Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.427 mal aufgerufen
 Gesundheit
Seiten 1 | 2
Dorismaya Offline




Beiträge: 212

19.12.2017 21:09
#16 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Nun hat uns am Montag, 11.12. auch unserer Prinzessin Akira verlassen.

Sie fand es wohl an der Zeit ihrem Gefährten Atréju zu folgen.

Um 16.42 Uhr hat sie ihre Augen für immer geschlossen. Ohne Hilfe hätte sie die Nacht unter Schmerzen nicht überstanden.
Meine Tierärztin hat sie im Kofferraum unseres Autos erlöst. Jede weitere Bewegung wäre schmerzhaft für sie geworden





Am Sonntag habe ich ihre Urne abgeholt. Sie wird ihre letzte Ruhestätte auch in unserem Garten finden, sobald das Wetter wieder offener ist

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Saro und Kirsten Offline




Beiträge: 69

22.12.2017 10:31
#17 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Das tut mir wirklich sehr Leid. Du wirst sie sehr vermissen.
Alles Gute für Atreju und Akira da wo sie jetzt beieinander sind!

Liebe Grüße
Saro und Kirsten
mit der süßen Alia
aus Düsseldorf

Manuela Offline



Beiträge: 527

27.12.2017 19:36
#18 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Doris,
ich drück dich ganz fest von hier aus,es tut mir so leid.Beide Mäuse so kurz hintereinander

Ich sitze hier und mir kommen die Tränen weil ich bei der Nachricht die letzten Tage mit Micky Revue passieren lasse und merke,dass es immer noch verdammt weh tut und ich ihn wahnsinnig vermisse.

Ich wünsche dir ganz viel kraft und denke an dich.

alles liebe Manu

Dorismaya Offline




Beiträge: 212

27.12.2017 21:19
#19 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Danke euch

und ja, es tut unendlich weh. Diese Erfahrung, gleich zwei Familienmitglieder innerhalb von nur ein paar Monaten zu verlieren, wünsche ich niemandem.

LG Doris


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz

Marlies Offline




Beiträge: 96

05.12.2021 16:38
#20 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Liebe Grüße an Alle,

ich weiß, ich habe mich hier lange nicht gemeldet.

Heute möchte ich euch mitteilen, dass wir Bodo gestern über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Er wurde 14 Jahre und 5 Monate alt.

Mittwoch fing es mit Erbrechen an, dann wollte er nicht mehr Fressen und Trinken. Bin sofort mit ihm zum Tierarzt, Blutuntersuchung ergab leicht erhöhte Nieren- und Entzündungswerte. Er bekam sofort eine Infusion und Antibiotikum gespritzt. Es ging ihm schon am nächsten Tag wieder besser, er trank wieder und fressen ging auch.
Die Infusions- und Antibiotikatherapie wurde täglich fortgesetzt. Gestern Morgen war er dann richtig fit, wollte nach draußen, aß gierig sein Futter und wollte noch mehr davon.

Um 11 Uhr hatten wir dann wieder Termin beim Tierarzt. Alles lief gut wie immer, doch kurz bevor die Infusion durch war begann er plötzlich zu krampfen.
Er bekam sofort etwas dagegen gespritzt und wurde geröntgt. Sein Zustand verschlechterte sich rapide, seine Nieren hatten versagt.
Dann kam die Aussage, dass wir ihn erlösen müssen, wir stimmten zu. Es war so furchtbar, er nahm all seine letzte Kraft zusammen und währte sich massiv. Er wollte noch nicht gehen.

Ich kriege diese Bilder nicht aus dem Kopf. Hatten wir uns doch immer gewünscht, dass er friedlich und in Ruhe eingeschläfert wird.
Mein Herz ist sooo unendlich schwer!!!

Netty kommt ganz gut damit klar. Wir haben sie an Bodo schnüffeln lassen. Ich glaube, sie wusste schon länger als wir, dass seine Zeit gekommen war.

Mit schmerzlichen Grüßen
Marlies

"Ein Hund wird dir nie das Herz brechen, außer an dem Tag, an dem er gehen muss."

Oliver Offline



Beiträge: 47

19.12.2021 13:44
#21 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Hallo Marlies,
ich fühle mit dir und hoffe, dass du etwas Trost in deiner Netty und in deinem Umfeld findest.

Ich entnehme aus deinen Zeilen, dass er bis zu diesem Ereignis gesund und voller Lebensfreude war. Erinnere Dich an die schönen Stunden, die ihr hattet und nicht an diesen Tag denn schlussendlich gegangen ist man erst wenn man vergessen wird.

Mein Mitgefühl begleitet dich.

Liebe Grüße

Oliver

Marlies Offline




Beiträge: 96

03.01.2022 12:19
#22 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

unser Bodo steckte noch so voller Lebensfreude, obwohl er immer schlechter laufen und kaum noch alleine aufstehen konnte. Im Kopf war er immer noch der stets freundliche, fröhliche und gutgelaunte Clown.

Er fehlt uns sooo sehr! Wenn Liebe ihn gerettet hätte, hätte er ewig gelebt!

Netty scheint zwar ganz gut mit Bodo´s Tod klar zu kommen, ist seitdem aber sehr verhalten. Sie geht nicht zu seinem Grab und macht einen großen Bogen darum.
Sie kennt es halt nicht Einzelhund zu sein, genießt teilweise aber auch die Vorzüge (jetzt bin ich Chefin!). Wir tun jetzt unser Bestmögliches für Netty, damit es ihr weiterhin gut geht.

Es ist ja auch noch sooo frisch! Die Feiertage waren unschön wie nie, traurig und leer!


Liebe Grüße
Marlies




Das war 2015

Oliver Offline



Beiträge: 47

05.01.2022 20:05
#23 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Hallo Marlies,
ich denke mit der Zeit wird Netty sich finden. Sie muss wohl auch erst mit der neuen Situation klarkommen- damit, dass sie nun nicht mehr geführt wird.
Kannst ja mal berichten ob sie sich in der nächsten Zeit verändert.

Liebe Grüße

Oliver

Marlies Offline




Beiträge: 96

25.08.2022 11:27
#24 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

du hattest Recht, Netty hat überhaupt keine Probleme damit Einzelhund zu sein, im Gegenteil sie genießt es in vollen Zügen.

Sie hat jetzt auch keine Probleme mehr wenn wir Hundebegnungen haben, einige Hunde werden sogar zum Spielen aufgefordert.

Wir haben teilweise einen völlig "neuen" Hund, sie zeigt Verhaltensweisen, die wir vorher nur von Bodo kannten.
Manchmal kommt es uns so vor als wäre ein Teil von Bodo´s Seele in Netty übergegangen, man erschrickt richtig, weil man das Gefühl hatte dass es Bodo war , der uns gerade anguckte oder irgendetwas gemacht hat, und nicht Netty.


Einzig ihre Alterserscheinungen, wie schlechter Hören und Sehen schrenken sie etwas ein.


Unseren Schwedenurlaub haben wir auch sehr genossen, Bodo war in unserem Herzen und vielen Erinnerungen aus dem letzten Jahr bei uns.


Wir hoffen, dass wir noch seeeehr lange Zeit mit Netty haben werden!


Viele Grüße, Marlies

Oliver Offline



Beiträge: 47

09.09.2022 13:16
#25 RE: Abschied nehmen Zitat · Antworten

Hi Marlies,
es freut mich sehr das zu lesen. Sie scheint richtig aufzublühen. Vielleicht sind es ansatzweise von Bodo "erlernte" Verhaltensweisen in bestimmten Situationen.

Zumindest freut mich diese positive Wendung sehr und ich wünsche euch viel Spass dabei euch gegenseitig neu zu entdecken

Liebe Grüße

Oliver

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz