Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 748 mal aufgerufen
 Spiel, Spass, Motivation
Christa ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2008 08:23
Mantrailing Zitat · antworten

hallo ihr lieben,
gestern war mal wieder mantrailing-tag . Leo durfte nach langer langer pause endlich mal wieder teilnehmen.
er war echt klasse, er hat nichts verlernt und hat das opfer (den vermisten)sofort gefunden.
der trail ging einmal über 600-800 m durch den wald und dann noch mal ca. 200 m quer durch das unterholz.
er ging durch wasser und über baumstämme, hörte super auf kommandos wie langsam oder lings und auch das
kommando rechts. hielt an wenn ich stop sagte oder warte.
so gut konnte er noch nie hören wie gestern. er hat alles richtig gemacht, einfach nur klasse .
natürlich war leo nachmittags ganz schön erledigt aber glücklich.

gruß christa

irene Offline



Beiträge: 190

31.12.2008 08:51
#2 RE: Mantrailing Zitat · antworten

Hallo,das freut mich wenn ich so viel positives lese.Also können Maremanos ja doch hören.Wir haben unseren erst seit Februar 2008, aber er hört leider noch nicht sehr gut in Situationen in denen er unbedingt hören müsste z.b.wenn ich ihn beim spazierengehen von der Leine mache kommt er meistens erst nach dem dritten rufen,oder wenn er mit seiner "arbeit"fertig ist.Aber das soll ja typisch für Maremmanos sein.Was ist denn eigentlich Mantrailig?Wir gehen mit Tessa auch zur Hundeschule,dort ist sie sehr lieb und hört gut,ich kann jedenfalle keinen unterschied zu Hunden anderer Rassen feststellen.Die Kommandos sitz,bleib,platz(war am schwierigsten beizubringen)lauf,gib laut oder Pfötchen geben sind kein Problem.Bei rechts oder links sind wir noch am üben.Wiso durfte Leo eine zeitlang nicht mitmachen beim Mantrailig?Grüße aus der Eifel und einen guten böllerfreien Rutsch ins neue Jahr

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2008 17:38
#3 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo irene,
mantrailing ist die such nach vermissten personen.
das mantriling ist eine wunderbare nasen arbeit, die hunde müssen anhand eines geruchsträgers eine bestimmte person suchen.
warum leo eine ganze weile nicht mit machen durfte findest du unter gesundheit " op die zweite und op nachwirkungen"

ganz viel liebe grüße
christ

silvi001 Offline




Beiträge: 204

06.01.2009 10:38
#4 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo
na das ist doch toll das er so gut gearbeitet hat.
mit anjou machen wir auch fortschritte und beginnen im märz mit treibball.
das er erst beim zweiten oder dritten mal kommt wenn ich rufe ist doch typisch hsh.wichtig ist das er überhaupt dne befehl ausübt.
meine nachbarin ist begeistert das er auf entfernung auf handzeichen sitz, platz und steh macht. ihre bordercollie hündin packt das nicht.
jetzt noch ne frage
wie arbeitet man denn oder wie fängt man an dem hund das beizubringen???!!!!


silvi

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 19:43
#5 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo silvi,
was beizubringen? meinst du mantrailing?
ooh das kann jeder hund erlärnen .
das jetzt hier zu erklären würde das forum sprengen.
ich kann es dir am telefon erklären, wenn du möchtest?

gruß christa

ps. tele.nr. findest du auf meiner hp http://www.hundeschule-petershagen.de

silvi001 Offline




Beiträge: 204

12.01.2009 11:02
#6 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hi
ja ok danke ich bin nen bißchen im stress aber rufe dich noch an

gruß silvi

silvi001 Offline




Beiträge: 204

26.01.2009 17:28
#7 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hi
habe leider schon zum zweiten mal angerufen und dich nicht erreicht
macht aber nichts ich versuche es weiter

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2009 19:36
#8 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo silvi

du kannst mich am besten abends ab zwischen 19 und 21 uhr erreichen.
wenn du möchtest dann kann ich dich auch anrufen.
schick mir eine pm mit deiner telefonnr. und ich ruf dich an.
ich hatte heute noch ein paar termine zu erledigen.

gruß christa

silvi001 Offline




Beiträge: 204

03.02.2009 16:37
#9 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hi
nicht wundern ich leige flach mit ner dicken erkältung
ich versuche es am wochenende nochmal

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2009 19:18
#10 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo silvi
dann werde bloß bald wieder gesund.
am wochenende bin ich erst so gegen 17.30 uhr zu hause.
samstag nachmittag hab ich immer spiel-. sport- und fungruppe.
wir treffen uns das erst mal im neuen jahr und fangen auch gleich mit was neuem an
"mit rally obedience"

gute besserung

gruß christa

irene Offline



Beiträge: 190

04.02.2009 23:01
#11 RE: Mantrailing Zitat · antworten

Echt super wenn ich das höre könnte ich glatt neidisch werden.Meine Tessa entwickelt sich zu einer richtigen Terroristin,sie will niemanden ins Haus oder aufs Grudstück lassen,sonst hört sie sehr gut und beherrscht auch viele Kommandos,aber wenn Freunde kommen ist sie nicht mehr wiederzuerkennen.Sie will einfach niemanden ausser uns im Haus dulden.Und im Wald könnte ich sie mir auch nicht vorstellen,sie hat nämlich einen ganz schönen Jagttrieb.Wir wollten uns professionelle Hilfe holen aber das ist gar nicht so einfach jemanden zu finden der mit dieser Rasse zurechtkommt,wir waren da an jemanden geraten der nur mit schreien und militärischem Drill an die Sache heranging.Das war eine absolute Katastrophe.So lasse ich meinen Hund auf keinen Fall behandeln.Deshalb bin ich auch schon nach dem zweiten Besuch nicht mehr hingegangen.Jetzt haben wir jemanden gefunden der sich sehr gut mit sogenanten Problemhunden auskennt und zu uns nach Hause kommt.Ihr könnt euch nicht vorstellen was bei uns abgeht wenn der Hundetrainer kommt Tessa bellt ununterbrochen und wenn es 2 Stunden dauert.(Sie ist dabei natürlich mit der leine an einem Hacken an der Flurwand festgebunden,sonst würde sie den Eindringling plattmachen)Zum Glück hatt er selber zwei Rottweiler zu Hause von denen einer früher auch gebissen hat und der jetzt ganz lieb und zufrieden aussieht.Tessa spielt wunderbar mit den beiden,so wie sie mit allen Hunden gut zusammenspielt.Aber selbst ihren besten Freund den sie von Welpe an kennt und mit dem wir 5tage die Woche spazierengehen lässt sie nicht auf unser Grundstück wenn wir vom gemeinsamen Spaziergang zurüchkommen.An der Grudstücksgrenze hört die Freundschaft auf.Was meint ihr dazu?Haben wir bei der Erziehung etwas falsch gemacht,oder sind es rassespezifische Eigenschaften,oder beides?

irene Offline



Beiträge: 190

04.02.2009 23:06
#12 RE: Mantrailing Zitat · antworten

Oh,hab grad gemerkt das ich im falschen Thema bin,sorry.Vieleicht antwortet mir ja trotzdem jemand

Suzy2 Offline



Beiträge: 31

04.02.2009 23:39
#13 RE: Mantrailing Zitat · antworten

Hallo Irene,
Ich glaube schon, dass das Verhalten rassetypisch ist, sie will Euch und ihr Haus und ihr "Eigentum" schützen. Unsere beiden tun das auch, aber wir können schon die Mitteilung an die Hunde geben, dass diese Fremden jetzt ins Haus dürfen und dass wir dann kein Gebelle vor der Tür wünschen. Das hat was mit Boss sein zu tun. Als ich letztes Jahr gesundheitlich mal ein wenig angeschlagen war, hat Puck der Rüde das Ruder in die Hand genommen, sobald mein Mann das Haus verlassen hat. Puck hat dann einfach gar niemanden mehr aufs Grundstück gelassen, auch z.B. meinen Schwager nicht, der direkt nebenan wohnte und den Puck vom ersten Tag an kannte und der bei uns ein und aus ging. Ich hatte ein wenig Arbeit Puck nach meiner Genesung davon zu überzeugen, dass ich zwar will, dass er bellt, wenn jemand kommt, aber auch das Recht habe, das Bellen und Drohen abzustellen. Ich hab ihn dazu ein paar mal an die kurze Leine genommen, wenn Besuch kam und hab mit ihm am Tor gestanden und ihn Sitz machen lassen. Jedesmal, wenn er wieder drohen wollte hab ich ihn verbal ein wenig angemacht und ihn wieder ins Sitz gedrückt. Ich hatte schon den Eindruck, dass ich den Armen so gut wie foltere, wenn ich zulasse, dass irgendwer Fremdes nah an mir dran steht, ohne dass er wenigstens ein wenig grummeln darf, aber es hat funktioniert. Jetzt kann ich wieder einfach sagen, "ist in Ordnung, der/die darf rein", dann dreht er sich um und geht aus dem Weg. (Na ja, ehrlich gesagt, gibt es auch Leute, die er auf Anhieb so überhaupt gar nicht mag, dann halte ich ihn zur Sicherheit am Halsband fest)
Ich glaube übrigens nicht, dass anschreien funktioniert, wenn der Hund bellt, weil er Dich beschützen will und sie stundenlang bellen zu lassen, würde ich persönlich für ziemlich nervtötend halten.

lg
jutta

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2009 08:23
#14 RE: Mantrailing Zitat · antworten

hallo irene,
sei mir jetzt nicht böse, daber euer trainer hat keine ahnung von hsh.
durch das ständige anbinden wird dein hund nur noch zorniger auf eindringlinge.
leo hatte auch am anfang probleme mit besucher. er wollte den auch nicht rein lassen.
ich habe leo an die leine genommen und ein halti angezogen so hatte ich die situation voll im griff, wenn besuch kam.
leo konnte aus einen gewissen abstand zum besuch, diesen auschecken. hat der besuch ihn ein geschenk mit gebracht (leckerlie vor der haustür gestellt)waren es freunde, kein leckerlie waren es ungewollte besucher.
dauerte garnicht lange und leo fand besuch ganz toll.
wir haben aber auch an uns und dem verhältnis zu leo gearbeitet, ohne beziehungsaufbau ging es nicht.
wenn ich mit leo laut geworden wäre, hätte er mich nie akzeptiert.
er ist extrem geräuschempfindlich und gebrüll duldet er nicht und ich kein gebäll oder gemotze.
wir sind uns einig, wer was zu sagen hat und das bin ich.
das hat allerding auch eine ganze weile gedauert bis er auch der meinung war [grin.]

gruß christa

irene Offline



Beiträge: 190

05.02.2009 18:03
#15 RE: Mantrailing Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben,erst mal vielen Dank für eure Antworten.Rupp hat das Thema zu Erziehung geschoben,wo es ja auch hingehört,deshalb werde ich euch jetzt da antworten.

Tricks? »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen