Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 212 mal aufgerufen
 Who is who?
Dani Offline



Beiträge: 8

03.09.2016 20:41
Laila sagt Hallo aus Mannheim Zitat · antworten

Hallo zusammen,

mein Name ist Laila und ich wohne mit meinem Herrchen und Frauchen, Jessica und Daniel, in Mannheim am Lindenhof. Auch wenn ich eher aussehe wie ein Wollknäuel, bin ich tatsächlich ein Maremmano- Labrador Mischling. Geboren wurde ich vor über 14 Jahren in Sizilien und durfte schon als Welpe mit meinen vorherigen Besitzern nach Deutschland in den schönen Odenwald ziehen. Das waren 35 Stunden Autofahrt. Wie ich Autos seither hasse. Viel lieber bin ich an den Rheinterrassen und erschrecke arglose Päärchen beim Picknicken. Da ist schon mal die ein oder andere Wurst oder ein Stück Pizza gefährlich nahe vor meiner Schnauze. Im vergangenen Winter hab ich sogar mal einen leckeren Geburtstagskuchen verdrückt. Dass die Kerzen noch gebrannt haben war für mich eher nebensächlich. Warum springen die Leute auch alle von ihren Picknickdecken wenn ich da gerade hinlauf? Selber schuld!

Aber wie bin ich eigentlich nach Mannheim gekommen? Meine Vorbesitzer sind sehr liebe Menschen, doch sie wussten nicht so recht was man eigentlich mit einem Wildfang wie mir anstellen muss. Über die Jahre wurden die Spaziergänge immer weniger und weil ich mehr Haare verliere als ein Kamel beim Fellwechsel, musste ich mich zuletzt meistens mit dem Keller begnügen. Fressen gab es dafür 24 Stunden am Tag. Wenn Jessi und Daniel zu Besuch kamen, durfte ich immer mit denen spielen, zuletzt war ich aber so dick, dass ich beim Streicheln schon keine Luft
mehr bekommen hab. Dann sind die alten Herrchen in Urlaub und ich durfte zum ersten Mal Ferien in Mannheim machen. Nur blöd dass man da auch wieder Autofahren muss und dann wohnen die auch noch im 5. Stock ohne Aufzug!!! Die hatten zuvor auch noch nie einen Hund. Ich glaube die wollten schon immer einen, aber ... die Arbeit, die Wohnung...Trotzdem, ich war stolz wie Bolle und die waren nicht so faul. Im Gegenteil, obwohl ich keine 300 Meter mehr gehen konnte ohne umzufallen, es war Juli und sau warm, sind Jessi und Dani mit mir gelaufen. Jeden Tag 3 mal. Da gab es viele neue Dinge die ich noch nie gesehen hatte. Hunde die miteinander spielen, Eichhörnchen die man jagen kann, Hasen und natürlich immer wieder die Picknickdecken. Zuerst haben die mich im Park gar nicht gemocht und die anderen Hundehalter haben immer gesagt ich sei fett, ekelig und krank und keiner wollte seinen Fiffi mit mir spielen lassen. Und dann bin ich blöderweise tatsächlich krank geworden. Seid ihr schon mal beim Tierarzt gewesen? Ich bisher nicht. Man ist das abgedreht. Die stecken einem Dinge in den Popo, schneiden Krallen, machen komische Bilder mit komischen Apparaten und rasieren einem den Bauch.Ich hab eigentlich gedacht ich sei mutig, aber es gibt drei Dinge, da macht der stärkste Maremmano schlapp. 1. der Tierarzt: ich habs versucht, gegen den hilft nichts. Der hat auch immer Hilfe und die halten mich zu viert fest. 2. Autofahren: Autos sind super, solange sie nicht fahren. Dann hilft nur zittern und winzeln. 3. Augensalbe: die kann man nur bekämpfen indem man sie möglichst schnell auffrisst.

Viele Tierarztbesuche später war die Gebärmutterentzündung verheilt und ich war über den Berg. Herrchen und Frauchen haben mich auf Diät gesetzt. Dani hatte immer einen Topf mit Karotten, Kartoffeln und Rindfleisch für mich auf dem Herd. Das ist Gesundheitssuppe, schmeckt wie der Hundehimmel auf Erden und gibts bis heute jedes Wochenende. Senioren- Sensitive- Futterzeug bekomm ich kaum runter.Dann kamen die anderen Herrchen wieder aus dem Urlaub, aber ich bin in Mannheim geblieben.

Frauchen ist zum Kuscheln da, Herrchen möchte immer spielen und mir neue Dinge beibringen. Er sagt, dass mein Kopf dabei fit bleibt. Heute kann ich alle wichtigen Kommandos und apportiere für mein Leben gerne. Nur was das mit "Bleib" soll, das verstehe ich wirklich nicht. Dann läuft der weg und ruft mich doch wieder zu sich. Länger als 10 Sekunden pack ich das nicht. Egal, wenn es ihm Spaß macht. Manchmal bringt er eine Schulklasse von der Schule mit. Das ist das Beste. Auf die kann ich dann den ganzen Nachmittag unten am Rhein aufpassen. Manche von denen sind soooo lustig oder haben Angst vor mir. Ich kann sie aber schnell davon überzeugen, dass ich der liebste Eisbär der Welt bin....und so kuschelig. Ich weiß genau wer Angst hat und die beschütze ich vor den ganzen anderen Hunden da unten an den Rheinwiesen. Eigentlich sind die anderen Vierbeiner ja genial und ich liebe sie alle, aber das Rudel geht immer vor.

Jetzt bin ich schon seit über zwei Jahren in Mannheim und hab durch die ganzen Spaziergänge neun Kilo abgenommen. Frauchen kommt Mittags immer nach Hause und dann geh ich mit ihr. Abends geh ich mit Herrchen ganz lange. Wenn es zu warm ist, setzen wir uns in den Schatten, dann spielt er Gitarre und ich höre ganz still zu. Heute haben mich auch die anderen Hundebesitzer ins Herz geschlossen. Manchmal ein bisschen zu sehr. Dann gibts Leckerlies oder auch mal gänzlich unvermittelt einen Knutscher auf die Schnauze. Irgendwie sind immer alle Leute am Lächeln und gut gelaunt wenn sie auf mich zukommen.

Jetzt, mit 14 Jahren, läuft die Welt ganz langsam und gemütlich ab. Für die paar wenigen Kilometer Spaziergang nehme ich mir alle Zeit der Welt. So kann ich auch die anderen im Park besser von meinem Charme überzeugen. Jeder einzelne Spaziergang ist ein Highlight, da kann ich gar nicht schnell genug vor die Tür. Nicht selten ziehe ich ganze Menschenmassen an die mich streicheln wollen. Zum Dank sabber ich jedem einzelnen die Schuhe voll. Aber wer kann diesem Blick schon widerstehen:

Christa Offline




Beiträge: 233

07.09.2016 11:43
#2 RE: Laila sagt Hallo aus Mannheim Zitat · antworten

Hallo Laila, herzlich willkommen im Maremmano Forum.

Tolles Geschichte.... ich habe sie gerne gelesen. Jetzt hast du ja ein super schönes zu Hause mit ganz lieben Menschen an deiner Seite.

Ich wünsche dir ein ganz langes Leben.

Liebe Grüße

Christa mit Mae und Zappa

Elke Offline




Beiträge: 128

09.09.2016 17:12
#3 RE: Laila sagt Hallo aus Mannheim Zitat · antworten

Auch von mir ein herzliches Willkommen !
Gruß aus MC Pom Elke

Dani Offline



Beiträge: 8

13.09.2016 19:18
#4 RE: Laila sagt Hallo aus Mannheim Zitat · antworten

vielen lieben Dank.

Laila hat das Schreiben aufgegeben. Im Allgemeinen macht Sie keine Pfote ohne Leckerli krumm. Deshalb übernehme ich wieder ;)

Wir hoffen sehr, dass Laila noch ein langes Leben vor sich hat. Aber da sie immer Lust hat zu spazieren, bleibt sie auch gesund. Leider hat der Arzt festgestellt, dass ihre Eierstöcke angeschwollen sind und eine Dauerläufigkeit droht. Wir wollen sie in diesem Alter dem Stress einer OP nicht mehr aussetzen und auch die Ärzte haben gemeint, wir sollen abwarten wie es sich entwickelt.

In den nächsten Monaten und Jahren sind immer mehr kleine und größere Zipperlein zu erwarten und ich hoffe auf einige gute Tipps hier aus dem Forum.

Liebe Grüße
Daniel

Saro und Kirsten Offline




Beiträge: 51

23.02.2017 09:07
#5 RE: Laila sagt Hallo aus Mannheim Zitat · antworten

Hallo liebe Laila, Jessica und Daniel!

Was für eine tolle Geschichte! Da hat Laila ja ein Riesenglück gehabt, dass sie auf ihre alten Tage noch zu euch durfte - und bestimmt gibt sie euch eure große Mühe tausendfach dankend zurück. Alles alles Gute weiter für die tapfere Laila und euch!

Liebe Grüße
Saro und Kirsten
mit der süßen Alia
aus Düsseldorf

«« Hannibal
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen