Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 516 mal aufgerufen
 Erziehung
Renate Offline



Beiträge: 35

03.07.2008 15:40
Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Unsere Gina ist ein richtiger Angsthase. Sie hat Angst bei Gewitter, bei lautem Knall.
Wenn das Müllauto vorbeifährt versteckt sie sich usw. Wir beachten sie in solchen Situationen nicht.
Da die Angst aber immer mehr wird würd ich gern wissen wie wir richtig damit umgehen sollen.

LG Renate

Jennie Offline




Beiträge: 122

03.07.2008 18:02
#2 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Hallo
Ich hab das bei Schroeder auch, seit dem er sich vor irgendetwas iim Garten erschreckt hat. Deshalb war es für mich zur Zeit der EM ein Alptraum, wenn die Deutschen gewannen.
Ich ignoriere ihn, räume ihm aber die Möglichkeit ein, sich zu verkriechen....der Keller ist dabei für ihn der sicherste Ort. Dort entspannt er dann wieder....er fühlt sich dort einfach nur wohl...

Wenn ich weiß, dass eine solche Situation auftreten kann, dann bekommt er ein Halstuch um, welches ich vorher mit D.A.P. eingesprüht habe. Das wirkt extrem gut bei ihm.
Silvester verabreiche ich ihm zudem noch Recovery Plus Tropfen (Rescue Tropfen mit zusätzlichen Angstblüten)

LG
Jennie

Rupp Offline




Beiträge: 536

03.07.2008 18:28
#3 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten
Hallo Renate,
grundsätzlich gilt bei Ängsten beim Menschen, daß man das tun muß, wovor man Angst hat, um die Angst davor zu verlieren.
Bei Hunden ist das so ähnlich, d.h. man sollte den Hund an das, wovor er Angst hat gewöhnen. Wenn ein Hund z.B. Angst vor Gewitter(donner) hat, ist dies mit einem Erlebnis verbunden, daß nicht nur das Geräusch, sondern auch die
Umstände (Ort,Zeit u.a.) beinhaltet. Wenn also z.B. ein Hund sich bei Dunkelheit an einem bestimmten Ort vor einem sehr lauten Donnerknall erschrickt, verknüpft er dieses Angsterlebnis mit dem Ort und der Dunkelheit und versucht diesen Ort bei Dunkelheit zu meiden, auch ohne Donner, d.h. der gleiche Ort bei Tag oder ein anderer Ort bei Dunkelheit erzeugt nicht diese Angst.
Wenn ein Hund sich z.B. im Garten aufhält und bei Gewitterdonner ins Haus gehen (flüchten) will, sollte man ihn durch Ablenkung davon abhalten, d.h. seine Angstreaktion überspielen und kompensieren durch freundliche Zuwendung.
Das muß je nach Festigung dieser (Donner)Angst häufiger wiederholt werden, bis diese Angst sich verliert. Du kannst Dich auch mit dem Hund zusammen bei Gewitter ans Fenster stellen und ihn so indirekt Blitzen und Donner aussetzen, damit er durch Dein ruhiges Verhalten (keien Angstanzeichen) merkt, daß Blitz und Donner nicht beängstigend ist.
Wenn der Hund immer wieder merkt, daß er in bestimmten Situationen nicht ängstlich zu reagieren braucht, wird er diese Angstreaktion immer weniger praktizieren, d.h. sein Angstverhalten ablegen.
Angstreaktionen nicht zu beachten kann m. M. nach nicht helfen. Wird das Angstverhalten ignoriert, festigt sich dies durch ständige Wiederholung. Man sollte aktiv etwas Positives gegen das Angstverhalten tun. Nicht schimpfen sondern am besten ablenken (Heranrufen, Spielen, Belohnen).
Gleiches gilt auch für andere Angstmacher, z.B. Müllauto. Immer wieder üben.
Wie immer gilt - Versuch macht klug.

Liebe Grüße
Rupp
Renate Offline



Beiträge: 35

04.07.2008 13:33
#4 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Hallo Jennie u. Rupp,

danke für Eure Antworten.
Werde einiges davon umsetzten u. Euch berichten.

LG Renate

brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2008 10:11
#5 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Max hat gestern das erste mal gescheut vor etwas. da lag doch tatsächlich eine grosse rolle Vliesmatte auf dem Gehsteig, da die landschaftsgärtner im haus nebendran arbeiteten. max läuft diese strecke jeden tag. udn gestern war diese grosse rolle plötzlich da, mir fiel das gar nicht auf dass da was komisches sein könnte. plötzlich hing er in der leine nach hinten. ich beachtete ihn garnicht, zog ihn mit nach vorne lobte ihn als er neben mir stand und legte ein paar leckerli auf die rolle . die frass er und dann gings weiter.
beim zurückweg wars kein thema mehr.

liebe grüsse
brigitte

silvi001 Offline




Beiträge: 204

07.07.2008 11:19
#6 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

hallo

anjou hat keine angst bei gewitter oder silvester. na ja bei uns auf dne felder stehen diese schreckschussdinger die die vögel vertreiben udn so ist er die knallerei gewohnt.
wenn aber was auftaucht was da nicht hingehört macht er einen riesen bogen

silvi

irmes Offline



Beiträge: 14

04.01.2009 11:03
#7 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Hallo Jennie,
ich lese gerade Deinen Beitrag zu Angst bei Gewittern, ist ein "bisschen" verspätet, ich weiß.
Was ist D.A.P. und welche Zusatztropfen sind in den Recovery Tropfen. Gibt es die beim Tierarzt?
Lea hat nach einem Blitzeinschlag vor 2 Jahren hier in die Feuersirene ( sie heulte 45 Min.in unmittelbarer Nähe)wahnsinnige Angst bei Gewitter und Silvester. Ich könnte gut ein Mittelchen gebrauchen. Habe es schon mit Homöopathie versucht, brachte nicht viel.
LG und ein gutes neues Jahr

irmes

Jennie Offline




Beiträge: 122

09.01.2009 10:44
#8 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Hi
Das D.A.P. bekommst du beim Tierarzt, die Tropfen gibt es in einer Berliner Online Apotheke, dort sind mehr Bachblüten drinnen, die speziell für Angstzustände sind.

Ich hab dir grad eine PN geschrieben...

LG
jennie

irmes Offline



Beiträge: 14

09.01.2009 14:48
#9 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

Hallo Jennie,
klärst Du mich mal auf, was ein D.A.P. ist?]
LG
irmes

Dorismaya Offline




Beiträge: 206

09.01.2009 19:47
#10 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

D.A.P. sind Pheromone für Hunde

klick hier

LG Doris



Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Jennie Offline




Beiträge: 122

09.01.2009 19:52
#11 RE: Angs bei Gewitter usw. Zitat · antworten

D.A.P.® Dog Appeasing Pheromone das erste Beruhigungspheromone für Hunde. Beruhigungspheromone sind Geruchsbotenstoffe die von der Hündin 3-5 Tage nach Geburt ihrer Welpen am Gesäuge gebildet werden.

Viele Situationen vermitteln Ihrem Hund ein Gefühl der Unsicherheit. Er reagiert beispielsweise mit Stress, Angst oder Kummer in folgenden Situationen:



* nach Trennung von der Mutter (Welpen)
* als Neuankömmling bei einem neuen Besitzer
* bei Umgebungswechsel (Umzügen, Urlaub, Pensionen...)
* bei unterschiedlichen äußeren Einflüssen, wie Besuchern, Alleine bleiben und Feuerwerke usw.

http://www.shop-tierartikel.de/?action=showdirect&search=dap

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen