Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 394 mal aufgerufen
 Ernährung
Hans-Georg Offline




Beiträge: 124

11.11.2015 08:24
Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

Hallo Freunde,

das Marktangebot ist groß und jeder verspricht nur das allerbeste, deshalb möchte ich Euch - die Ihr Erfahrung mit den Maremmani's habt - fragen, welche Lekkerlies (Marke, Artikel etc.) Ihr beim Training Euerer Lieblinge verwendet?

Meine Sammy (meine letzte Begleiterin) war ganz narrisch auf kleine Stückchen Edamer-Käse, aber ich möchte je etwas Abwechselung bieten.
Auf einer Messe letzte Woche erhielt ich den Tip "Selberbacken", aber ein Rezept habe ich nicht bekommen!

Bin mir sicher, Ihr habt ein paar Info's für mich!

LG aus dem Bayerischen Wald!

d' Hage

Manuela Offline



Beiträge: 516

11.11.2015 22:42
#2 RE: Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

Käse ist doch gut
probier doch wenn es soweit ist aus,was der Kleine gerne mag..
Ich würde nur nicht ganz so fettes geben.
Strauß ist wohl ganz gut.
Micky hat eine zeitlang Hühnerherzen als Leckerchen bekommen
(meine Mutter hat sich geopfert und sie gebraten )
Hier ist auch mal eine Seite mit Keksrezepten aus dem Internet..ich habe auch schonmal welche gebacken
und waren der Renner.Geht auch eigentlich ganz einfach und fix....nur ich mag den Thunfischgeruch nicht
der Hund schon ! er stand schon beim Backen vorm Ofen.
Hundekeks
Es gibt unmengen an verschiedenen Rezepten,gib einfach nur mal Hundekekse selber backen ein..Es ist günstig und du weißt was drin ist.
lg
Manu

Hans-Georg Offline




Beiträge: 124

12.11.2015 10:21
#3 RE: Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

Super - danke Manu,
hab schon einige Rezepte ausgedruckt und werde dieses Jahr statt der Weihnachtsbäckerei Leckerlies für'n Nico backen!
Mit dem Geruch werd ich keine Probleme haben, denn in der Garage steht noch der alte Herd, da sind die Platten kaputt, aber der Backofen geht noch!
LG

d' Hage

Herzogin Offline




Beiträge: 19

14.11.2015 21:15
#4 RE: Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

Guten Abend Hans -Georg ,

Auf das ich mich bei dem ein oder anderen unbeliebt mache, ich halte nix absolut gar nix von Erziehung mit leckerchen !!!

Was bitte mache ich wenn ich kein leckerchen mehr habe ...... hört dann mein Hund nicht mehr

Ich bin kein Experte , aber eins funktioniert ..... und das ist die Konditionierung des Hundes auf MICH ...... weil ICH bin immer dabei!

Es hat bei meinem ersten Hund funktioniert ( Kuvacz) , bei meinen Mischlingen ( ohne HSH) und auch bei meiner Anouk prima gepasst. Sie gehorcht weil sie es für mich macht .... Gerne!

Es kann ja jeder machen wie er meint das es für ihn und seinen Hund passt , aber ich bin der Meinung wenn man sich ein klein wenig mehr mit dem beschäftigt was die Natur vorgibt kommt man ganz gut zurecht

In diesem Sinne allen einen schönen Abend !

Hans-Georg Offline




Beiträge: 124

15.11.2015 09:33
#5 RE: Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

Servus Karen,

warum unbeliebt machen - das sind Erfahrungen die Du mit Deinen Hunden gesammelt hast und die in jedem Fall positiv zu bewerten sind.

Bei der "Erziehung" meiner Hunde in der Vergangenheit, habe ich immer in erster Linie auf den persönlichen Kontakt zwischen mir und dem Hund aufgebaut und das Leckerli eigentlich nur als besondere Belohnung gegeben!

Wenn man aber so die "neuen" Trainingsmethoden ansieht, wird von allen Ausbildern das "Sed", "a terra", "Ferma" und alle anderen Befehle mit einem Lock-Leckerli eingeübt!

Also werd ich erst mal sehen, wenn unser Nico im Haus ist was einfach ist, Zeit hab ich ja genug als "Rentner".

Grüße aus dem Bayerischen Wald!

d' Hage

Christa Offline




Beiträge: 237

17.11.2015 15:20
#6 RE: Lekkerlies zur Belohnung Zitat · antworten

In der Hundeerziehung sollte man nicht mit Futter locken sondern belohnen. Das ist ein großer Unterschied. Futter wird auch nicht dauernd geben sondern NUR in der Lernphase. Danach wird es wieder abgebaut und ein Kommando sollte dann selbstverständlich sein.
Es gibt sooo viele Untersuchungen, wo genau das Lernen eines Hundes untersucht wurde, und bei allen kam heraus das der Hund einen Nutzen aus seiner Handlung zieht. Das bedeutet hat er keinen Erfolg, wird er das was wir von ihnen Sehen wollen auch nicht zeigen. Außer ich gehe über das Strafen, da bei lernt der Hund ein meide verhalten und zeigt Unerwünschtes Verhalten erst mal nicht.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen