Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 459 mal aufgerufen
 Erziehung
Manuela Offline



Beiträge: 523

05.05.2008 22:40
im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hallo Ihr lieben,
ich freu mich und wollt Euch einfach schreiben warum
Ich war gestern Abend - es war schon 22.30 Uhr und stockdunkel- mit Micky bei uns hinterm Haus auf einem freien Gelände laufen ( nur eine Lampe und ganz viel Gebüsch )er war ohne Leine und lief auch nich weit vor (immer noch Trennungsangst ??? ).Ich hab jedenfalls in einem Moment nicht wirklich aufgepasst,da schoss er auf einmal los,hinter einer Katze oder Hasen her ?? ,- er war vorher ca 8 Meter weg und bevor ich mich versah waren es bestimmt schon 25 Meter -.Ich hab nur die Ruhe bewart,da ich wusste das er in die Richtung nicht weit kommen konnte ,da dort ein anderes eingezäuntes Gelände ist und nur dieser eine Weg.
Also hab ich nur ganz bestimmt gepfiffen und ganz bestimmend das Komando HIIIIEEEER gerufen !!!!!!
UND MEIN HUND KAM SOFORT SCHWANZWEDELND AN ....
ICH hab mich tierisch gefreut,denn solch eine Situation hatte ich noch nicht und ich wusste bis dato auch nicht was dann passieren würde.
An der Leine läuft uns andauernd irgendein klein Vieh über den Weg und da macht es auch nichts , denn Hasen ,Vögel ,Igel,Mäuse und sowas ist er von zu Hause gewöhnt aber wenn dann mal son kleines Leckerchen ohne Leine an einem vorbei läft ,hmmm man weiß ja nie.
Das es beim nächsten mal genau so funktionieren würde , da verlass ich mich jetzt allerdings nich drauf ,aber es beruhigt doch ungemein,das es zumindest funktionieren kann
lieben Gruß
Manuela

werner ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2008 23:55
#2 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Na ja, so stark ist der Jagdtrieb nicht bei der Rasse - ist ja doch meist ein verscheuchen.

Außer dein Hund kommt mal auf den Geschmack von Kaninchen etc.
Dann will er sie auch kriegen.
Wobei Maya bei allem Geschmack an Kaninchen doch jedes ziehen ließ, was nicht innerhalb meiner Sichtweite erlegt war.
Und ihre ersten hat sie schon als junger Hund erwischt, nicht erjagt, sondern eher ausgegraben.


Gruß
Werner

Manuela Offline



Beiträge: 523

06.05.2008 00:09
#3 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hi Werner,
ich glaub nich das Mick Kanickel mögen würde

er frisst noch nichtmal Pansen oder rohes Fleisch vom Schlachthof.Ich habs mittlerweile aufgegeben ihm das anzugewöhnen.Ich schmeiß dabei mehr weg als das er frisst.
Ich denke so wie Rupp es mal geschrieben hat,das er es nicht von klein an gewohnt war und es deswegen nicht mag.

Gruß
Manu

werner ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2008 00:44
#4 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten
Ich traue in der Beziehung keinem Hund mehr.
Irgendwann kann immer der Wolf durchkommen.Alles andere ist naiv.
Hatte schwer zu tun, als meine Beiden mich Stück für Stück meiner Illusionen beraubt haben.
Es gab Tage, da habe ich sie mir angeschaut und mußte schwer mit mir kämpfen, ob ich sie jetzt hasse oder nicht.


Höre deine Meinung aber oft.
Keine Ahnung , ob es echte Hunde gibt, die zu dämlich sind für Selbstversorgung.
Mir fällt keiner ein, den ich kannte.
Inzwischen ist es mir egal, wer richtige Hunde möchte, muß mit Natur klarkommen, sage ich mir. Und andere möchte ich nicht haben.
Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2008 10:40
#5 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hallo Manuela!

Ich freu mich für euch über diesen Erfolg!
Ich habe auch EINEN Maremmano, den ich am Beginn einer Jagd abrufen kann. Meine Mädels sind weg, wenn sie mal eine Spur aufgenommen haben
- also ich weiß ja, dass immer wieder behauptet wird, dass HSH keinen oder wenig Jagdtrieb haben... aber dem kann ich überhaupt nicht zustimmen (macht für mich auch wenig Sinn, wenn man bedenkt, dass die Hunde sich unterwegs an der Herde auch zum Teil selbst versorgen...). Meine Mädels kämen wahrscheinlich recht gut alleine zurecht - beim Bubi ist das anders, der jagt nur aus Spass ein bißchen hinterher und kommt, wenn ich ihn rufe bzw. bleibt auf "Stop" auch sofort stehen...

LG
Claudia

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2008 12:57
#6 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hi Zusammen,

also leo jagt überhapt nicht, die enten und rehe oder hasen lachen schon über ihn. leo setzt sich 10 m neben zwei graugänse und schaut in die gleiche richtung,wie die gänse. vor mäusen mus man ja weg rennen und hasen na ja die spielen ein paar meter vor leo. tiere würde leo nicht jagen... aber so böser radfahrer die schmecken ihm wohl ganz gut...... wenn sie einzeln auftreten , wenn sie im rudel auf treten sind sie langweilig.

gruß christa


Suzy Offline



Beiträge: 351

06.05.2008 23:49
#7 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hallo Manuela,
das ist klasse!
Der Jagdtrieb bei meinen beiden ist übrigens sehr unterschiedlich. Suzy jagd nur feindliche Eindringlinge, Puck jagd alles (außer den Tierarten mit denen er aufgewachsen ist) und er frißt seine Beute (Kaninchen, Füchse, Wildkatzen - und ich glaub, er hat auch nen wildernden Hund gefressen, iigitt - lauter nächtlicher Hundekampf, am nächsten Morgen war er voller Blut im Gesicht und auch sonst überall und wollte kein Frühstück).
Ich kann ihn abrufen, wenn er weniger als 100m weg ist, danach muß ich schon sehr laut schreien und wild stockschwingend hinterherrennen, dann kommt er auch so gerade zurück.
Und Werner, wenn ein Förster sieht, dass Dein Hund jagd...., keine gute Idee.
Viele Grüße
jutta

werner ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2008 01:21
#8 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten
Jutta, die sind beide tot .........

Und ich hab's noch in dem Jahr, in dem ich mit den Beiden auf dem Land gewohnt habe, in den Griff bekommen.

Nie einen Beweis für den Förster zurückgelassen. Alles immer aufgeräumt. Obwohl ich gar nichts anfangen konnte mit den Viechern, weil ich nicht Lederstrumpf bin ...


Und Karnickel fressen ist das Barfen für meine Hunde, denn ich habe keine Gefriertruhe und keinen Kühlschrank.
Ob man hier im Norden angemault wird, wenn Hunde Karnickel fressen, keine Ahnung - ist mir auch egal, denn hier darf man schon gar nicht ohne Leine laufen und es meckert sowieso jeder.
Karnickel gibts überall in Massen, in München warens bald mehr als Ratten und auch wenn es mir leid tut, wenn eines wieder von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen wird - es hat halt verloren - und ich mag mir nicht täglich neu den Sinn aller Abläufe des Universums neu durchdenken, denn ich werde ihn nicht erfassen - denke ich ... bevor ich selbst tot bin.

Bin wohl nicht mal der Einzige, dessen Hunde Karnickel jagen - komisch, wo hier doch kein Hund von der Leine darf, immer mehr fällt mir auf, wie viele verweste Karnickel hier rumliegen.
Ich warte wenigstens so lange, bis die Viecher auch verspeist sind .....


Gruß
Werner

Ach so, das geht aber nicht zu Lasten dieser Rasse, denn der schnelle Jäger mit den schlechten Ohren war Prinz, der Malinois-Mix.
Maya hat nur im Team mitgewirkt - und war, wenn es nicht schon wirklich zu spät war, weil ich anfangs in meiner Naivität überrumpelt wurde, auch abrufbar.

Was mich übrigens tatsächlich tief erschüttert hat, war dieses glückliche Strahlen in ihren Augen, wenn sie gerade gemeinsam eine harmlose Bauernkatze erwischt hatten.
Ich habe , glaube ich , die Hunde nie strahlender erlebt. Die reine Mordlust habe ich gesehen.
Oder es schien mir nur so.
Manuela Offline



Beiträge: 523

12.05.2008 21:22
#9 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hallo Werner ,
ich hab mal gegoogelt weil mich das mit dem Wild fressen interessiert hat.
Du schriebst :
komisch, wo hier doch kein Hund von der Leine darf, immer mehr fällt mir auf, wie viele verweste Karnickel hier rumliegen.
Es gibt diese Kaninchenseuche Myxomatose ,vielleicht ist es das ,das die alle da liegen ???

Nein warum ich eigentlich gesucht hatte war .... bei deinem Text kam mir der Gedanke ob die Hunde von den Kanickeln oder Hasen nicht irgendwelche Krankheiten bekommen können ?
Aber gefunden hab ich bis jetzt nicht wirklich was vernünftiges
Gruß
Manu

werner ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2008 22:37
#10 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Uh, das wäre wohl möglich....

Rüdiger Nehberg schreibt aber irgendwo , die Seuche ist für Menschen nicht gefährlich.
Und wenn sie es für Hunde wäre, hätten wir es wohl schon gehört.

Ich glaube, so ein Karnickel hat alles, was ein Hund braucht ..... incl. leckerem Mageninhalt.


Auf Würmer lasse ich gelegentlich untersuchen, wegen der Mäuse etc, Hunde hatten nie welche, komischerweise ....
Flöhe kommen wohl auch mal von Karnickeln, hatte ich den Eindruck.


Gruß
Werner

Manuela Offline



Beiträge: 523

12.05.2008 23:12
#11 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hi Werner,
die

Manuela Offline



Beiträge: 523

12.05.2008 23:28
#12 RE: im Jagen abrufbar Zitat · antworten

Hi Werner,
UUpps,da war ich wohl grade zu schnell mit abschicken
Die Seuche soll für den Menschen und andere Tiere wohl nicht schlimm sein ,aber das würde vielleicht wirklich die ganzen Kadaver erklären.Bei uns ist nichts davon zu spüren, die rennen noch alle fit rum

Das mit den Krankheiten kam mir auch nur spontan in den Sinn, da man ja nie weiß ob die Hoppler ganz gesund waren , bevor es sie erwischt hat.
Andererseits stellt sich dann bei mir auch die Frage: ist es nur unsere -MEINE - Menschliche Angst das irgendetwas unsere Hunde krank machen kann (Wild - Futtertechnisch gesehn )?? Mein gesunder Verstand sagt mir nach einigem Nachdenken ja auch .... was machen andere freilebende Fleischfresser,die können ja auch nicht erst zur Kontrolle gehn ob das Fleisch ok ist was sie jagen und fressen .

Jedenfalls müsste ich das nicht unbedingt haben das Micky wilde Tiere frisst (vielleicht bin ich da zu zart beseitet ),reicht schon die Katze von meinem Opa die immer die toten Mäuse angeschleppt hat
Gruß Manu

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen