Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 127 mal aufgerufen
 Who is who?
Rendel Müller Offline




Beiträge: 7

06.11.2016 21:03
Rico das Findelkind aus Sardinien Zitat · antworten

Nachdem letztes Jahr unser Parson Jack Rüssel gestorben war, wollten wir alle ( Familie, Eltern und 15 jährige Sohn) keinen Hund mehr. Weil bestimmt keiner so toll sein kann wie unser Anton war.
Dann kam unser diesjährige Osterurlaub auf Sardinien.... und wir fanden einen kleinen, kränken, verwahrlosten Welpen an einem Gott verlassenen Strand. Kein weiterer Hund und schon gar kein Mensch oder Haus im Umkreis von einigen km....
Nachdem das Tierchen Abends noch immer da war und ohne jede Scheu, haben wir ihn erst einma mitgenommen und überall wo wir vorbei kamen gefragt, keiner wusste etwas. Ganz im Gegenteil- man hatte wenig Interesse und so ein Welpe war offensichtlich jedem egal.
Also auf zum Tierarzt, da hörten wir das erste Mal "un piccolo maremmano"... 7-8 Wochen alt, 2kg, unterernährt, total verwurmt, Räude und laut Tierarzt hätte er so alleine nicht mehr lange überlebt. Wir schauten alle das kleine Wesen an und die Entscheidung stand fest, egal wie, aber wir haben ein neues Familienmitglied. Der Urlaub war bestimmt durch Tierarzt Besuche und Veterinäramtstermine.... bis auf die Tollwutimpfung war der kleine "Rico" durchgeimpft... was nun?? Ausfuhr ist offiziell erst mit 15 Wochen und allen Impfungen erlaubt. Ihn da lassen kam nicht in Frage. Impfbuch hatten wir bereits bekommen, also Augen zu und durch. Gott sei Dank waren wir mit dem Auto da. Heute ist Rico ein stattlicher Maremmano, kerngesund und unglaublich lieb und anhänglich- bewacht den Garten und ist ( noch) sehr verträglich mit allen anderen Hunden, manchmal fast arrogant ignorant..😉 Liebt das Toben mit anderen Hunden und das kuscheln daheim. Er fängt jetzt an zu pubertieren und probiert schon mal wer denn hier der Chef ist. Nich sieht er ein, das das nette Versuche seinerseits sind. Wir sind überglücklich zur rechten Zeit am rechten Fleck gewesen zu sein und ich hoffe das denkt er auch....( wir Bildern uns zumindest ein das er denken kann 😂) Ich freue mich eine entsprechende Gruppe gefunden zu haben, da wir bestimmt auch noch des öfteren mit dem "kleinen"Dickschädel unsere Liebe Not haben werden und glücklich sind hier auf viel Erfahrung zu stoßen- Auf bald- liebe Grüße von Ruco dem sardischen Schwaben

Angefügte Bilder:
IMG_1892.JPG   IMG_1999.JPG   IMG_2226.JPG   IMG_2339.JPG  
Saro und Kirsten Offline




Beiträge: 51

08.12.2016 13:52
#2 RE: Rico das Findelkind aus Sardinien Zitat · antworten

Das ist ja eine großartige Geschichte! Ein Glück, dass ihr diesen wundervollen Hund gerettet habt. Bestimmt macht er euch sehr viel Freude. Gerne erfahren wir mehr von eurem Alltag :)

Liebe Grüße
Saro und Kirsten aus Düsseldorf
Hoffentlich in 2017 Besitzer eines Maremmano Abbruzzese-Welpen

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen