Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.732 mal aufgerufen
 Ernährung
Seiten 1 | 2
Manuela Offline



Beiträge: 493

11.10.2007 01:34
Zwiebeln Zitat · antworten

Hallo.
wie haltet Ihr es eigentlich bei euren Hunden mit Zwiebeln zum fressen ?
gebt Ihr überhaupt welche,oder garnicht?
Micky hat gestern nämlich Frikadellen mit Zwiebeln gefressen.
Ich hatte mal irgendwo gelesen,sie sollen für Hunde höchst gefährlich sein.
lieben Gruß
Manuela

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2007 12:51
#2 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Soviel ich weiß auf KEINEN FALL rohe Zwiebeln geben!

Was gekochte angeht, so kann´s schon mal sein, dass sie ein Restchen bekommen, das mal mit Zwiebeln in Kontakt war - aber das sind dann wirklich vernachlässigbare Mengen!

LG
Claudia

Nicole ( gelöscht )
Beiträge:

12.10.2007 20:23
#3 RE: Zwiebeln Zitat · antworten
Hallo unbekannterweise!

Zwiebeln können gekocht oder roh gefährlich für Hunde sein.
Bei 5 bis 10 g Zwiebeln pro kg Körpergewicht kann der Hund schwere Vergiftungserscheinungen bekommen.
Das wären bei meinem Hund (35kg) 3,5 kg Zwiebeln!
Ich gebe ihr auch Frikadellen mit Zwiebeln und denke, das ist auch ok.

LG Nicole

Das Wiederbringen eines Stöckchens hat nicht unbedingt etwas mit Intelligenz zu tun. Das Wegwerfen aber auch nicht.. grins

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2007 20:37
#4 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Also Liz wäre schon tot umgefallen soviel Hack mit Zwiebeln und soviel Schoko wie sie schon gemopst hat.
Alles in kleinen mengen (genau wie Trauben oder Rosinen die die Hunde nicht fressen sollen) halte ich nicht für gefährlich.

Gruß Conny



-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Manuela Offline



Beiträge: 493

22.10.2007 21:06
#5 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

huhu nochmal Conny,
genau das war auch mein Gedanke.
Die Leute haben früher ja den Tieren auch alles zu fressen gegeben und die sind alle alt geworden...
Unsere zumindest.

Ich hatte nur letztens mal wieder so einen Bericht gelesen und war mir nicht sicher ob
das für rohe,gekochte oder alle Zwiebeln zutrifft.

lieben Gruß
Manu

Rupp Offline




Beiträge: 536

24.10.2007 10:14
#6 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Hallo Nicole,
bei Deinem Zwiebelrechenbeispiel ist das richtige Ergebnis 175 - 350 Gramm, auch dies eine Menge, die niemand seinem Hund geben würde.

Liebe Grüße
Rupp

Nicole ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2007 16:23
#7 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Ich lasse alle Erklärungsversuche beiseite, das wird nur schlimmer.. lach
Frag mich bitte keiner wieso ich kg geschrieben habe. Selbstverständlich ist das falsch.

_____________________________________________
Das Wiederbringen eines Stöckchens hat nicht unbedingt etwas mit Intelligenz zu tun. Das Wegwerfen aber auch nicht..

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2007 19:38
#8 RE: Zwiebeln Zitat · antworten
Grööööl ich schmeiß mich weg Sorry Nicole das find ich so cool ich überlege gerade wie sich meine Hunde hier tot pupsen bei den Kilos an Zwiebeln da is nix mehr mit Vergiftung sonder mit vergasung.


Gruß Conny

-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

Nicole ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2007 12:45
#9 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Jajajaja... Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht sorgen

_____________________________________________
Das Wiederbringen eines Stöckchens hat nicht unbedingt etwas mit Intelligenz zu tun. Das Wegwerfen aber auch nicht..

Conny ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2007 18:44
#10 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

GRÖÖÖÖÖÖÖL ich finds immer noch herrlich


Gruß Conny


-----------------------------------------------------------------------
" Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie mich andere gerne hätten "
-----------------------------------------------------------------------

SigiH. Offline



Beiträge: 24

15.04.2008 23:17
#11 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Hallo,

ich hab`s auch erst letztens in einem TV-Bericht gesehen, das Zwiebel und Knoblauch für Hunde nicht gut -ja tödlich- sein soll;
Egal ob gekocht oder roh.
Ab und an bekommt unser Balou auch ein bißchen etwas vom Tisch. Und da sind natürlich manchmal auch Zwiebeln drin.
Noch lebt er!
Aber wir haben uns schon Gedanken gemacht, ob alles was Zwiebel enthält, komplett von seiner Speisekarte gestrichen werden soll.
Aber Frikadellen ohne Zwiebel, na ja und der Hund nascht auch nur ein bißchen und er lebt ja ohne sichtbare Gebrechen.
Also wir haben den Gedanken verworfen.
Mit Rosinen, Trauben und Schokolade soll das ja auch so eine Sache sein.
Als Teenie hat Balou eigentlich alles gefressen. Trauben stand ganz oben auf der Hitliste. Natürlich gab`s immer nur ein bißchen!

Bei einem Hund mit ca. 40 Kg sollen ja laut heimischen Tierartzt, ca. sieben 100g Tafeln Zartbitter tödlich sein.

Liebe Grüße Sigi

werner ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2008 01:03
#12 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

7 Tafeln Zarbitter .....
blöd wenn der Hund sich an Schokolade gewöhnt hat und der Monatseinkauf unbeaufsichtigt bleibt bzw. vom Hund bewacht wird.

Es gibt Leute, die geben ihrem Hund regelmäßig eine halbe Knoblauchzehe.
Soll Würmer abführen und Zecken abschrecken.

Ich gab Maya mit ca. 1/2 Jahr mal eine Zehe, oder eine große halbe, genau weiß ich's nicht mehr.
Sie hatte 2 Tage lang richtig flüssigen Durchfall, tat mir so leid.

Bischen Zwiebeln im Essen haben dagegen nie was gemacht.
Der Effekt einer ganzen Dose Naßfutter, wenn der Hund sonst Trockenfutter bekommt, ist wesentlich schlimmer.
Das vergast die ganze Bude.

Vorgestern hat meine Kleine ein halbes Stück Seife gefressen.
Bisher keine Auswirkungen.

Ich hoffe, es gibt natürliche Grenzen, wenn es sich um Lebensmittel handelt, nicht um Gift.
Meistens kommt's ja vorne wieder raus.


Gruß
Werner

Rupp Offline




Beiträge: 536

16.04.2008 21:15
#13 RE: Zwiebeln Zitat · antworten
Hallo Sigi,
wenn jemand erzählt, das etwas schädlich oder gut sein soll, dann ist dies grundsätzlich mit Vorsicht zu betrachten, weil es sich um eine unklare unbewiesene Behauptung handelt, die meist auch falsch oder nur teilweise richtig ist. Ich würde Soll-Behauptungen niemals glauben. Wer Soll-Behauptungen von sich gibt, weiß nichts darüber.
Dies ist keine Kritik an Leuten, die Soll-Behauptungen machen. Es ist eine allgemeine Bewertung von Soll-Behauptungen.
Wenn jemand weiß, daß etwas schädlich ist, dann sagt er/sie, es ist schädlich und nicht es soll schädlich sein.
Grundsätzlich ist Schädlichkeit immer eine Frage der Menge. Viele Stoffe wirken in sehr geringer Menge positiv (heilend, gesundheitsfördernd), hingegen in großer Menge negativ (gesundheitsschädlich, giftig).

Liebe Grüße
Rupp
brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2008 07:33
#14 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

danke rupp.
so sehe ich das auch.

liebe grüsse aus der schweiz wo die weissen im moment sehr gerne erde fressen

brigitte

werner ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2008 12:28
#15 RE: Zwiebeln Zitat · antworten

Erde, ja, meine auch, nicht mal wenig.
Und fauligen Schlamm.
Hat das was zu bedeuten bei jungen Hunden ?

Letztens einen verfaulten Karnickeldarm, natürlich mit Inhalt.
Der kam dann auf der Fahrt in die Arbeit wieder raus, toll ....



Gruß
Werner

Seiten 1 | 2
«« Zwiebeln
Zwiebeln »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen