Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Allgemeines
Jenny ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2009 09:15
Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo,

wir mußten unseren Mercy (Mix)im Alter von 10,5 Jahren einschläfern lassen. Ihm ging es die letzten Wochen schon nicht gut.
Mercy hat Max großgezogen.
Als es dann soweit war, war Max nicht dabei. Doch ich ließ ihn noch einmal an Mercy`s Kissen riechen.
Die erste Woche war okay. Man merkte keine Reaktion bei Max (was mich schon sehr wunderte).
Dann grillten wir. Max bekam auch eine Bratwurst. Aber statt sie zu essen, trug er sie nur mit sich rum. Ständig schaute er damit an Plätze, wo Mercy immer war. Er hat sogar auf dieser Bratwurst geschlafen. Ich wußte nicht, was ich tun sollte. Ich dachte schon, daß sie irgendwann einmal zu leben anfängt
Nach etwa 4 Tagen suchen und herumtragen, fraß er sie "endlich" !!!
Aber Max trauert noch. Er hat sich verändert. Er ist so lieb geworden, hört mittlerweile super und kann problemlos ohne Leine laufen. Er pöppelt auch Niemanden mehr an.

Liebe Grüße Jenny

irene Offline



Beiträge: 190

24.05.2009 15:11
#2 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo Jenny,
es tut mir sehr leid für euch10,5 Jahre war noch sehr früh.Ich weiß nicht ob du es mitgelesen hast aber wir mußten vor 2 Wochen unseren 21Jahre alten Kater einschläfern lassen.Er war schon länger krank,und Tessa ist währen dieser Zeit öfter zu ihm hin und hat ihn abgeleckt.Sie hat auch gespürt das etwas mit ihm nicht stimmt.Und als er dann weg war hat sie ihn noch ein paar Tage gesucht.Und zu mir war sie auch besonders lieb,und noch verschmuster als sie es sowieso schon ist,weil sie gespürt hat das es mir nicht so gut ging.
Ich glaube Maremmanos sind sehr sensiebele Hunde mit einem ganz feinen Gespür für Stimmungen.
Ich glaube Dein Max steht noch unter Schock und hat sein Verhalten verändert,um Dir zugefallen vielleicht weil er merkt das es Dir gerade auch nicht so gut geht.
Jetzt bin ich aber wirklich mal gespannt ob er dieses gute Benehmen beibehält,oder ob er wieder der alte ist,wenn die Trauer vorüber ist.
Hat er nur die Wurst 4Tage nicht gefressen,oder hat er überhaupt Futter verweigert? Alles Gute für Euch.
Viele liebe Grüße Irene

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2009 19:59
#3 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

als wir vor zwei jahren unseren karte monty erlösn mussten. war leo tage lang auf der such nach ihn.
bis er sich damit abgefunden hatte dauerte. wir dachten er hat sich damit abgefunden.
doch weihnachten 2007 waren wir bei freunde, die eine katze hatten, die fast wie unser kater aussah.
leo ging zu der katze und schnupperte an ihr, fing ganz aufgeregt an zu bellen und steigerte sich richtig
rein (er bellte nicht die ganze zeit), er lief unruhig hin und her bis er vor mir stand und um kippe.
er hat vor aufregung das es nicht monty war einen epi anfall bekommen(seinen ersten anfall)
das war der außlöser seiner anfälle, die nur in der weihnachtzeit sind (ende nov - anfang jan.).
so hat leo getrauert mit epi anfälle und jammern (das ging zwei jahre so).
weiß rote katzen sind immer noch für ihn ein monty.
ich könnte noch mehr über trauer bei hunden erzählen. aber das wäre zu viel geschreibsel.
hunde haben gefühle das ist wissenschaftlich belegt worden.

gruß christa

Jenny ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 08:15
#4 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo,

Max hat sich wohl wieder gefangen (äußerlich). Gefressen hat er immer, allerdings hat er seinen Futternapf seit Mercy`s Tod nicht mehr angerührt.
Wenn ich ihm was koche, oder so etwas abfällt frißt er es. Außerdem hat er zur Zeit mal wieder einen großen Nuss verschleiß. Ständig trete ich in irgendwelche Nußschalen. Letztens habe ich ihm Rinderscheiben abgekocht. Da sie noch ziemlich warm waren, konnte ich sie ihm nicht gleich geben. Also bat ich meinen Mann darum, da ich noch einmal weg mußte. Als ich wieder nach Hause kam, rannte Max in den Garten und brachte seine Beinscheiben herein, die er dann auch genüsslich frass. Mein Mann sagte mir, dass er sie, solange ich weg war,nicht angerührt habe. Also, Max frisst jetzt nur noch, wenn wir beide bei ihm sind.

Liebe Grüße Jenny

irene Offline



Beiträge: 190

27.05.2009 08:54
#5 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo Jenny,
der Arme.Er hat sicher Angst das ihr ihn auch noch verlassen könntet,so wie Mercy.
Bestimmt kommt er bald darüber hinweg,,er hat ja euch.Maremmanos sind sehr sensiebele Hunde,das hab ich schon so oft gemerkt.Max wird,dank eurer Hilfe,bestimmt bald wieder der Alte sein.Wie sagt ein Sprichwort so schön:Die Zeit heilt alle Wunden.Bei mir bestände allerdings jetzt die große Gefahr das ich ihn zu sehr verwöhnen würde[heart],weil er mir so leid tut[sad].Alles gute für euch.
Liebe Grüße Irene

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 11:18
#6 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Sorry, wenn ich euch ein bißchen auf den Boden zurückhole...

Ein Hund ist ein Hund!
Und wir sollten uns davor hüten, unsere Hunde wie Menschen zu sehen und ihr Verhalten zu vermenschlichen!

Meine Hunde haben nicht "getrauert", als ihre Freundin und Mitbweohnerin, meine Katze, vor ihren Augen überfahren und getötet wurde.
Ich kann mir noch vorstellen, dass Hunde sehr verunsichert sind, wenn sich ihre Menschen in ihrer Trauer seltsam verhalten.
Ich habe auch schon gesehen, dass ein Hund, wenn der 2. im Rudel stirbt, selbst an "gebrochenem" Herzen eingehen kann, aber dann ist es auch nicht geholfen, wenn der Hund bemitleidet und getröstet wird...

Es tut mir leid, wenn ich da dem/der einen oder anderen zu nahe trete, aber Gesäusel á la "Meine Güte, der Arme..." usw. kommt man nicht weiter und interpretiert nur etwas in den Hund hinein, was zu einem Menschen passen würde...

Nix für ungut,
Claudia

Heike ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 15:11
#7 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo Claudia,

ich habe das auch so erlebt,aber unser Rüde hat nach dem Tot seiner Ziehmutter nicht mehr gefressen und auch nicht gesoffen. Das lag daran das unser Vermieter dem der Hund gehört hatte seine tote Hündin 10 Tage im Keller liegen hatte. Er wollte sie im Garten begraben und hatte so seine eigen Arten nicht am Wochenende, nicht bei Regen, nicht nach 18 Uhr und so weiter. Das führte dazu das der tote Hund 10 Tage im Keller lag und unser Hund vor der Kellertür. Als er seinen Hund dann endlich im Garten beerdigt hatte, lag unser Hund den ganzen Tag auf dem Grab oder hat sie versucht aus zu buddeln. Jeden tag haben wir ihn zichmal rein getragen, aber so bald er die Chance hatte in den Garten zukommen lage erwieder auf dem Grab.
Wir sind zum Schluss nur noch beim Tierarzt gewesen weg Infusionen. Der Tierarzt sagt das Hunde schon trauern, aber nicht wie Menschen und das schnell vorbei geht. Leider ging gar nix und wir haben uns entschlossen einen zweiten Hund zu holen, als der dann da war hat unser Rüde wieder gefressen und gesoffen. Las unser Hündin da vor unserem Rüden starb hatten wir die Befürchtung das alles wieder so wird, aber nix da er ist zwei Tag etwas deprimiert durchs Haus gelaufen und war dann wieder der Alte. Ich denke wenn unser Vermieter die Hündin damals direkt beerdigt hätte wäre uns und unserem Hund viel erspart geblieben.
Also trauern werden Tiere schon, aber sie werden wohl auch deswegen taruern weil ihr Halter(der Rudelführer) trauert.

Liebe Grüsse
Heike

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 15:50
#8 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

in der Studie von Günter Bloch, hat auch eine Hündin um ihren Toten Welpen getrauert.
Sie hat ihn unter Erde und Laub nach Stunden Begraben und erst keinen anderen Hund an das Grab gelassen.
Als sie vom Grab weg ging, kamen die anderen Hunde und standen vor dem Grab und Heulten wie ein Wolf.
Natürlich können Hunde Trauern aber nicht so lange und heftig wie Menschen.
Einen Hund zu bemitleiden weil er einen Partner oder Freund verloren hat würde ich allerdings nicht.
Umso normaler der Tagesablauf ist, umso leichter fällt es dem Hund.

Gruß

Christa

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 16:33
#9 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten

Hallo Heike!


Genau sowas habe ich auch schon miterlebt. Sicher trauern Hunde auch, aber eben anders als Menschen. Denn auch in dem Fall den ich kenne wurde ein 2. neuer Hund dazugenommen und flugs wurde wieder gefressen und aktiv am Leben teilgenommen...

LG
Claudia

Jenny ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2009 20:07
#10 RE: Wie trauert ein Maremmano Zitat · antworten
Hallo Claudia,

hier herrscht keine Trauerstimmung(jedenfalls Max gegenüber).Und Max wird jetzt auch nicht bemitleidet, oder irgendetwas.
Es geht weiter wie eh und je.

Liebe Grüße Jenny
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen