Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 4.951 mal aufgerufen
 Gesundheit
casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 14:35
humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo zusammen,

wollte Euch mal nach Eurer Meinung fragen, ob ich sofort zum Tierarzt muss oder nicht: habe einen knapp 4 Monate alten Maremmanorueden, der sehr lebhaft ist. Er spielt von morgens bis abends mit den erwachsenen Maremmani und wird auch oefter mal umgeworfen. Vor 4 Tagen ist mir aufgefallen, dass er beim Hinfallen kurz aufjaulte und beim laufen mit dem einen Vorderbein humpelte und das wiederholte sich mehrere male. Nach ca. 2 Minuten humpelte er dann nicht mehr. Er hat in den letzten Tagen einen enormen Wachtumsschub gemacht und ist quitschlebendig. Habe das Bein und den Fuss untersucht. Habe keine Verletzung und auch keine Schwellung feststellen koennen. Und wenn ich es anfasse tut es ihm auch nicht weh. Habe im Garten Wiese und auch einen recht grossen Bereich zementiert. Er bewegt sich aber hauptsaechlich auf dem Zement bzw. Steinboden. Bin mir fast sicher, dass das vielleicht nicht so gut war. Habe ihn heute zum Strand mitgenommen, um ihn auf weichem Untergrund laufen zu sehen und festgestellt, dass er hin und wieder humpelt bzw. das Bein nicht richtig belastet.

Koennte es an seinem Wachtumsschub liegen oder an dem Boden oder vielleicht fehlt ihm Kalzium? Oder hat er sich bei einem seiner Stuerze die Schulter verletzt?

Habe schon viele Welpen beim Toben stuezen sehen und manchmal sah es echt sehr gefaehrlich aus. Aber niemals ist es vorgekommen, dass ein Welpe noch nach 4 Tagen humpelt.

Bianca

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 16:53
#2 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Ich denke schon, dass es manchmal einfach an Wachstumsschüben liegt, wenn Welpen ein bißchen humpeln...

Ich bin allerdings durch den letzten Welpen im Haus etwas geschädigt. Die Kleine hatte etwas zu wild mit den Großen gespielt und hat sich bei einem Sturz die Bänder im linken Knie so überdehnt, dass es wohl nie wieder ganz gut werden wird - ich würde es daher auf jeden Fall ansehen lassen, wenn der Welpe länger als 1-2Tage humpelt.

LG
Claudia

Doris Offline



Beiträge: 70

18.04.2008 16:54
#3 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo Bianca,
auch ich hatte das Problem - allerdings schon vor ein paar Jahren - mit einenmmeiner Welpen nach einem Wachstumsschub. Zur Abklärung bin ich nach 2 Tagen humpeln und jaulen zum Tierarzt gefahren. Der meinte, es könnte eine Zerrung oder Prellung sein und verordnete Ruhe (gar nicht so einfach bei mehreren Hunden im Haus). Dann war es wieder 4 Wochen gut, dann wieder gehumpel usw. Irgentwann telefonierte ich dann mit dem Züchter ( der selber Tierarzt ist, nur zu weit weg )und der empfahl mir CANOSAN unter das Fleisch-/Flockengemisch zu mixen. Es brauchte einige Zeit, aber dann hatten wir Ruhe. Such bei Google einfach nach Canosan und lies mal.
Ciao Doris


Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 17:14
#4 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten
Ach ja: Wir haben das Problem auch mit Schonung und Futterergänzung in den Griff bekommen.

In meinem Fall war es ROKKA - schau mal nach unter http://www.rokka.org ...ist bei wachstum und Gelenksproblemen gut...

LG
Claudia
casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 19:03
#5 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo,

vielen Dank fuer Eure Tipps. Werde mich nach diesen Produkten erkundigen und einige Tage abwarten. Wenn er natuerlich weiterhumpelt oder es schlimmer werden sollte, gehe ich zum Arzt.

lg Bianca

Suzy Offline



Beiträge: 351

19.04.2008 03:00
#6 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo Bianca,
wir hatten das gleiche Problem mit Suzy. Die TA hat ihr ein Schmerzmittel verschrieben. Damit sie das Gelenk nicht zu sehr schont, ich fand das merkwürdig, aber die TA meinte es würde nur schlimmer, wenn sie das Bein dauernd schont. Es hat sich jedenfalls rausgewachsen und es ist auch nichts zurückgeblieben.
Viele Grüße
jutta

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 11:44
#7 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo Suzy,

denke, dass Deine TA da Recht hatte. Habe auch von einem dt. Tierarzt gehoert, dass wenn ein Welpe ungluecklich faellt, ist es besser, wenn er sofort weiterlaeuft. Bin heute mit dem Welpen wieder an den Strand zum laufen gegangen( eine sehr kurze Strecke, um ihn nicht ueberzubelasten) und habe festgestellt, dass von gestern auf heute eine deutliche Besserung aufgetreten ist! Bin sehr froh darum. Er ist fast die ganze Zeit nah am Ufer mit den Beinen im Wasser gelaufen und ich bin mir sicher, dass das gut war. Hin und wieder hat er ganz leicht gehumpelt, aber nicht mehr aufgejault. Hoffe, dass auch morgen wieder eine Besserung auftritt.

Angefügte Bilder:
carusu di casabianca.jpg  
Christa ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 18:21
#8 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

hallo bianca,
hatte jetzt auch vor kurzen einen welpen bei mir in der welpengruppe der humpelte. er tobte sehr viel und sprang da bei wie ein gummiball. er hatte sich durchs toben eine zerrung geholt im ellenbogen, dass war nach einer woche wider verschwunden.
sollte das humpeln allerdings anhalten würde ich zum ta gehen.

gruß christa

casabianca ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 18:30
#9 RE: humpelnder Welpe Zitat · antworten

Hallo Christa,

dass etwas am Ellenbogen sein koennte, ist mir auch schon mal durch den Kopf gegangen. Nur als ich ihn heute morgen laufen sah, war ich etwas beruhigt. Da eine deutliche Besserung aufgetreten ist. Nun, warte morgen und uebermorgen ab, ob der Verlauf weiterhin so positiv ist. Sonst Arzt. Klar.

Bianca

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen