Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 232 mal aufgerufen
 Ernährung
Hans-Georg Offline




Beiträge: 141

16.12.2016 07:45
Barfen für Welpen Zitat · antworten

Hallo und schönen guten Tag,
hätte da mel ne Frage an die Ernährungsspezialisten unter Euch:

Bevor ich Nico bekommen habe, hatte ich mich sehr genau informiert über das Thame gesunde Fütterung.
Meine TA'in meinte damals, wenn ich an Rohfütterung - Barfen - denke, sollte ich dies erst ab einem
Alter von ca. 1 1/2 Jahren tun und sehr genau auf Vitamine und andere wichtige Aufbaustoffe achten!

Was ist Euere Meinung dazu?

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

Manuela Offline



Beiträge: 527

19.12.2016 20:22
#2 RE: Barfen für Welpen Zitat · antworten

Hallo Hans Georg,

ich hab Micky erst später eine zeitlang roh gefüttert ( da war er aber bestimmt schon 3 oder 4 Jahre ) .
Er mochte es aber nicht besonders und ich habe andauern stinkendes Gammelfleisch in meiner Küche stehen gehabt.
Ja da hab ich dann irgendwann die Nase voll gehabt und es aufgegeben.
Jetzt im Alter frisst er mittlerweile alles ! ob roh oder gekocht,stinkig oder neutral egal was. Wenn ich nicht aufpasse wühlt er sogar die Mülleimer durch.
Ich bin aber ganz ehrlich ....ich habe nie so ein trara ums Barfen gemacht und habe auch nicht wirklich viel Ahnung, nur soviel, das es für Micky aber troz kurzer Zeit positiv war (Fell,Stuhl )
Ich weiß nur das man das Fleisch mit Gemüse,Obst ,Ölen und und und anreichern soll und da war mein Hund wie schon geschrieben aus der Nummer raus.Rote Beete,Möhren getrocknet iigiit.
Zur Zeit bekommt er hin und wieder mal eine Portion fürchterlich stinkendem Pansen mit allem was die Kuh gefressen hat und er findet es toll.
Da ich es aber nur zum normalen Futter zufüttere lass ich es pur.
Er bekommt seit einiger Zeit sowieso nur noch Dosenfutter,da er sonst Verstopfung bekommt (er trinkt zu wenig,zu wenig Bewegung,vergrößerte Prostata die auf den Darm und Blase drückt und das Alter )Das mische ich dann mit geqollenen Chia oder Leinsamen mit ganz viel Wasser und Kokosfett und das geht so einigermaßen.
Ich glaube es gibt aber hier auch irgendwo noch einen Beitrag über Rohfütterung..
lg
Manu

Tobias K Offline



Beiträge: 1

03.09.2018 20:28
#3 RE: Barfen für Welpen Zitat · antworten

hallo,
ich bin mit der gleichen Fragestellung im Internet auf diesen Beitrag gestoßen und wollte ein wenig unsere Ausführungen dazu schildern.

In den ersten 4 Wochen bekommen die Welpen zunächst nur Muttermilch.
Ab der 4. Woche kommt feste Nahrung hinzu, diese sollte jedoch zerkleinert oder "breiartig" sein.
Nach weiteren 3- 4 Wochen kann man Fleisch verfüttern.
Da die Nahrungsaufnahme bei Jungtieren aufgrund der Entwicklung durch Nährstoffe sehr, sehr wichtig ist, kann es bei falscher Anwendung zu Fehlentwicklungen kommen.
Für BARF - Einsteiger ist es nicht zu empfehlen. Eine Rücksprache mit dem Tierarzt sollte auf jeden Fall stattfinden.

Ein Futterplan, der alle Nährstoffe enthält ist extrem wichtig.
Die Jungtiere nehmen übrigens Änderungen der Ernährungsform besser an und auf als Ältere!

Hier meine Quelle dazu.

Barfen Fütterung

Manuela Offline



Beiträge: 527

10.09.2018 21:28
#4 RE: Barfen für Welpen Zitat · antworten

Hallo Tobias,
danke für die Infos.
Ist sicherlich für den ein oder anderen Interessant.
lg Manu

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen