so oft sieht. Aber: Wenn irgendein Besucher hier zu mir sagen würde, sie/er müsse meinen Hunden Dominanz zeigen, würde ich ausrasten. (Ich krieg schon einen Tobsuchtsanfall, wenn jemand unsere Hund anschreit). Und, wenn Micky schon letztes mal gegrummelt hat, bist Du Dir sicher, dass er nicht schnappt, wenn sie ihn zu sehr bedrängt?

Viele Grüsse
jutta

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2009 12:45
#8 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Und, wenn Micky schon letztes mal gegrummelt hat, bist Du Dir sicher, dass er nicht schnappt, wenn sie ihn zu sehr bedrängt?



Ich dachte mir ähnliches... Wenn ihr ja schon das eine oder andere Problemchen mit ihm habt, dann muss man mit der Tante, die nur alle heiligen Zeiten mal vorbeikommt nix provozieren...

Ich kann ebenfalls überhaupt nicht damit, dass Besucher glauben, sie müßten meinen Hunden zeigen, wer der "Herr" ist. Meine Hunde sind hier zuhause - nicht diese Besuchermenschen... Und solange es sich im Rahmen des Erträglichen und Vertretbaren abspielt (Hund fixiert Besucher, bleibt aber beobachtend auf Distanz), habe ich kein Problem damit - WER in meinem Haus WOHIN geht, das bestimme immer noch ich. Und da haben meine Hunde auch mehr Rechte als irgendjemand, der nur ab und zu vorbeikommt...

Manuela Offline



Beiträge: 526

14.01.2009 14:25
#9 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Hallo,
dann bin ich ja wenigstens nicht die einzigste die Ausflippen könnte

Jutta, genau das ist es nämlich auch was du sagst ,ob es sich lohnt sich mit Ihr 1 x im Jahr auseinander zu setzen.
Ehrlich gesagt ich hab da auch nicht die Lust zu mit ihr zu diskutieren.
Vor allem ist sie auch absolut verbort in der Beziehung und absolut uneinsichtig (vielleicht denkt sie weil sie Zeitweise für die Tierhilfe oder im Tierheim Gassi gehen war sie die Erfahrung hat )
Komisch das wir hier alle zeitweilig unsere Ratschläge Tips oder Hilfen brauchen (man lernt ja nie aus)und Leute die nie einen Hund hatten können alles
Das grummeln war als sie im das Komando platz gab und er der Meinung war sie weiter zu bedrängen.
Aus diesem Grund hatte ich dann auch die Situation beendet und ihn auf seinen Platz gelegt (das war auch wo sie eben dies meinte das sie das selbst lösen müsste )und jedes 2 Wort ist ach is der süß ..... DAS WEIß ICH *lach*
Vor allem würd sie sich an Mick sowieso die Zähne ausbeißen ..was Komandos angeht ..oder hören Eure auf Fremde??

so ich muss jetzt aber erstmal arbeiten und kann mich wieder beruhigen
Manu

Jenny ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2009 18:12
#10 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Hallo Manuela,

muss ein wenig grinsen, als ich Deine Geschichte las , denn wir haben das Gleiche in Form eines Onkels.

Dieser Onkel liebt Tiere hat selbst jahrelang Hunde gehabt (allerdings nur Kleine). Es fing schon mit seinem ersten Besuch an. Max war damals 9 Wochen. Unser Onkel setzte sich auf Max seine Couch. Max schaute ihn an und öffnete seinen Schnürrsenkel. Onkel machte ihn wieder zu und sagte zu Max, er möchte das doch "bitte seinlassen" Max öffnetete ihn wieder und so ging das Spiel hin und her. So nach dem 4.Mal ließ unser Onkel das bitte weg und fing schon an zu verzweifeln und schimpfte während des Zumachens mit Max. Das fand Max gar nicht komisch, sprang auf die Couch und schlug als mit seiner Pfote auf Onkels Kopf (der ja nun gebückt über seinem Schnürrsenkel hing). Ich weiß, daß ich Max vorher hätte rufen müssen, aber es war so schön seine Reaktionen zu beobachten.
Ich glaube, daß die Hunde spüren, mit wem sie was machen können. Und wenn sie Menschen vor sich haben, die sich nicht durchsetzen können, dann machen die sich einen Jux draus.
Unser Onkel kommt ja nun jeden Samstag, hat aber großen Resekt vor Max. Ich muß Max dann immer sagen, daß er lieb sein soll und dann ist das vollkommen okay.

Manuela Offline



Beiträge: 526

14.01.2009 19:03
#11 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Hi Jenny,
unsere Hunde sind ja nicht dumm und haben das ja ganz schnell raus.

Micky bettelt z.B bei meiner Mutter wegen Brötchen und sie gibt ihm dann sofort eins,
das macht er bei mir nicht, ich geb ihm nämlich dann keins,also lässt er es - er guckt zwar aus weiter Entfernung aber er würde nicht nah rann kommen und mich bedrängen oder nerven.

Ja und zu dem Thema : ich denke ja mal das es beim nächsten Besuch nicht mehr so ablaufen wird,
denn Mick hat viele Sachen von vor einem Jahr abgelegt und ist einfach reifer geworden.
Also denke ich das er die ganze Geschichte gelassener nimmt -- Hauptsache die Tante auch
Ich werde Euch berichten wie es wahr .... Der Tag rückt immer näher *lach*
lieben Gruß
Manu

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 16:13
#12 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Vor allem würd sie sich an Mick sowieso die Zähne ausbeißen ..was Komandos angeht ..oder hören Eure auf Fremde??


Meine jedenfalls nicht. Da muss sich der betreffende Mensch schon bewähren und beweisen, dass Hund auf ihn hören muss - Eliano kann auch ganz unangenehm werden, denn er empfindet es wohl als Frechheit, wenn Fremde ihm auch noch was anschaffen wollen (na gut - ist nicht repräsentativ: der Knabe kann Fremde sowieso nicht ab...)

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

15.01.2009 22:20
#13 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Ich bin schon ganz froh, wenn die Zwei auf uns hören.
Fremde haben keine Chance, dass Suzy oder Puck auf Kommandas auch nur andeutungsweise reagieren. Die zwei hören auch kein klitzekleines bißchen auf unseren Farmarbeiter, der nach anderthalb Jahren immerhin so weit aktzeptiert ist, dass er alleine in den Hausyard kommen darf (er kann aber niemanden mit rein bringen). Wenn er versucht Puck was zu sagen, bekommt er immer noch Bellen als Antwort, Suzy tut so als ob er nicht existieren würde.
Wenn jemand wirklich Fremdes vom Tor aus Puck ein Kommando gibt ("geh weg", "sitz" oder was Leute sonst so versuchen), geht er üblicherweise vom Bellen in ernsthafte Drohhaltung (Haare hoch, Zähne zeigen) über. Er muß das hassen wie sonstwas, er mag es auch nicht, wenn Fremde ihn anstarren.
lg
jutta

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 09:03
#14 RE: Besucher bedrängen Zitat · antworten

Liebe Jutta

ich denke mein Eliano würde sich bei euch wohl fühlen (ohne Puck natürlich) - bei euren Lebensumständen braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, dass der Nachbar deshalb die Polizei holt oder euch jemand anzeigt, weil ihr so einen gefährlichen Hund habt...*seufz*... Ich muss meinen Herrn hier immer bremsen und mit Argusaugen beobachten...
Könnte er sich´s aussuchen, würde er sicher zu dir ziehen

LG
Claudia

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen