Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
 Erziehung
Hans-Georg Offline




Beiträge: 129

27.02.2016 09:31
Autofahren Zitat · antworten

Hallo miteinander,
Nico ist jetzt 4 Monate, aber mag es noch nicht mit dem Auto zu fahren!
Hatte ihn mit "Füttern im Auto" dazu gebracht, daß er gerne einsteigt. Kurze Strecken - mal 10-15 km zum TA oder zum Hundetrainig - zu fahren tut ihm Nichts, aber dann habe ich die Fahrt mal ausgedehnt und war gut ne Stunde unterwegs, da hat er wieder gespuckt!
Seitdem mag er gar nicht mehr einsteigen, bzw. nimmt schon Reisaus wenn er das Auto mit der offenen Heckklappe sieht!

Ich hoffe Ihr habt noch ne Lösung für mich, wie ich Nico das Autofahren zur Lieblingsbeschäftigung mache!
Schönes Wochenende!

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

Christa Offline




Beiträge: 238

29.02.2016 08:33
#2 RE: Autofahren Zitat · antworten

Hallo Hans -Georg, viele Welpen haben das gleiche Problem, oft liegt es an dem Gleichgewichtsorgan, diese ist noch noch nicht geschult und kann ruckelleien oder Kurven nicht ausgleichen. Es gibt für Reisekrankheit Globolins. Die bekommst du in der Apotheke und heißen COCCULUS D 12 Globuli von DHU. Gib deinen Nico 20 min. vor der Fahrt 6 Globuli und trainiere wie vorher auch schon.

Liebe Grüße

Chriata

Elke Offline




Beiträge: 128

29.02.2016 11:10
#3 RE: Autofahren Zitat · antworten

Kann ich mich Christa bloß anschließen ! Es wird im Alter besser ! Mittelchen gibt's ja unterschiedliche, würde probieren mit welchen es am besten klappt. Aber nicht vorher füttern !

Hans-Georg Offline




Beiträge: 129

29.02.2016 12:56
#4 RE: Autofahren Zitat · antworten

Hallo,
das mit den Globulin's D12 u.a. hat mir schon Bianca und auch meine Trainerin empfohlen, für
längere Strecken (Ostern wollen wir mit ihm nach Östereich ca. 200km)sollte ich ihm Reisetabletten geben.

Wenn er mal drin ist im Auto funktioniert dies auch etwas, aber wie gesagt "im Auto DRINN"!
Nico weigert sich wehement über die Rampe ins Fahrzeug einzusteigen, selbst wenn sein Futter
auf ihn wartet!

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

Elke Offline




Beiträge: 128

29.02.2016 13:27
#5 RE: Autofahren Zitat · antworten

Anders wäre er wohl auch eine Ausnahme :-), bei uns liebte es nur ein Hund Auto zufahren und das war Jasna.

Hans-Georg Offline




Beiträge: 129

01.03.2016 08:56
#6 RE: Autofahren Zitat · antworten

Hallo,
ich tue mich sehr schwer ihn dazu zu zwingen (reinheben und anleinen),aber es muß sein da wir in der Pampa wohnen
und für jeden Sch... mit dem Auto fahren müssen! .. und immer allein lassen möchte ich auch nicht!

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

Elke Offline




Beiträge: 128

01.03.2016 14:36
#7 RE: Autofahren Zitat · antworten

Es sind aber nun mal keine Hunde, die es lieben, immer und überall mit hin gezottelt zu werden. Also wenn er gerne zu Hause wartet, dann ist es doch okay, um so größer ist die Wiedersehensfreude ;-)

Hans-Georg Offline




Beiträge: 129

03.03.2016 08:02
#8 RE: Autofahren Zitat · antworten

Nun ja - 1 - 2 Stunden ist ja o.k. und macht ihm auch nix aus,
aber zum TA und zum Hundetraining sollte er doch persönlich dabei sein!

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

Elke Offline




Beiträge: 128

03.03.2016 08:16
#9 RE: Autofahren Zitat · antworten

jaaaa, das glaube ich auch. Obwohl, ich denke, er hätte auch nichts dagegen wenn du alleine zum impfen fährst.

Christa Offline




Beiträge: 238

10.03.2016 09:28
#10 RE: Autofahren Zitat · antworten

Du solltest erst mal ordentlich das Training aufbauen, bevor du ihn zwingst mit zu fahren...... er macht jedes mal einen Rückschritt und du fängst das Training von vorne an. Frage in deiner Hundeschule,ob sie dich beim Training unterstützen können. Ich würde Einzeltraining vorschlagen.
Es macht echt keinen Sinn so. Wenn du das Training schritt für schritt aufbaust wird er auch Autofahren können.
Aber du musst jetzt damit anfangen und Autofahren erst mal sein lassen.... Der Hund verknüpft jedes mal das Autofahren blöd ist und ihm schlecht tut. Dann fängst du nach der fahrt wieder mit Training an????

Hunde die kein Autofahren können sollten, brauchen bei mir nicht in den Gruppenunterricht, da fahre ich zu den Leuten hin und zeige ihnen wie sie das Training aufbauen können.

LG Christa.

Hans-Georg Offline




Beiträge: 129

11.03.2016 08:48
#11 RE: Autofahren Zitat · antworten

Servus Christa,
seit Anfang Februar habe ich eine erfahrene(?) Trainerin für unseren Nico engagiert www.akademie-hund.de (kuck mal bitte rein und sag mir Deine Meinung), bei welcher Nico (und ich) in Einzelstunden meist im Garten oder einer Wiese in der Nähe ein gutes Training erhält. Ausser 2x Welpenspielen am Anfang, war da kein Gruppentreffen dabei.

Im Moment versuchen wir Nico ans Auto zu gewöhnen, indem ich mit ihm das Einsteigen übe und ihn sein Futter (morgens und mittag) im Auto gebe.

Da ist er gerne dabei - solang ich er nicht angehängt wird, denn da merkt er das ich Fahren möchte!
Kurze Fahrten steckt er locker weg, aber zum Tierarzt oder zum Training in einem abgesperrten Gelände, sind es etwa 25 km und auf der Heimfahrt "futtert er meist rückwärts "!

Das danach sind sämtliche Trainingserfolge "für die Katz" sind weiß ich auch, denn er nimmt schon Reißaus, wenn er nur das Auto sieht! Auf sein Futter oder Leckerlies reagiert er dann auch nicht mehr!

Grüße aus dem Bayerischen Wald
d' Hage

«« Beisshemmung
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen